Katzen abgeben..

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von diesteffi91 16.04.11 - 08:14 Uhr

hallo leider muss ich aus PRIVATEN Gründen meine beiden Katzen-Damen abgeben, weiß aber nicht wohin..Ins Tierheim wollte ich sie eigentlich nicht geben, da es aber dringend ist, wird mir wahrscheinlich bald nichts anderes mehr übrig bleiben..Habt ihr eine andere lösung oder wisst ihr vielleicht sogar jemand wo ein Großes Herz hat???

Über Positive Antworten würde ich mich sehr freune und die leute die wo jetzt der meineung sind mich verurteilen zu müssen, brauchen erst gar net zu antworten ;-)

Lg diesteffi

Beitrag von tigaluna 16.04.11 - 11:02 Uhr

Ich verurteile sicher niemanden,denn wir wissen nicht was los ist. Schalte eine Anzeige im Internet oder einer Zeitung. Von Vorteil ist natürlich ein vernünftiger Text, die Wahrheit der Abgabe und vor allem ein kastriertes und geimpftes Tier. Und dann melden sich sicher welche bei dir.

Beitrag von sweetelchen 16.04.11 - 14:12 Uhr

Also ich bin der Meinung das es bestimmt schwieriger ist Katzen abzugeben. Für Kätzchen findet sich immer schneller ein neuer Besitzer.
Frag mal in deinem Verwandtschaftskreis nach bevor du die Tiere jemand fremden abgibst!

Beitrag von julie1108 16.04.11 - 14:25 Uhr

Hallo,

ui, das ist ja blöd :-(. Schade.

Versuche es doch mal bei Markt.de oder meinestadt.de? Dort gucken doch immer viele Leute rein. Da haben wir für den Hund der verstorbenen Oma auch liebe neue Besitzer gefunden. Und das auch recht schnell. Das würde ich machen. Aber nimm bitte kein Geld für deine Katzen, das finde ich sau blöd.

LG

Beitrag von joy1975 16.04.11 - 17:55 Uhr

So, ein Quatsch, natürlich nimmt man eine Schutzgebühr für die Katzen. Kennst Du nicht den Spruch "was nichts kostet, ist nichts wert"???

Wenn sie verschenkt werden, kann das nur ein beschissenes Zuhause werden, da kannst Du sie auch gleich persönlich ins Tierversuchslabor fahren.

@TE: Wende Dich bitte ans Tierheim oder an einen lokalen Tierschutzverein (DAS ist NICHT dasselbe), vielleicht gibt es sogar einen Katzenschutzbund in Deiner Nähe. Die kümmern sich wenigstens darum, dass die Tiere in ein vernünftiges neues Zuhause kommen, das von Tierschützern vor- und nachkontrolliert wurde/wird, mit Schutzgebühr, Schutzvertrag und allem, was dazu gehört.
Soviel bist Du den Katzen schuldig.

Beitrag von shiningstar 16.04.11 - 19:54 Uhr

Ich würde den Tierarzt fragen. Der kennt ja immer mal Leute, die gerade eine geliebtes Tier hergeben mussten und die eine neue Katze aufnehmen würden. Der wird dann auch in etwa wissen, wie die Leute mit ihrem Tier umgegangen sind usw.

Beitrag von susasummer 17.04.11 - 09:37 Uhr

katzen abzugeben ist nicht so leicht.die meisten möchten immer babys haben.
Ich hab auch versucht für meine freigängerin was zu finden,aber keine chance.
Lg julia

Beitrag von ashwini 17.04.11 - 10:32 Uhr

Wir haben selbst kürzlich zwei Katzendamen auf eine Anzeige hin aufgenommen, die uns sehr angesprochen hat. Wir wollten von Anfang an zwei Katzen haben und suchten nach einem Pärchen das bereits länger zusammenlebt um sicher zu sein dass sie sich gut vertragen.

Ich glaube dass es vielen Leuten so geht. Katzenbabys sind zwar süss aber auch sehr anstrengend und bei erwachsenen Katzen hat man den Vorteil dass Charaktereigenschaften deutlich sind.

Ich würde auf jeden Fall eine Anzeige mit Bild schalten von den beiden Süssen und mir einen netten Text überlegen, der eine gute Beschreibung der Katzen, ihrer Charaktere etc gibt. Also: Abgabe von privat, Alter der Katzen, Charakter (lieb, anhänglich, verspielt), Wohnungskatzen oder Freigänger

Viel Erfolg, ich hoffe dass Du ein gutes Plätzchen findest