Pastinake und dann?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von elfine 16.04.11 - 09:26 Uhr

Guten Morgen #winke

seit gut einer Woche bekommt mein Kleiner (4 Monate) mittags 4-5 Löffel Pastinake. Wie würdet Ihr weitermachen?

Meine Hebamme meinte, ich soll bei Pastinake bleiben und jetzt diese Woche mit Pastinake/Kartoffel weitermachen. Nächste Woche dann Pastinake/Kartoffel/Fleisch ihm anbieten. Sie würde also Pastinake erstmal weiter geben, weil sich seine Verdauung dann daran gewöhnen kann.

Meine Kinderärztin meinte, eine Woche Pastinake und in der nächsten Woche ein anderes Gemüse füttern, in der darauffolgenden wieder ein anderes Gemüse. Also sie würde erstmal die Gemüsesorten testen.

Was ist wohl das beste?

Lg
Elfine #blume

Beitrag von electronical 16.04.11 - 09:56 Uhr

Hallöle

4 Monate ist ein wenig früh oder was meinst du?

Also wir haben es so gemacht wie deine Hebamme sagte. Bei uns wurden aus 1 Woche, aber 2 Wochen Pastinake, dann 1 Woche Pastinake/Kartoffel und jetzt heute fangen wir mit Pastinake/Kartoffel/Fleisch an.
Kochst du selbst? Dann vergiss bitte das Öl im Brei nicht..

LG Jule mit Ben (bald 6Monate) #verliebt

Beitrag von elfine 16.04.11 - 10:08 Uhr

Hallo Jule,

habe ich auch gedacht. Aber die Kinderärztin hat es uns empfohlen.
Es soll wohl auch gut für die Kaumuskulatur sein, diese möglichst früh zu trainieren. Dann fällt den Kleinen später das Sprechen leichter. Der Kleine von meiner Schwägerin konnte z.B. schlecht "st" und "sch" aussprechen. Der Kinderarzt meinte dann zu ihr, es wäre besser gewesen, früher mit Beikost anzufangen. Meine Hebamme hingegen hat auch gesagt, dass es sehr früh ist mit 4 Monaten mit Brei anzufangen. Sie meinte wiederum, es wäre besser komplette 6 Monate voll zu stillen und dass in den Geschäften schon für so kleine Babys Brei angeboten wird, wäre Geldmacherei.

Lg
Elfine

Beitrag von putzemann 16.04.11 - 10:15 Uhr

hi

ich denke dein kia hat keine ahnung von sprachmorotik st und
sch lauten!

ehrlich, das hat nix mit beikoststart im 4mont zu tun!

finde ich schlimm das sich das kia nennen darf!!

versteh das bitte nicht falsch,ich mache dir keinen vorwurf!
du must wissen was du tust.

lg

achso..ja
1 wo pastinake
2 wo pastinake mit kartoffel
3 wo pastinake kartoffel und fleisch

(ich persönlich würde noch min.2 monate stillen,so wie deine hebi sagt)

alles gute

Beitrag von elfine 16.04.11 - 10:22 Uhr

Hallo,

er hat jetzt anderthalb Wochen mittags Pastinake bekommen. Bis jetzt hat er die am gleichen Tag wieder verdaut oder sie war morgens in der Windel. Ich habe den Eindruck er verträgt sie ganz gut.
Würdest Du jetzt wieder zurück rudern? Ach so, mein KA meinte das mit der Sprache nicht, nur der von meiner Schwägerin.

Lg

Beitrag von putzemann 16.04.11 - 10:57 Uhr

aso...falsch verstanden...naja. komischer arzt...


hmmm...

schwere frage.
ich halte eigentlich nichts vom beikostbeginn vor dem 6 monat.
aber da du a schon begonnen hast,und soweit alles passt...
hmmm...ich würd dann denk ich weiter machen.
aber vielleicht nur gaaanz langsam also, statt wochenweiße was neues dazu,lieber 2-wöchig.
und auch nicht vor dem 6 monat eine weitere still mahlzeit ersetzen.

lieber langsam machen.

aber wie gesagt,das ist meine meiung...es muss für euch beide passen :)

Beitrag von golden_earring 16.04.11 - 21:28 Uhr

#winke
Ich habe auch auf Anraten meiner KiÄ mit vollendung des 4. Monats mit Beikost begonnen und Feli war begeistert - endlich essen ;-)
Ich habe auch erst Gemüse, dann dasselbe Gemüse + Kartoffel und dann erstmal Gemüse + Kartoffel verändert. Als sie 4 Wochen Brei gefuttert hat hab ich Pastinake, Kartoffel + Pute dazu genommen. Und dann auch mal Rindfleisch dazugenommen. Was sie am liebsten ißt ;-)

Lg
Nina & Felicia (fast 6 Monate) #verliebt

Beitrag von putzemann 17.04.11 - 08:25 Uhr

das ist toll.

ich will ja auch niemanden belehren, oder so...
...ich meine nur, dass beikost vor dem vollendeten 6 Lebensmonat nicht sonderlich sinnvoll ist.
natürlich essn manche auch schon früher gern uund gut-
aber um das gehts ja nicht..
aber der kia wird schon nen grund haben.

lg

Beitrag von elfine 17.04.11 - 11:31 Uhr

#danke
ich denke, so ähnlich werden wir es auch handhaben.

#winke