Tagesmutter - wie läuft das ?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von wica 16.04.11 - 17:28 Uhr


Hallo !

Leider musste ich meinen geliebten Vollzeitjob wegen Trennung erstmal aufgeben .
Der kleine ist erst 15 Monate alt , also hatte ich die Möglichkeit noch mal Erziehungsurlaub zu nehmen .

Bis dato war mein Mann in Elternzeit , ich bin zehn Wochen nach Entbindung wieder arbeiten gegangen .

So viel dazu , nun zu meiner Frage .

Wie sieht das mit einer Tagesmutter aus ? Bis ende Dezember 2012 bin ich in Elterzeit , der kleine wird dann drei , die Grosse sechs Jahre alt sein .
Bin im Einzelhandel tätig , das heist Früh- und Spätschichten . Giebt es Tagesmütter , die die Kinder aus dem Kiga abholen und dann bei mir zu Hause betreuen ? Auch Samstags ? Arbeite bis um acht oder auch mal bis neun Uhr abends .
Ist das überhaupt mit einer Tagesmutter abzudecken ? Meine Kinder abends schlafend irgentwo einzusammel ist definitiv keine Lösung .

Und mit welchen Kosten muss ich in etwa rechen ?

LG Carmen

Beitrag von nadineriemer 16.04.11 - 19:27 Uhr

Hallo,
also ich habe Tageseltern die meine Jungs von der Schule abholen und die ganz kleine nehmen sie dann morgens schon mit zu sich.Da mein großer und die kleine Herzkrank sind fahren sie auch mal mit zum Arzt und vieles mehr.Betreut werden meine bei den Tageseltern zu Hause,aber sie holen sie ab.Wegen den Kosten wende dich ans Jugendamt,da bin ich auch gewesen.

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von lene77 17.04.11 - 09:22 Uhr

Also ich habe mir damals eine Tagesmutter über ein Zeitungsinserat welches ich aufgegeben habe gesucht.
Es haben sich viele vorgestellt und mit der, für die ich mich dann entschieden habe bin ich zum Jugendamt.
Meine TaMu hat dann noch den Tagesmutterkurs vom Jugendamt mitgemacht, das wars.
Sie kommt zu mir in den Haushalt und arbeitet auch am WE und an Feiertagen, ebenfalls in Wechselschicht (also genau so wie ich sie brauche)

Ich bezahle nur einen geringen Betrag dazu, den Rest übernimmt das JA.


LG, Lena

Beitrag von mymysterie 19.04.11 - 09:21 Uhr

wenn du eine Tagesmutter möchtest, die deine Kinder bei dir betreut, braucht sie einen bestimmten Kurs (Teil 3 oder 4). Ansonsten dürfen Sie dies nur bei sich.

Hilfreiche Informationen findest du hier:

http://www.handbuch-kindertagespflege.de/allgemein/dok/1.php