wieviel brei gebt ihr mittags

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mirela86 16.04.11 - 11:24 Uhr

Hallo ihr lieben,

Mein kleiner ist jetzt 6 Monate alt und kriegt seit zwei Wochen mittags Brei. Zurzeit bekommt er Karotte mit Kartoffel und ich bin mir nicht sicher wieviel ich ihm geben soll... Und wann braucht er hinterher keine Flasche nach dem Brei. Er verdrückt so 100-150 Gramm und hinterher noch 50-100 ml milch.
Ist das schon zuviel? Oder soll ich ihm 190 Gramm geben wenn er mag und danach keine milch? Bin so verunsichert. Helft mir mal, will ihn nicht uberfuttern, hungern soll er auch nicht.

Lg


Beitrag von dreamer79 16.04.11 - 12:50 Uhr

Dein Kleiner zeigt dir schon, wie viel er möchte.

Meine Maus isst zw. 120-190 g und wird nun seit ein paar Tagen danach nicht mehr gestillt weil sie satt ist!

Es ist also denke ich vollkommen in Ordnung, was du an der Menge fütterst.

LG
Mandy mit Lilly (6 1/2 Monate)

Beitrag von kleines-sternchen 16.04.11 - 12:58 Uhr

Huhu!

Ich denke da kannst du die Milch weg lassen!

Mein Kleiner hat meist so 180 g gegessen. Seit ein paar Tagen ist er nur noch 90 g. Nach 3 Stunden wird er dann wieder gestillt.
Ich denke einfach das es ihm reicht und streß mich da jetzt auch nicht.

Meine KiÄ sagte wenn die Kleinen ein ganzes Glas essen bräuchten sie keine Milch mehr.

lg kleines sternchen

Beitrag von sacagawea 16.04.11 - 14:24 Uhr

Mein Kleiner isst auch ca. 100 - 130g mittags, dazu biete ich ihm immer wieder etwas Wasser zu trinken an (er trinkt bisher davon aber nicht soooo viel, nur mal nen kleinen Schluck).
Danach biete ich ihm von mir aus keine Milch mehr an. Meist will er dann aber nach dem Wickeln nochmal ein bisschen Milch, darüber schläft er dann ein. Eine komplette Mahlzeit ist das aber dann längst nicht.

Beitrag von kathrincat 16.04.11 - 15:04 Uhr

nein ist es nicht, wir hatten ca. 300-400 gr brei,dann aber keine milch mehr

Beitrag von gussymaus 17.04.11 - 11:16 Uhr

ich habe und werde imer so viel geben bis zwergi satt ist. ist die portion immer deutlich über der "alterstypischen" menge würde ich mehr gemüse und weniger kartoffel/fleisch (im verhältnis) geben (war bei meinem kleinen der fall: der aß immer doppelte portionen...) und wenn zwergi eben immer kleine portionen will und dementsprechend oft bzw schnell wieder kommt würde ich eben mehr von dem sättigenden nehmen...

ich hab immer hinterher gestillt ud da würde ih auch wieter machen. auch mit pre-ha hinterher hätte ich nicht so die probleme - wird ja wahrscheinlich keine ganze flasche mehr sein... aber wenn es eben nur gegen den durst, weil zwergi eigentlich satt ist (merkt man ja schon) tut es sicher auch wasser... oder tee...

wenn hunger über bleibt kommt es eben eher wieder. freiwillig verhungert kein kind!