krankbescheinigung schule

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von knutschkugel4 15.04.11 - 21:53 Uhr

kostet ja drei euro



wer weiß von euch wohin das geld geht

und warum das so ist;-)


nur als beispiel -meine tochter lag wegen ne gehirnerschütterung im krhs-da kostete die bescheinigung nix
wenn sie aber wegen ne normalen erkrankung fehlt muss ich bei kia blechen


und eine krankschreibung von einen erwachsenen muss man ja auch nicht bezahlen


lg dany

Beitrag von purpur100 15.04.11 - 22:01 Uhr

wohin das Geld geht? Für ne Bescheinigung, die der Arzt ausstellt? Na in seine Tasche. Er hat doch eine Arbeitsleistung erbracht...........


Wieso braucht man für die Schule bei einer "normalen" Erkrankung ne extra Bescheinigung vom Doc? Reicht da nicht, so wie früher, die schriftliche Erklärung der Mutter/Vater?

Beitrag von knutschkugel4 15.04.11 - 22:03 Uhr

ab den dritten tag muss eine bescheinigung vom arzt her
und bei ansteckenden krankheiten -auch eine wenn das kind wieder gesund ist




aber wennn der arzt das in seine tasche steckt -ich glaub da muss ich mal mit meinen kia ne ernsten wort reden#nanana
der verdient genug an uns:-p;-)

Beitrag von purpur100 15.04.11 - 22:06 Uhr

tja, wie im Arbeitsleben. Wobei, halt, da braucht man heutzutage schon ab dem ersten Tag ne Krankschreibung.

Wenn du der Meinung bist, daß euer Doc genug an euch verdient, dann kannst ja mit ihm anfangen zu handeln. Wobei das nix an der Tatsache ändert, daß er eine Leistung vollbringt. Und sei es nur eine Unterschrift und nen Stempel auf einer Bescheinigung...........

Ey! Deutschland ist Papierkramland! ;-)

Beitrag von knutschkugel4 15.04.11 - 22:13 Uhr

bei einer krankschreibung verbringt er ja auch ne leistung;-)

ich glaub da werde ich mal bei der kk nachfragen#schein
weil eigentlich sehe ich das nicht mehr ein-zumal die unterschrift ja die arzthelferin macht;-);-);-)

Beitrag von windsbraut69 16.04.11 - 07:52 Uhr

Und die Arzehelferin bzw. deren Zeit kostet nichts???

Beitrag von sassi31 15.04.11 - 22:24 Uhr

***Wobei, halt, da braucht man heutzutage schon ab dem ersten Tag ne Krankschreibung. ***

Das hängt vom AG und der Branche ab (Tarifverträge).

Beitrag von purpur100 15.04.11 - 22:25 Uhr

ja doch...................

Beitrag von kimmi2810 15.04.11 - 22:34 Uhr

Das ist ein Spaß, oder?

Beitrag von knutschkugel4 15.04.11 - 22:40 Uhr

kein spass

Beitrag von windsbraut69 16.04.11 - 07:51 Uhr

Dann mußt Du nicht mit dem Arzt, sondern mit der Kasse reden, die das offensichtlich nicht übernimmt.
Warum sollte der Arzt kostenlos für Dich arbeiten?

Beitrag von blumenschein09 15.04.11 - 22:07 Uhr

Bei uns ist das kostenlos!
3€, habe ich ja noch nie gehört!
Heftig!

Gruß

Beitrag von knutschkugel4 15.04.11 - 22:15 Uhr

he- welches bundesland wohnst du denn#winke

Beitrag von blumenschein09 15.04.11 - 22:28 Uhr

im schönen Bremen!

Gruß

Beitrag von knutschkugel4 15.04.11 - 22:32 Uhr

ok.-danke#winke

Beitrag von arienne41 16.04.11 - 07:25 Uhr

Hallo

Warum reicht denn nicht eine von dir geschriebene Entschuldigung aus.
Wenn unsere Schule sowas haben will soll sie es bezahlen.

Beitrag von lucky.luke.1946 16.04.11 - 11:01 Uhr

Ich habe noch etwas für meine Kinder bezahlt. Sie werden von uns schriftlich krankgemeldet und fertig.

Beitrag von elofant 16.04.11 - 08:03 Uhr

Ich kopiere da immer den Kinderkrankenschein, den Du bei der KK einreichst. Bis jetzt hat das nix gekostet und die Schule war auch zufrieden!

Allerdings erhebt unser KiA für gewisse schriftliche Leistungen einen "Unkostenbeitrag" von 3-5Euro. Je nachdem, was und wieviel er schreiben musste.

Beim unserem Hausarztz (er behandelt auch Kinder) kostet sogar die KiGa-"Entschuldigung" was. die haben wir immer gebraucht, wenn was ansteckendes war (Magendarm, Windpocken o.ä.)

Beitrag von nicole2510 16.04.11 - 09:33 Uhr

Hallo Dany,

das ist von Arzt zu Arzt unterschiedlich!! (hat auch nichts mit Bundesland o.ä. zu tun)
Wir verlangen 2,50 und das Geld bekommt der Arzt, kann ja für diese Leistung nichts abrechnen.

Grüße Nicole

Beitrag von nadeschka 16.04.11 - 10:04 Uhr

Ja, ich kenn das auch bei Krankenschein für die Kita. Es kostet bei uns 1 Euro. Beim vorherigen Kinderarzt sogar 2,55 Euro.

Wenn man ein Kind hat, das oft krank ist, dann ist das schon etwas ärgerlich. Und es kommt einem auch immer irgendwie so vor, als ob man jetzt da einen total unüblichen Sonderwunsch hat, den sie einem aus reiner Nettigkeit erfüllen und dafür dann wenigstens eine Gebühr haben wollen.

Aber ich kann ja auch nichts dafür, wenn die Kita bei jeder Erkältung hinterher eine Bescheinigung haben will, dass das Kind gesund ist. Und mein Arbeitgeber braucht auch einen Schein, wenn ich mit dem kranken Kind zu Hause bleiben muss.

Beitrag von silbermond65 16.04.11 - 10:14 Uhr

Mein Sohn (15 ) mußte noch NIE eine Bescheinigung vom Arzt für die Schule bezahlen. #kratz
Grade letzte Woche war er wieder für 3 Tage freigestellt.

Beitrag von mama-02062010 16.04.11 - 10:31 Uhr


Find ich komisch ein normaler Erwachsener der krank bekommt doch auch ohne Geld eine Krankschreibung vom Hausarzt und der braucht nichtmal wirklich was ernsthaftes haben.

Beitrag von windsbraut69 16.04.11 - 11:37 Uhr

Ja, in DEM Fall wird es wohl die Kasse übernehmen!

Beitrag von dominiksmami 16.04.11 - 13:45 Uhr

sry aber das ist völliger Quatsch.

Selbstverständlich bekommt der Arzt auch eine AU für einen Erwachsenen bezahlt.

Das allerdings von der Krankenkasse.


Aber Atteste werden eben von den meisten Krankenkassen nicht mehr gezahlt und da muß man dann selber ran, wenn die Schule sowas denn verlangt.

Bei uns hier reicht ein Anruf.

lg

Andrea

Beitrag von umsche 16.04.11 - 11:39 Uhr

Bei uns reicht für die Schule noch eine schriftliche oder auch telefonische Entschuldigung der Eltern.

Wenn die Schule eine Attest vom Arzt verlangt, würde ich die Schule auch bitten, die Kosten dafür zu übernehmen.

LG
umsche