Fast noch ein Vollstillkind!!! lang

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sparklingrose86 16.04.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

nun frage ich hier um Rat weil ich mir noch nicht ganz sicher bin wie es mit dem Brei weitergehen soll!!!

Mein Kleiner wird die nächsten Tage 7 Monate...
Wir haben mit knapp 5 1/2 Monaten angefangen mit dem Brei, mit Absprache dem KIA und der Hebi...
am Anfang gab ich ihm ausschließlich Möhre, dann weil er so schlecht Stuhl machen konnte versuchte ich es nur mit Kürbis... auch nichts... dann nur mit Apfel und Birne usw... Also immer nur einzelne Sorten weil ich wissen wollte was er mag...

Er aß nie mehr als 5 Löffel und das bis heute!!!!

Dann meinte der KIA ich soll doch mal Brei mit Fleisch geben wegen des Eisens...
Gab ich ihm und davon aß er auch nur 2- 3 Tage nur minimal...
Gestern Versuch Reisbrei mit Birne.... auch mini!!!!

Stuhl seit einer Woche nichts.... müsste da nicht mehr kommen ab Brei???

Er mag keine Stückchen... deshalb habe ich ihm immer nur die 4 Monatsbreie gegeben...
Was er wiederrum toll findet ist Gurke, Möhre, Banane, Apfel zum darauf rumnuckeln... doch sobald ein Stück abgeht fängt er an zu schreien und das wars dann!!!

Der KIA meinte nur, nachdem ich ihm das sagte, trozdem immer rein damit... irgendwann macht es klick.... er braucht die Nährstoffe...
Doch wie wenn er nicht will???

Habe schon andere beauftragt das sie ihn füttern doch Fehlanzeige...

Er will immer an die Brust.... was ich jetzt nicht soooo schlimm finde weil ich ja noch nicht abstillen wollte...

Er kommt Tags so alle 2 1/2 bis 3 Std nach Gefühl und in der Nacht mal mehr mal weniger.... schaue da nicht so auf die Uhr....

Er mag Wasser, am Liebsten aus dem Becher.... Flasche kaut er nur drauf rum....

Also sind immernoch bei 1 Mahlzeit am Tag..

Und nun????

GLG + DANNNNKKKEEEEE :-)

Beitrag von sparklingrose86 16.04.11 - 11:13 Uhr

Achso Selbstgekocht auch Bäh....

Beitrag von berry26 16.04.11 - 11:18 Uhr

Hi,

dein Kleiner ist einfach noch nicht so weit. Das zeigt er dir ganz deutlich!
Dein Kinderarzt hat keine Ahnung!! Man zwingt kein Kind zum Essen bzw. drängt es auf und wenn du stillst, dann bekommt dein Kleiner alles was er braucht. Man kann auch gut ein Jahr voll stillen ohne das es zu einem Nährstoffmangel kommt. Dein Kleiner weiß selbst am besten was er braucht und darauf solltest du vertrauen.

Ich würde einfach weiterhin immer mal etwas Fingerfood anbieten oder etwas geeignetes von eurem Essen. Irgendwann wird er davon auch essen und nicht nur nuckeln und spielen.

LG

Judith

Beitrag von wir3inrom 16.04.11 - 11:27 Uhr

Mein Mann, seine ältere Schwester sowie sein jüngerer Bruder wurden ausschließlich gestillt.
13 Monate lang! Und dann haben sie langsam angefangen, "richtig" zu essen, aus allen dreien sind gesunde, gut entwickelte Menschen geworden. ;-)

Gib deinem Kind die Zeit, die es braucht.
Wenn er noch nicht so weit ist, ja, sei's drum!
Milch sollte ja ohnehin im ersten Lebensjahr Hauptnahrungsmittel sein.
Deshalb würde ich mir an deiner Stelle gar keinen Kopf machen.
Kann auch sein, dass er gar keinen Brei will und in 3 Monaten Interesse an Fingerfood zeigt. Auch gut!

Mach dir keinen Streß, es führt zu nix und du machst dich nur kaputt.

Beitrag von frau_e_aus_b 16.04.11 - 11:42 Uhr

Also ich finde das jetzt absolut nicht schlimm, dass dein Zwerg mit grade mal 7Monaten noch keine Lust auf Essen hat. Dazu hat er doch sein ganzes Leben Zeit... mal davon abgesehen, dass Muttermilch viel mehr Nährstoffe als Brei hat.

Mein Sohn wurde 15Monate lang VOLLgestillt und hat sich wunderbar entwickelt.
Der Kleine von ner Freundin wollte mit 4Monate keinerlei "Flüssignahrung" mehr zu sich nehmen - es wurde alles probiert (Muttermilch, zig versch. Pulvermilchsorten, Milch als der brust, aus der Flasche, vom Löffel, ausm Becher), also bekam der Kleine ab da Brei + Wasser/Tee, da er über Wochen nix zu sich nehmen wollte - dafür holt er es jetzt mit 1 1/4Jahren wieder nach... nun will er plötzlich nur noch Milch und lehnt Essen jeglicher Art und Konsistenz ab.
Jedes Kind is(s)t anders, die einen früher die anderen später. Darauf sollte man Rücksicht nehmen :-)

LG
Steffi

Beitrag von applep 16.04.11 - 18:41 Uhr

Unsere ist 8 Monate alt und wird vollgestillt. Ach und Fingerfood, aber mehr als dran nuckeln is eh nicht-ohne Zähne :-p unser Sohn hat in dem Alter schon Leberwurstbrot gegessen.

Finde das nicht schlimm manche Kids sind halt einfach noch nicht so weit. Jedes hat seinen eigenen Rythmus.

lg

Beitrag von scchwan 16.04.11 - 20:30 Uhr

Fabio ist 8;5monate und wird noch fast nur gestillt bekommt nur zu Mittag und am Nachmittag was zum essen und sonst nur den Busen und solange er das so will bleibt das auch so

Beitrag von hoffnung2010 16.04.11 - 22:32 Uhr

Hi,

ich frag dich jetzt einfach mal: wo liegt das problem???

meine kleine is jetzt 10 1/2 monate alt und wurde 8 monate voll gestillt (von minimengen ab und zu abgesehen!!). - ich hab nach dem 6. monat mit mittagsbrei anfangen wollen...ja, wie gesagt, ich wollte. - sie nicht! :-) wir haben manchmal 2-4 löffel gegessen, meist hab ich alles weggeschmissen.... egal ob selbstgekocht oder glas. nix war recht. obst auch nich. alles nix. hab sie immer wieder gelassen, nach 1-2 wochen wieder probiert. wieder nix. so mit gut 7 monaten hab ich dann eisern jeden tag probiert, probiert, probiert.... nich aufgeben *ggg* - und siehe da..simsalabim, mit fast genau 8 monaten gins auf einmal los.... ABER!: sie isst heut noch nichmal jeden tag ihre 200 g mittags, eher 100, 150. GOB nachmittags, mal so mal so... fast nie ißt sie auf... abends allerdings isst sie eine ganze brotscheibe mit leberwurst und gurke dazu :-) aber erst seit kurzem! ansonsten still ich noch recht viel und alles is gut.

was ich damit sagen will: lass dich nich stressen und stress dich selber nich. bleib entspannt (auch wenns schwer fällt und manchmal von aussen dumme kommentare kommen....) - irgendwann kommt der zeitpunkt wo es klick macht und dann isst sie auch mehr. achja: meine hat nie diese stückchengläser gemocht, hat sie gewürgt. es is kein probl die 4 monatsgläser weiter zu geben! - mittlerweile nimmt sie stückiges, aber nur selbstgekochtes... schlaues mädchen ;-)

alles gute für euch!

lg hoffnung

Beitrag von sparklingrose86 17.04.11 - 00:30 Uhr

#danke Hallo,

wollte mich #herzlich für die lieben und sehr aufbauenden Antworten Bedanken!!!

#sorry das ich mich jetzt erst melde!!!

Ihr seid echt super und habt mir sehr geholfen!!!


Vielen vielen lieben #danke !!!

#winke #blume

Liebe Grüße

:-)