Akupunktur auch beim 2.Kind???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yuka 15.04.11 - 21:29 Uhr


Hallo zusammen,

bei meiner Tochter vor 2 Jahren, habe ich Akupunktur zur Geburtsvorbereitung machen lassen und hatte eine schöne und recht schnelle Geburt (3 1/2 Stunden)..woran das nun auch immer lag ;-)!

Jetzt hab ich meine Hebamme gefragt, ob es bei der 2 Geburt auch sinnvoll wäre und sie meinte, es wäre nicht notwendig, wobei ich nicht weiß, ob sie dass nur gesagt hat, weil ihr Kollegin, die sie wahrscheinlich vertreten wird, keine Akupunktur macht (es kann sein, dass meine Hebamme noch im Urlaub sein wird).

Nun bin ich am zweifeln, ob ich es nicht doch machen lassen sollte??? Eigentlich hatte ich mir "vorgenommen" alles so zu machen wie bei meiner Tochter, weil ich damit eben gute Erfahrung gemacht hab...

..was meint ihr???

Schönen Abend wünsch ich noch und einen guten Start ins WE!!!

LG, Yuka mit Elli (2J.) und Babyboy inside (22.ssw)

Beitrag von specki1009 15.04.11 - 21:48 Uhr

Unsere Hebamme macht das auch bei Zweit- und Drittgebärenden und wir nutzen das auch alle.

Liebe Grüße

Beitrag von miau78 15.04.11 - 22:14 Uhr

Hi Du,

ich hab das bei meiner 1. Schwangerschaft auch gemacht und es hat bei mir nichts gebracht. Werde es deshalb jetzt bei der 2. Schwangerschaft nicht mehr machen.


LG, Miau

Beitrag von lindiae 15.04.11 - 22:36 Uhr

Guten Abend,

also ich hab vor beiden Geburten Akupunktur machen lassen und würde es auch ein drittes Mal machen lassen :-) Beide dauerten knapp 2 1/2 Stunden, warum auch immer :-p
Die geburtsvorbereitende Akupunktur wird ja auch erst ab der 35. SSW gemacht und zwar mit dem Hintergrund, die nahende Geburt etwas entspannter zu machen. Eine AP, die da schon 2 Jahre her ist, hat da keine Wirkung mehr.
Wenn du glaubst, die AP hilft dir, dann lass sie machen.
Ich wünsche dir noch eine schöne Schwangerschaft und Geburt.

Linda mit Noah und Marlene

Beitrag von sweetheart83 16.04.11 - 07:39 Uhr

Ich habe bei allen drei Schwangerschaften Akupunktur machen lassen, die Hebamme im Krankenhaus meinte, ich könne mir es beim dritten Kind sparen, nachdem die ersten beiden Geburten so schnell waren (3 1/2 und 2 Stunden). Ich habe sie trotzdem wieder machen lassen, weil ich mir gesagt habe, vielleicht habe ich so schnelle Geburten nur wegen der Akupunktur. Bei Nr.3 hat sich dann der Muttermund in einer Stunde von 3 cm voll eröffnet und nach einer Presswehe war sie da. Vielleicht wäre es auch ohne Akupunktur so verlaufen, aber ich würde es wieder so machen um kein Risiko einzugehen, kostet ja nicht die Welt.

VLG
Nadine