Wie kommen die denn alle da drauf?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von caro-82- 16.04.11 - 11:49 Uhr

Hallo liebe Kugelbäuche!

Seitdem im Bekanntenkreis und auf der Arbeit bekannt ist, dass ich schwanger bin (es wird mein erstes Kind), folgen natürlich auch die Glückwünsche und die guten Ratschläge. ;-)

Allerdings wurde ich jetzt schon von mehren Leuten (so 10-15) angesprochen, dass es ja ganz bestimmt ein Mädchen wird... Wie kommen die da nur drauf?!#kratz
Ich bin jetzt in der 17. SSW und ein Outing haben wir beim letzten FA-Termin bei 16+1 leider nicht bekommen (das Kleine wollte nur seinen Rücken zeigen :-(...).
Eigentlich wünschen wir uns ja einen Jungen, obwohl ich mich auch über ein Mädchen sehr freunen würde -> Hauptsache gesund!

Ich versteh's nur nicht...es hat noch keiner gesagt, ich glaube du bekommst einen Jungen...

#sorry für's #bla

LG
Carola

Beitrag von coconut1991 16.04.11 - 12:00 Uhr

hallöchen und ich muss ein bisschen grinsen...

ich habe das bei mir auch gehabt, nur das alle gesagt haben das es ein Junge wird.... und siehe da ich trage gerade ein ca. 3000g schweres Mädel in meinem Bauch rum... Ka wie die da alle drauf kommen aber du brauch da sicher nicht drauf hören... ich fands gut das sich ein mädchen geoutet hat weil in meiner Familie macht keiner das was die anderen wollen :-D

Glg und warte einfach ab... es wird sich schon früh genug zeigen...

Coconut ET-15

Beitrag von chaos.theory 16.04.11 - 12:01 Uhr

Wie die darauf kommen, kann ich dir leider auch nicht sagen.

Ich hab mir, in meiner 1. Ss auch zuerst nen Jungen gewünscht. Es wurde aber ein Mädel und heute bin ich sooooo glücklich darüber, eine Mädchenmama zu sein! :) Das 2. wird nun auch ein Mädchen und dies mal haben wir es uns auch so gewünscht. #schein Kann mir garnicht vorstellen, einen Jungen zu haben.

LG Danni, mit Melina Sophie (23 Monate) & #ei 19+5

Beitrag von mahaluma 16.04.11 - 12:20 Uhr

Geh mal in irgendeine beliebige Babyklamottenabteilung: Viel mehr Sachen für Mädchen als für Jungs. Mädels sind heutzutage einfach die Babys, die eher noch Baby sein dürfen. Oft hat man das Gefühl, dass von Baby-Jungs erwartet wird, schon Kerle zu sein. Ein Baby soll süß und niedlich und zart sein und das passt bei dem Mädchenbild einfach besser in den Kram. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Mädchen deswegen momentan einfach die "erwünschteren" Babys sind.

Beitrag von dk-mel 16.04.11 - 13:10 Uhr

ich hab gegenteilige erfahrungen gemacht:

klamotten für mädels sind rosa, pink oder eventuell auch mal weiß. dann hörts mit farben schon auf.
jungen hingegen dürfen inzwischen ganz modern rosa, pink, lila, orange als auch die klassischen farben grün und blau, türkis, braun etc. tragen. und auch die stile sind sehr vielfältig, leger oder mit hemd und stoffhose feiner, sportlich oder jeans...

und ich hätt zur abwechslung lieber einen jungen :-p aber das liegt auch daran, dass es hier in der gegend und in meiner familie schon lauter mädels gibt.

Beitrag von serafina.nr.1 16.04.11 - 18:33 Uhr

find ich jungs einfacher weit pflegeleichter...!!!
auch was den rest betrifft...die finden immer was zum spielen und brauchen nicht unmengen zeugs dazu. lego, duplo, holzeisenbahn, viele kleine matchbos´xautos, ein autoteppich ;-) ( strassenteppich mit fahrbahnen etc.) , ein grosser garten mit rutsche, sandkiste und schaukel, trampolin und fussballtor reicht für jahre aus.
meine tochter ist da sicherlich aufwands-intensiver.
söhne find ich sind beim essen nicht so pingelig, hinterfragen nicht alles, vergessen gleich mal einen streit, haben keine langen haare ( das endlose fönen und frisieren fällt weg...);-) und sind weniger sensibel.
was ein vorteil sein kann.;-)
und was ins geld geht: mädchen sind teurer in der wartung ;-)
scherz, nein ich meine dass sie einfach viel mehr ansprüche stellen als jungs...
bei meiner tochter:
allein das zeug für ihre haare, ich denke summiert sich auf einen kurzurlaub in zehn jahren...;-)
schon mal dass sie allein soviel spielzeug hat wie die brüder alle zusammen :-)

ansonsten: natürlich sind mädchen extrem süss. das sind jungs allerdings auch!!!;-)
in meiner familie gibt es seit jeher einen überschuss an jungs.
und mein mann meinte neulich bei den arbeitskollegen herrscht die ein-kind-familie vor und fast alle wollen ein mädchen!!! vorallem die väter!!!!;-)
allerdings wollen wir auch ein mädchen diesmal---aus vielen gründen.
aber sicherlich nicht aus praktischen gründen ;-)

mit liebem gruss-
von serafina...!!!

Beitrag von phili0979 16.04.11 - 13:11 Uhr

Huhu,


Das ging mir in der ersten Schwangerschaft ganz genauso. Meine ganze Familie und Freunde waren zu 100% davon überzeugt es wird ein Mädchen. Ich übrigens auch irgendwann und hatte richtig Schiß davor dass rauskommt es wird ein Junge! Und dann war es soweit mein FA meinte: ...der kleine Mann...! In dem Moment hab ich nur noch geheuelt! Aber vor Freude, dabei hatte ich mir bis dato soooo sehr ein Mädel gewünscht.
Jetzt bin ich wieder schwanger und ich weiß dass es ganz egal ist was es wird, ich freu mich wenn es gesund und munter auf die Welt kommt. Vielleicht "wünsch" ich mir mehr ein Mädel aber mein Bauchgefühl sagt mir ich bin eine "Jungs- Mama", dass es sicher wieder ein Bub wird und kann mir auch gar nichts anderes vorstellen!

Mal sehn was ich in 10 Tagen zuhören bekommen, bisher wollte sich mein FA nicht äußern er hält nichts von zu frühen Prognosen! ;-)

Lg

Beitrag von marienkaefer1985 16.04.11 - 17:17 Uhr

Bei mir waren sich auch fast alle sicher, dass es ein Junge wird. Nur 2 Leute haben gesagt, dass es ein Mädchen wird. Woran genau sie das fest gemacht haben, konnte niemand sagen. ;-)

Meine Mutter hat immer darauf gehofft, dass es ein Mädchen wird (wir sind eine reine Frauenfamilie) und wenn wir zusammen unterwegs waren, ist sie immer in die Mädchen-Abteilung gegangen. Ich meinte dazu immer nur: "Geh lieber in die blaue Ecke. Was rosanes brauche ich nicht!"

ICH war mir von der ersten Sekunde an sicher, dass es ein Junge wird, also hat mich das Outing auch nicht wirklich überrascht: Ich bekomme einen kleinen Jungen! #verliebt

Ich freue mich soooooo sehr darüber, auch wenn ein Mädchen toll gewesen wäre, aber wie gesagt, wir sind eine reine Mädchenfamilie und brauchen endlich mal männliche Unterstützung ;-)

Mittlerweile habe ich von einigen gehört, dass ein kleiner Frechdachs besser zu mir passt, als eine kleine Prinzessin.

Wie auch immer, meine Vermutung (und auch innerer Wunsch) hat sich bestätigt und in 13 Wochen habe ich hoffentlich meinen kleinen Schatz auf dem Arm #verliebt


marienkaefer + BabyBoy (26+0) #verliebt

Beitrag von flugtier 16.04.11 - 17:24 Uhr

*lach*
bei mir wurde ständig gesagt "Du bekommst bestimmt einen Jungen"

Wie man darauf kam war sehr unterschiedlich :
- spitzer Bauch
- wenig Übelkeit
- "du siehst zu gut aus für ein Mädchen"
etc pp

Naja - unser Mädel hat sich da nicht dran gestört :-p