Ungeplant Schwanger, bin bereits Alleinerziehend und in Ausbildung.

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Opusopus 16.04.11 - 17:02 Uhr

Hallo Urbia,

nach langer Zeit melde ich mich wieder. Mein "Problem" ist recht kurzgehalten, und so richtig weiß ich auch nicht was ich hier "verlange". Vielleicht zuspruch ?

Wie schon oben kurz beschrieben bin ich alleinerziehende Mutter eines 5 jährigen Jungens und mitten in meiner Ausbildung zur Bürokauffrau. Nächstes Jahr im Mai/Juni bin ich fertig.
Nun scheint es so, dass ich schwanger bin. Ich habe zwar noch keinen positiven Test aber die Wahrscheinlichkeit liegt bei 80-90 %.

Zudem fühle ich mich Schwanger. Meine Brüste schmerzen und ich habe das Gefühl eine Bowlingkugel im Bauch zu haben.

Das Problem ist das ich aufgrund meiner Ausbildung und der Tatsache ALLEIN zu sein, kein 2. Kind ebenfalls ALLEIN großziehen kann. Ich habe für meinen Jungen schon kaum Zeit da ich fast nur arbeite.
Der potentielle Vater hat überhaupt kein Interesse, von ihm brauch ich keine Unterstützung erwarten. Zudem ich mir mit ihm auch ÜBERHAUPT KEINE Partnerschaft vorstellen kann.

Widerrum wünsche ich mir ein 2. Kind. Allerdings wollte ich dazu auch den passenden Mann und meine abgeschlossene Ausbildung haben.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich glaube das ich es allein nicht mit 2 Kindern schaffen werde. Zudem möchte ich arbeiten gehen und nicht meine Ausbildung abbrechen und doch wünsche ich mir so ein Baby.

Ich glaube seit ein paar Tagen durchzudrehen.

PS.: Ich war beim Frauenarzt und wollte die Pille danach, die stellte jedoch fest das ich meinen Eisprung bereits hatte und die Pille wohl nur verhindert das man einen bekommt. Mein Eisprung war ( laut ausrechnen ) am 07.04. und Sex hatte ich in den frühen Morgenstunden zum 10.04.

Am Ultraschall konnte man erkennen das ich einen ES hatte aber nicht an welchem Tag. Wenn ich also viel Pech habe, hatte ich genau am 10.04. meinen ES.


Beitrag von mia.2010 16.04.11 - 17:28 Uhr

Hallo,

also lt. deiner Nachricht suchst zu Zuspruch, aber für was?

Willst du Zuspruch für dein Baby oder für deine Karriere. Also meiner Meinung nach, hast du dich bereits für dein Baby entschieden. Im Moment weißt du aber nicht einmal ob du schwanger bist oder nicht, wenn du dich aber jetzt schon mit dieser Ungewissheit plagst und du Gewissensbisse hast - würde ich sagen das die Antwort doch klar auf der Hand liegt.

Warte erst einmal ab, wenn du dann die Gewissheit für die SChwangerschaft hast, wirst du wissen was zu tun ist. Du hast bestimmt eine Familie oder Freunde die dir den Rücken stärken. Auch dein Sohn hilft dir bestimmt.

Ich wünsch dir Viel Glück im Leben und mach dir nicht so einen Kopf.

Beitrag von salida-del-sol 16.04.11 - 20:04 Uhr

Hallo,liebe Opusopus,
es kann nicht darum gehen, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Du weißt jedoch nicht, wie Du es allein mit 2 Kindern schaffen kannst. Wir wachsen in und mit unseren Aufgaben. Durch Deinen Sohn hast Du schon einen großen Erfahrungsschatz unterschätze den nicht. Du wünscht Dir ein Baby, dann höre auf Dein Herz, denn ein blutendes Herz kann sehr schmerzhaft sein. Und die logischen Argumente des Verstandes zählen anschließend meist wenig. Deine Ausbildung mußt Du mit dem 2. Kind nicht abbrechen. Denn es gilt Mutterschutzgesetz § 9, wo steht dass Du während der Schwangerschaft und 4 Monate danach unkündbar bist. Du könntest also bis 6 Wochen vor der Geburt arbeiten und 8 Wochen nach der Geburt wieder einsteigen. Um die restliche Ausbildung zu machen, oder Du hängst Elternzeit daran, und machst die Ausbildung dann fertig. Gibt es jemand im Verwandten- oder Freundeskreis dem Du es zutrauen würdest, dass er Dir unter die Arme greifen würde?
Wo ist jetzt Dein Sohn untergebracht, während Du arbeiten gehst?
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Auch wenn dieser erst gesucht werden muß.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol