nochmal 3 monate warten silopo

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von selma1975 16.04.11 - 11:02 Uhr

hallo ihr lieben,
vor knapp 2 wochen hatten wir nun endlich unser erstgespräch in der kiwu-klinik.
unter anderem wurde uns blut abgenommen,und mein mann musste noch ein SG machen lassen,das vom urologen war ihr nicht aussage kräftig genug.
die werte haben wir dann am nächsten tag telefonisch durchgesagt bekommen.ich weiss nicht mehr alle werte (leider nicht mitgeschrieben),aber das volumen war 2,8ml und die menge der spermien von kategorie A+B war 187 millionen.also alles super.
einen tag später kam dann aber der anruf,das ich keine immunität gegen röteln habe,obwohl ich vor ein paar jahren dagegen geimpft wurde .
ich bin dann umgehend zu meiner hausärztin und hab mich impfen lassen,aber nun dürfen wir erst im juli loslegen.
das gute ist,das dann PU und TF in meinem urlaub stattfinden würden.
lg selma

Beitrag von ta-ni-ta-123 16.04.11 - 11:09 Uhr

Hallo selma1975,

ja leider ist das mit dem Impfen so eine Sache.
Man sollte wirklich jeder Frau ans Herz legen (muss ein Gyn. vielleicht sofort sagen, wenn eine Frau mit Kinderwunsch zu ihm n die Praxis kommt), dass er den Impfpass mal durchcheckt oder eventuell ein paar Blutuntersuchungen vornimmt, ob wie bei dir noch ein guter Röteln-Tieter zu bestimmen ist.
Leider muss man nach Impfungen warten um auf Nummer sicher zu gehen.
Aber danach kannst du beruhigt sein und voll durchstarten,
ich drück die Daumen #pro und wünsch viel Glück#klee

Beitrag von selma1975 17.04.11 - 07:46 Uhr

danke,
ich werd die zeit nutzen,noch ein paar kilo's von den rippen zu kriegen,vielleicht schaff ich es ja noch den bmi unter 30 zu bekommen bis juli.
lg und einen schönen sonntag
selma

Beitrag von falca 16.04.11 - 18:30 Uhr

Hallo Selma,

ich kann Dich gut verstehen. Mein Röteln-Titer war beim ersten Mal bei 1:8 und ich hatte alle Impfungen im Kinder-/Jugendlichen-Alter. :-(

Musste auch 3 Monate dann warten nach der Impfung. Danach war mein Titer allerdings auch nur bei 1:16. So richtig angeschlagen hat die Impfung also leider nicht. Kommt aber laut meinem HA öfters vor.

Der KiWu-Klinik hat's aber gereicht und wir konnten die ICSI starten.

VG Falca

Beitrag von selma1975 17.04.11 - 07:55 Uhr

danke falca,
hab gerade gelesen,dass es bei euch geklappt hat!
herzlichen glückwunsch.
wenn das keine motivation ist;-)!
lg selma