Rosenhochstamm und Geranien wie behandeln ?Kann jemand Rat geben?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von chnander 15.04.11 - 21:44 Uhr

Ich hatte im vorigen Jahr einen schönen Rosenhochstamm bekommen zum Geburtstag!Traumhaft schön!Ich doofe Kuh habe den vergessen im Winter einzupacken !Nun sieht er mir sehr verfroren aus nur noch eine kleine Stelle die grün aussieht ein ganz kleiner Zweig!
Sollte ich den Hochstamm zurückschneiden oder ist gar alles verloren?Ich würde so traurig sein !


kann man Geranien schon auf den Balkon pflanzen?Oder ist es dort noch zu kalt ?

Lieben Danke für eure Hilfe

Beitrag von sternenforscher 15.04.11 - 23:00 Uhr

Ist es über der Veredlung, dann runterschneiden, ists darunter, haste leider Pech :-(
Für Geranien ists noch ein wenig zu kalt. Kann klappen, muss aber nicht. Je nach Wetterchen in den nächsten Wochen.
LG Tanja

Beitrag von brausepulver 16.04.11 - 20:06 Uhr

Huhu

was ist das denn für eine Rose? Ich habe keine Rose aus meinem Rosenbeet eingepackt und alle sind nicht erfroren. Man schneidet ja im Frühjahr (jetzt) eh stark zurück.

Ist die Veredelungsstelle oben oder unten? Bei mir sind sie unten. Ich habe nur mit Blättern aufgefüllt und die Veredelungsstelle war auch nicht unterhalb der Erde #gruebel

Wird schon werden #herzlich

Beitrag von chnander 17.04.11 - 22:18 Uhr

ich denke mal ich kann sie vergessen :-(nächst mal bin ich schlauer schade !Es is eine Hochsammrose und ich denke sie ist unter der Veredlungsstelle trocken dachte da käm was grünes raus aber ist nichts zu sehen heul