heute positiv getestet

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von nani86 16.04.11 - 18:46 Uhr

hallo,

ich habe heute positiv getestet und möchte abtreiben. ich habe bereits 2 kinder im alter von 3 und 1 jahr. es ist uns finanziell überhaupt nich möglich. sicherlich bekommt man die ein oder andere unterstützung aber das is ja alles immer nur für eine geringe zeit. da ich von meiner familie keinerlei unterstützung erwarten brauche, ob finanziell gesehen oder das mir jemand die kinder abnimmt steht mir keine andere wahl!
kann mir jemand sagen was mich meim FÄ erwartet??

LG

Beitrag von iniformation111 16.04.11 - 19:09 Uhr

Hallo

bei deiner FÄ erwartet dich erstmal nicht soviel, du solltest ihr sagen, dass du eine Bestätigung brauchst das du schwanger bist.

Dann musst du zu Pro Familia gehen, die stellen dir einen Schein aus, damit du abtreiben darfst, ohne den geht es nicht.
Da bekommst du auch eine Adresse von einem Arzt der es macht in deiner Nähe.
Dann rufst du bei dem Arzt an , machst einen Termin, zwischen Beratungsgespräch bei Pro Familia und der Abtreibung müssen 3 Tage vergehen.

Danach musst du dir bei der Krankenkasse eine Kostenübernahme holen, ist einfach nur ein Zettel , den du dann beim Arzt, bei dem du den Abbruch machst abgibst.

Das ist eigentlich alles, hast du dir das wirklich gut überlegt, wie weit bist du denn schon?

LG #klee

Beitrag von goldengirl2009 16.04.11 - 19:21 Uhr

Hallo,

wenn Du dir wirklich sicher bist sage es auch bei Deinem Termin beim Frauenarzt.
Du wirst dann einen Termin z.B. für Pro Familia bekommen wo das Beratungsgespräch sein wird.
Du brauchst dann auch eine Kostenübernahmeerklärung Deiner Krankenkasse.
Alles weitere wird Dein Frauenarzt mit Dir bereden.

Solltest Du diesen Schritt gehen und hinterher Hilfe benötigen wende Dich an Nachabtreibung.da.

Richte Dich auch schon einmal darauf ein,dass hier noch Steine fliegen werden von Abtreibungsgegnern und Kinderwunschfrauen.

Alles Gute !

Gruß

Beitrag von salida-del-sol 16.04.11 - 20:13 Uhr

Hsllo, liebe Nani86,
Du hast heute einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand, siehst aber gar keinen Weg, wie es gehen könnte mit diesem Kind. Wenn Dich niemand in der Familie unterstützt, der Dir das Kind manchmal abnehmen könnte, dann könntest Du z.B. Ersatzgroßeltern suchen. Dies sind Ehepaare mittleren Alters die gerne Enkel hätten, aber keine haben. Die sind froh eine Aufgabe zu haben und übernehmen diese kostenlos und Dir wäre weitergeholfen. Dass Du mit 2 Kindern manchmal an Grenzen kommst und Dir dann kein 3. Kind vorstellen kannst ist logisch. Aber eine Abtreibung löst meist keine Probleme. Und es kann sein, dass es für Dich zu einer Verlusterfahrung wird, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belastet.
Finazielle Hilfen sind immer nur zeitlich begrenzt, aber diese Begrenzungen kommen dann wenn die Kinder größer sind und Du wieder mehr Freiraum hättest. Erkundige Dich doch genau, wie dies ausschaut.
Der FA wird zunächst die SS feststellen, und Dich zu einer Beratungstelle schicken. Denn nur mit Schein ist eine Abteibung in Deutschland zulässig. Zwischen Beratung und Abtreibung müssen 3 Nächte liegen. Diese Zeit hat der Gesetzgeber eingebaut, damit die Frau genügend Zeit hat alles zu durchdenken. Nutze diese Zeit gut.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von leenchen82 16.04.11 - 21:28 Uhr

Und dein Mann? Weiss er von der SS? Was ist mit seiner Familie? Ich habe deine Fotos in deiner VK gesehen, eine glückliche kleine Familie. Da fällt es mir echt schwer zu glauben das du jetzt mit wenig Emotionen abtreiben kannst!?
"Ich habe heute positiv getestet und möchte abtreiben". Wenn man kein drittes Kind möchte gibt es auch Wege es zu verhindern. Denn Abtreibung nach einem Sternenkind und 2 Kinder finde ich irgendwie bedenklich.:-(
Willst du wirklich "nur" wegen dem finanziellen abtreiben?

Beitrag von Tarnumhang:) 17.04.11 - 13:29 Uhr

Hallo Du!

Ich war in einer ähnlichen Situation wie du und habe mich gegen das Kind entschieden.

Dazu habe ich auf (derzeit) Seite 4 meinen Erfahrungsbericht veröffentlich. Vielleicht hilft dir der, denn da steht genau drin was dich erwartet.

Aber bedenke das du 100% hinter deiner Entscheidung stehst.

LG

Beitrag von lebenslichter 17.04.11 - 21:17 Uhr

Hallo,

ich habe auch 2 Kinder im Alter von 1 und 3 Jahren und ich weiß, dass es körperlich, finanziell und zeitlich eine große Herausforderung ist. Aber dennoch haben wir uns für ein 3. Kind entschieden.
Ich möchte dir wirklich Mut machen, deinem Kind das Leben zu schenken und es nicht abtreiben zu lassen. Finanziell gesehen kostet ein Kind in den ersten 3 Jahren sehr wenig, du hast sicherlich noch Vieles von deinen anderen beiden Kindern und brauchst nicht viel Neues anschaffen. Und für das, was du wirklich noch brauchst, gibt es Organisationen, die dich fianziell unterstützen. Auch was die praktische Hilfe bettrifft gibt es mehrere Möglichkeiten, wie dir geholfen werden kann. Bei Interesse schreib mich gerne an.
Alles Gute!

Lg,
Lebenslicht

Beitrag von anna030 18.04.11 - 14:45 Uhr

liebe nani,
was du schreibst geht mir ganz doll unter die haut. drum hab ich erst mal auf der visitenkarte geschaut, ob man dich da ein bisschen näher kennenlernen kann. und ja - da seh ich ein hübsches, fröhliches gesicht und dein motto "Wenn aus Liebe, Leben wird"…

ich lese, dass du als allererstes ein sternenkind verkraften musstest bevor du deine beiden jungs bekommen hast. da habt ihr miteinander sicher schon schwere tage durchstehen müssen. #sorry

und jetzt stellt dich ein weiteres kind scheinbar vor solch einen unüberwindbaren berg, dass du nur an abtreibung denken kannst?
wie kann das sein?
was macht den berg für dich so bedrohlich? gibt es ausser der finanziellen situation noch andere dinge die dir so große sorgen machen?

was müsste passieren, damit du eine wahl hast?

das sind fragen die mir da durch den kopf gehen. ich hoffe du meldest dich noch mal. ich würde dir so sehr wünschen, dass du den "berg" vor dir abbauen kannst und wieder "land" siehst.
wenn aus liebe leben wird, dann wird es doch dafür auch einen weg geben…

anna #liebdrueck