ist euer kind schon trocken?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von queen-mary 16.04.11 - 11:56 Uhr

hallo zusammen...

mein kleiner ist jetzt 28 monate alt. und hat so angst aufs töpfchen zu gehen. wir versuchen es immer wieder, aber irgendwie geht das nicht richtig...

ist euer kind schon trocken? und wie alt ist es?

lieben gruss queenmary

Beitrag von 2mama 16.04.11 - 12:29 Uhr

hallo,

fynn ist 2,5 jahre und jetzt dabei trocken zu werden.
Wenn dein Sohn angst vorm Töpfchen hat, würde ich es auch erstmal sein lassen.
Nimm ihn mit auf Toilette, wenn du gehst, erklär ihm was du machst...das töpfchen kannst du ja dazu stellen, aber zwingen auf keinen fall.
mit 28 monaten hat er noch alle zeit der welt;-)

lg

Beitrag von sternchen7778 16.04.11 - 12:30 Uhr

Hallo,

mach' Dir (und Deinem Kind) keinen Stress. Wenn er Angst hat, würde ich es einfach noch bleiben lassen. SOll ja nicht zum Horror für das Kind werden...

Mein Kleiner wird Ende August 3 (sorry, in Monaten zähl' ich nicht mehr). Er hat bisher 2x ins Töpfchen gepieselt. Ansonsten tut sich da noch gar nichts.

Mein Großer war letztlich ca. einen Monat vor'm 3. Geburtstag tagsüber trocken.

LG, #stern

Beitrag von anyca 16.04.11 - 12:44 Uhr

Laß das Kind in Ruhe. Meine Große hat sich bis kurz vor dem 3. Geburtstag strikt geweigert, auf den Topf zu gehen, dann war sie fast von einem Tag zum anderen trocken.

Beitrag von mamavonyannick 16.04.11 - 12:57 Uhr

Hallo,

wenn er Angst hat, dann würde ich ihn auch in Ruhe lassen. Meiner hatte glücklicherweise keine Angst und war mit 27 Monaten komplett trocken.

vg, m.

Beitrag von knuffi102 16.04.11 - 13:34 Uhr

Hallo

Mein Sohn ist auch 28 Mon alt. Mit dem Trocken werden lässt er sich auch noch Zeit. Vor etwa einem halben Jahr liebte er es sich auf die Toilette zu setzen und ab und am kam dann tatsächlich auch Pipi :-) Ich mich natürlich riesig gefreut und dachte mir, naja er ist halt früh dran. Und nun? Von einem Tag auf dem anderen wollte er gar nicht mehr auf die Toilette. Also lass ich ihn erst mal mit dem Thema in Ruhe. Frage ihn zwar immer wieder ob er auf die Toilette möchte. Bekomme aber immer die Antwort, nein Windel. Das kommt bestimmt mit der Zeit. Trocken werden ja schließlich fast alle Kinder igendwann, der eine früher der andere später.

Nun bin ich stolz auf ihn, wenn er mir ab und zu wenigstens sagt, daß er einen Stinker in der windel hat :-)

Also warten wir mal ab.

Liebe Grüße

Beitrag von snuffle 16.04.11 - 15:37 Uhr

Meine Tochter war mit 16 Monaten schon sehr sauber. Es gibt immer noch Phasen zwischendurch da puscht sie doch mal ein aber sonst klappt das schon sehr gut.

Nur Nachts will es noch nicht so recht werden aber sie hat ja auch noch Zeit.

Nimm deinen Sohn immer mit auf Toilette wenn du gehst, wie hier schon geraten wurde.

LG

Beitrag von tosse10 16.04.11 - 20:05 Uhr

Hallo,

unser Großer sagt immer mal wieder das er keine Windel will. Sind wir zu Hause, dann lasse ich ihn, leider geht ihm dann oft was daneben, ab und zu klappt es gut über ein paar Stunden. Aber nur Pipi geht daneben, groß merkt er früh genug und meldet sich dann von alleine. Ich mache aber kein Drama draus wenn er sich voll gemacht hat. Er will ohne Windel und dann soll er die Erfahrung halt machen wie sich die nasse Hose anfühlt. Ich ziehe ihn dann um und frage ob er doch lieber eine Windel will (meist nicht). Irgendwann wird er den Dreh schon rausbekommen.
Nach dem Aufstehen, nach dem Mittagessen und vor dem Schlafengehen bieten wir Toilette an (Töpfchen mag er nicht so gerne) und das nimmt er fast immer an. Wenn er windelfrei unterwegs ist, dann frage ich zwischendurch immer mal nach, aber setze ihn nur drauf wenn er auch sagt er muss mal. Wir haben neben dem Klo ein paar kleine Bilderbücher, die schauen wir an wenn er Lust hat. Er darf sich abputzen, abspülen und die Bürste nach dem großen Geschäft benutzen. Findet er alles durchaus spannend.
Er ist also nicht trocken, aber sehr interessiert daran. Ich hoffe ja auf den Sommer. Dann lasse ich ihn draussen viel öfter Windelfrei laufen. Mal sehen ob es klappt. Ich würde mich freuen.

Beitrag von jennykannsauch 16.04.11 - 21:23 Uhr

Jahaaaaaaa seit 2 Wochen (27 Monate alt) und zwar in GÄNZE :-D
Pipi, AA und das auch beides Tags, wie auch Nachts; einfach supi und für meinen Geschmack zu schnell #rofl

Beitrag von missy0675 16.04.11 - 22:17 Uhr

Mein Kleiner ist jetzt genau 15 Monate und nicht trocken, er wurde auch noch nicht mit töpfchen udn Co. vertraut gemacht..vielleicht wenn er mal laufen kann...

Meine Tochter war mit 3 tagsüber trocken, mit 3 3/4 dann auch nachts.
Eher war sie halt noch nicht bereit dafür (Töpfchen gabs schon lange, auch Buch übers trocken werden oder Töpfchen, gab auch extra Klobrille, Klopapier etc.). ich hab ihr da keinen Sress gemacht und werde es meinem Sohn auhcnicht machen. im Kindergarten wicklen die heutzutage bie uns zumindest auch die Kinder bei Bedarf (bei den utner dreijährigen ist das eigentlich so ziemlich jedes Kind).

lass das mit dem Töpfchen doch einfach eine Weile, also lass es stehen daß sies benutzen kann wenn sie will, aber sprich sie nicht dauernd darauf an. Vielleicht hilft auch ein lustiges Buch übers trockenwerden, generell aber gilt: bloß keinen Strss machen (dir selber nicht und Deinem Kind nicht).

Grüsse,
missy