Bionorica Agnucaston, wer kann was dazu sagen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ciddaa 16.04.11 - 10:52 Uhr

Guten Morgen,

erstmal meine Situation:
Ich nehme schon seid Februar "Bionorica Agnucaston" ein, weil ich nach dem absetzen der Pille total unregelmäßige Zyklen habe. Mein letzter erster Tag der Regel war der 08.12.2011. Nun habe ich an ZT 127 und 128 Schmierblutung gehabt. Und seid gestern ganz normale Regelblutung.

Nun habe ich die Frage ob das bei euch aus so ähnlich war?
Hat bei euch das Agnucaston auch so spät erst gewirkt?
Konntet Ihr dadurch Schwanger werden?

Ich konnte mir noch keine eigene Meinung zu diesen Tabletten bilden, da ich mir immer noch nicht über dessen Wirkung im Klaren bin. #zitter

Vielen Dank für die Antworten im Voraus. Und #sorry für das #bla
Liebe Grüße

Ciddaa

Beitrag von ta-ni-ta-123 16.04.11 - 11:04 Uhr

Hallo...
hier hab ich was gefunden zu Agnucaston:
"Die pflanzlichen Inhaltsstoffe in Agnucaston greifen in die Steuerung des Zyklusgeschehens ein. Sie wirken ganz ähnlich wie der körpereigene Botenstoff Dopamin und können dadurch die Ausschüttung des Hormons Prolaktin senken. Ein zu hoher Prolaktinspiegel ist in vielen Fällen für Zyklusunregelmäßigkeiten und Zyklusbeschwerden verantwortlich.
Wie bei vielen pflanzlichen Arzneimitteln verspüren Sie auch bei Agnucaston nicht sofort eine Besserung. Gerade die Harmonisierung auf hormoneller Ebene stellt sich erst mit der Zeit ein. Daher sollten Sie Agnucaston® über mindestens 3-6 Zyklen hinweg regelmäßig einnehmen. So kann sich die Wirksamkeit voll entfalten. Erste Besserungen stellen sich bei vielen Frauen jedoch schon im ersten Behandlungsmonat ein. "
Ich habe das Mittel auch genommen, aber ich habe dann die Diagnose PCOS gesagt bekommen und habe es dann nicht mehr eingenommen.
Lass vielleicht mal deine Hormone checken und mal ein Ultraschall machen, wie deine Eierstöcke aussehen um anderes auszuschliessen.
Viel Glück#klee

Beitrag von ciddaa 16.04.11 - 11:13 Uhr

Soweit meine FÄ Ende Januar gesehen hatte im US war nicht auffälliges an meine Eierstöcken. Ich habe Anfang Mai nochmal ein Termin bei Ihr dann spreche ich sie mal auf einen Hormon-check ein.
Vielen Dank für deine Antwort. Dieser Text ist leicht geschrieben deswegen konnte ich es gut verstehen die anderern aus dem Internet waren in medizinischer Fachsprache.

Schönes WE noch.
LG

Beitrag von pandagirl84 07.08.11 - 18:22 Uhr

Ich nehme Agnucaston seit mitte Mai,da mein Zyklus sehr unregelmäßig war und ich ständig 14Tage vor der richtigen Blutung eine Schmierblutung hatte.
Mittlerweile hat es sich fast normalisiert. (habe jetzt 2 Tage vor der Blutung eine Schmierblutung).

Mein Arzt sagt das es bis zu einem 3/4 Jahr dauern kann bis es wirkt..

Hab aber nur positives über Agnucaston gehört.
Viele die es genommen haben sind schnell Schwanger geworden.


LG
Pandagirl84