Fortgeschritten schwanger trotz negativem Test?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von alleine sein 15.04.11 - 23:51 Uhr

ihr lieben,

ich muss dringend etwas fragen, sonst drehe ich durch. bitte lacht nicht.

ich habe eine tochter, sie ist 1, und ich wurde bei ihrer geburt sterilisiert, ich bin schon zu alt für weitere kinder (45).

es ist aber so, dass mein bauch wächst und wächst. erst war es nur der restbauch, der nicht weggehen wollte, inzwischen sehe ich aber wieder aus wie im siebten oder gar achten monat; die bauchmuslkeln sind auseinander. regelmäßig sprechen leute mich an, mehr oder weniger deutlich. neulich wurde ich in größerer runde direkt gefragt, ob da noch etwas unterwegs sei. ich fühlte mich grässlich und verneinte. alle gucken auf meinen bauch, alle rüpfen die nase, weil ich schon fünf kinder habe.

mit meinem mann habe ich probleme, er hält es für völlig unmöglich, dass die sterilisation irgendwie nicht geklappt haben könnte. es wurde ja auch „gelötet“, da kann nichts mehr sein, sagt er.

darum habe ich vor etwa einem monat HEIMLICH einen apotheken-schwangerschaftstest gemacht. der war negativ. nun weiß ich nicht, ob

a) so ein test nur am anfang zuverlässig ist und das hcg im fünften oder sechsten monat noch ein indikator ist oder noch messbar ist

b) der test bei einer evtl. bauchhöhlenschwangerschaft (was ich nicht teufelsmäßig an die wand malen möchte) überhaupt gilt

c) ob ein totes kind (bewegungen spüre ich nicht) einen wachsenden bauch verursachen würde

drei dinge habe ich bemerkt, die ich aus schwangerschaften kenne: 1. ich kann extrem gut riechen – 2. mir wird schlecht bei unangenehmen gerüchen – 3. ich heule relativ grundlos/mir gehen filme und geschichten zu sehr ans herz/ich bin launisch

abgestillt habe ich.

ich weiß, ich könnte es medizinisch abklären lassen – aber ich möchte auch nicht von einem arzt ausgelacht werden (was, in ihrem alter sollten sie doch aufgeklärt sein...). mir reicht schon die einstellung meines mannes. unsere ehe wankt, nicht nur deswegen. ich habe im moment niemandem, dem ich mich anvertrauen würde. wie es um unsere ehe steht, möchte ich freunden nicht sagen, denn sie kennen ihn ja auch und wären dann ihm gegenüber befangen. anders gesagt, wäre ich jetzt schwanger, würde er mich garantiert verlassen, und ich wüsste gerne, ob ich mich grundlos verrückt mache.

sorry. ich hoffe, jemand versteht mein dilemma. vielleicht kann mir jemand wertfrei die fragen a-c beantworten, es wäre sehr, sehr nett.

liebe grüße
*alleine*

Beitrag von schlingelchen 16.04.11 - 07:15 Uhr

Hallo,
erstmal zu deinen Fragen:
a) so ein test nur am anfang zuverlässig ist und das hcg im fünften oder sechsten monat noch ein indikator ist oder noch messbar ist

Ja,er ist defintiv noch zuverlässig.Das HCG sinkt zwar nach der 12.SSW,aber es bleibt trotzdem noch sehr hoch,auf jeden Fall von einem SS-Test messbar,locker!

b) der test bei einer evtl. bauchhöhlenschwangerschaft (was ich nicht teufelsmäßig an die wand malen möchte) überhaupt gilt
Auch bei ektopen Schwangerschaften ist das HCG erfassbar.
c) ob ein totes kind (bewegungen spüre ich nicht) einen wachsenden bauch verursachen würde
Hm,irgendwann würde es zu einer Abstoßreaktion kommen,der Körper würde nicht ewig einen toten Embryo beherbergen,abgsehen davon,dass auch dann der Test noch pos. wäre.Selbst nach meinen FGn+AS war noch ein paar Tage/Wochen Rest-HCG nachweisbar.

Aber mal eine ganz andere Fragen,hast du Schmerzen,andere Beschwerden,hast du deine Mens noch regelmäßig?

LG,Anja

Beitrag von dine1975 16.04.11 - 08:30 Uhr

Moin,also ichwürde schnell zu einem Arzt gehen,denn es könnte z.B auch eine Zyste oder ein Tumor sein und als Mutter von 5 Kids hat man eine SEHR gr. Verantwortung....je eher Du eine Diagnose hast umso schneller kann gehandelt werden.......LG#liebdrueck

Beitrag von juice87 16.04.11 - 09:09 Uhr

ich würd auch mal sagen geh mal zum Gyn!der kann dir am besten helfen.lg

Beitrag von lena84 16.04.11 - 11:07 Uhr

Hallo,

ich schließe mich mal an: Ab zum Doc!

Du musst doch nicht sagen, dass du denkst schwanger zu sein! Ich würd einfach von der Umfangsvermehrung des Bauches und den Symptome erzählen. Sollte da ein Baby drin sein, werden die Ärzte das schon merken!

Denke aber auch eher, dass da nix ist. Und (entschuldige) in deinem Alter verändert sich die Körperform doch auch! Vielleicht fangen langsam die Wechseljahre an. Der Stoffwechsel verändert sich und und und!

LG
Lena

Beitrag von aurora-borealis 16.04.11 - 13:01 Uhr

Geh zum Arzt und lass es abklären.

Die Wahrscheinlichkeit ist gering, aber sicher nicht unmöglich.

Wenn dein Arzt fähig ist, dann wird er dich nicht auslachen sondern ernst nehmen und nach Ursachen suchen.

Nährst du dich evtl auch dem Klimakterium?
Ich habe mein viertes Kind übrigens erst in der 20 ssw bemerkt, ich hatte so komische Darmbewegungen und bin dann zum Arzt.
Ausgelacht hat er mich nicht, er sagte so unnormal sei das gar nicht.

Also, ab mit dir..ich drück dir die Daumen das der Befund dich erleichtert

Beitrag von hoolie 16.04.11 - 16:11 Uhr

ab zum gyn! zunehmender bauchumfang kann u.a. zeichen eines tumors oder soetwas sein!!!!

Beitrag von aylin80 16.04.11 - 18:06 Uhr

Hallo, eine Bekannte hatte das auch. Sie hatte dann ein riesiges Myom, das operativ entfernt werden musste. Also, ab zum Arzt.

Beitrag von rosenrot1974 17.04.11 - 11:03 Uhr

Ich hatte mal eine Kundin, die einen Tumor von der grösse eines Fötusses im achten Monat im Bauch hatte #schock.

Also ab zum Arzt!