Umfrage an Stillmamas: Wie schlafen Eure 6-7 Wochen alten Babys?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von engel-im-bauch 16.04.11 - 18:19 Uhr

Hi,

ich wollte einfach mal interessehalber fragen wie euren kleinen Schatzis so schlafen, könnt ihr schon einen Rhytmus erkennen und wie lange schlafen eure Schatzis am Stück bzw. Nachts?

Also einen erkennbaren Rhytmus haben wir noch nicht, seit der Woche schaffe ich es meinen kleinen Mann auch tagsüber zum Schlafen zu bekommen. Nachts stille ich i.d.R. alle 2 Stunden wenn ich mal Glück habe schläft er auch mal 3 Stunden am Stück und ich durfte schon 3x in den Genuss kommen 4 Stunden am Stück zu schlafen, die letzten Nächte waren aber leider alle 1,5 bis 2 Stunden dann war immer stillen angesagt, ich muss sagen das ich echt k.o bin. Wie ist das bei euch?

Heute morgen hat er 1,5 Stunden geschlafen, dann nochmal ca. 30 Minuten in der Manduca und heute Mittag 3 Stunden beim Spazieren gehen. Im Kiwa und im Maxicosi schläft er super, aber wehe der KIWA hält an oder da Maxicosi wird zu Hause abgestellt.

Vielleicht kennt jemand die Situation und kann mir sagen das ich nicht alleine bin ;-) bzw. vielleicht habt ihr Tips für mich?

Liebe Grüße
Steffi

Beitrag von aglaya 16.04.11 - 19:07 Uhr

Hört sich für mich alles ganz normal an. Das ist doch ein deutlich erkennbarer Rhytmus ;-)

Muttermilch wird schnell verdaut, das heißt, der Magen ist schnell wieder leer und der Hunger meldet sich. Außerdem wachsen die Kleinen in dem Alter so extrem, dass sie eben auch oft und viel zu futtern brauchen.

Wenn du weiter nach Bedarf stillst, wird das auch noch eine Weile so weitergehen. Bei uns geht das auch nach fast fünf Monaten noch so. Mir fällt es recht leicht, weil ich im Bett quasi im Halbschlaf stille, da werde ich mittlerweile gar nicht mehr richtig wach von. Zum Glück kein Aufstehen, kein Windelbuhei und Fläschchen fertigmachen, sieh es doch mal so ...

Ansonsten hat wohl jedes Kind einen ganz individuellen Schlafbedarf und holt sich, was es braucht. Mein kleiner Mann schläft tagsüber auch wenig und wenn nur genau wie du es beschreibst (Kinderwagen, Auto) ansonsten wird geguckt, es könnte ja was spannendes neues passieren, das will meiner auf keinen Fall ausversehen verschlafen... totales Energiebündel eben.

Am Ende schlafen alle durch und wenn es erstmal in den Kindergarten und in die Schule gehen soll, werden auch wir unsere liebe Mühe haben, die Kleinen aus dem Bett zu bekommen.

Kopf hoch, mach es euch so leicht und unaufwändig nachts, wie es geht und gib ihm, was er offensichtlich braucht. Das geht alles schneller vorbei als uns lieb ist ;-)

Liebe Grüße
Aglaya, die genauso wie du häufig stillt und irgendwann ganz bestimmt auch mal wieder länger schlafen kann... hoffe ich

Beitrag von amidala00 18.04.11 - 09:12 Uhr

Hallo Steffi,

du bist nicht allein! Simon ist zwar jetzt 8 Wochen alt, aber mir geht es ähnlich! Nachts will er alle 2 Stunden trinken, aber er schläft danach gleich wieder ein, das finde ich schon mal super! Ganz selten waren es auch mal drei Stunden, und einmal (ich hoffe das kommt nicht wieder) wurde er stündlich wach. Er schläft so von zehn bis sechs - halb sieben morgens, dannschläft er meist nach dem "Frühstück" nochmal kurz ein und dann nochmal so um die Mittagszeit. Nachmittags dann auch nochmal ein bis zwei Stunden, je nach dem. Leider haben wir noch keinen richtigen Rhythmus, manchmal schläft er auch gar nicht (auch nicht im Wagen).

Keine Ahnung, wann sich das einpegelt...Aber wie gesagt, ich bin auch froh damit nicht allein zu sein und wenn die Nächte dafr ruhig verlaufen - das ist doch auch was wert ;-)

Viele Grüße!!