Ihr Mama`s nach langem KiWu (und vielen Test`s und Anzeichenwahn)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jk8271 16.04.11 - 18:52 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Ich komme mal aus dem KiWuforum herübergeschlichen und bevor ich mich weiter komplett verrückt mache, frage ich euch mal #hicks

Mein Gefühl sagt mir, es könnte geschnackelt haben...

Test `s am Do und Fr (leider mit Mittagsurin) zeigten nur eine "Schattenlinie" aber wirklich nur in gutem Licht sichtbar bei seeehr genauer Betrachtung :0(


Nunja, heute ist NMT-hab noch nicht erneut getestet, da ich seit gestern Mensziehen habe- die üblichen PMS (Brustschmerz, aber nur rechts) habe ich auch :0(

Nun habe ich seit einigen Tagen den MuMu abgetastet...weiss gar nicht, wie der sich anfühlen müsste #rofl dieser ist schwer errichbar...
Hatte gestern Abend n bisschen rosa ZS gaaaaanz wenig am Finger, sonst eher trocken,krümelig (gläsernd) und heute war gaaaanz wenig dunkel....(verzeiht die detailierte Ausführung) #zitter

Was meint ihr denn? Nun ist derzeit wieder Alles weg...nur weisslich krümelig....vielleicht sollte ich das Tasten mal einfach lassen und abwarten,was?....

Erzählt doch mal, kennt das wer? Wie war es denn bei euch??

GlG, Jessi

Beitrag von shiningstar 16.04.11 - 18:54 Uhr

Ich kenne das nur von mir, dass ich grundsätzlich jeden Monat alle Anzeichen hatte, die es gibt. Und wenn es sie nicht gab, ich hatte sie trotzdem. Nach 12 ÜZ bekamen wie die Diagnose, dass es nur mit ICSI klappt. Ab da waren alle Anzeichen weg, sie waren also wohl immer nur eingebildet ;o)

Als ich dann nach der 3. ICSI schwanger wurde, hatte ich gar keine Anzeichen. Das fing dann erst in der 7. SSW etwa an...

Drück Dir die Daumen!

Beitrag von ilva08 16.04.11 - 18:59 Uhr

Hallo,

lass besser die Finger vom MuMu. Du trägst nur Keime in die Scheide.

Die SS-Anzeichen waren bei mir original wie Mens-Anzeichen. Hab erst 3 Tage nach NMT getestet, weil ich nicht wusste dass das normal ist.
Ich dachte: Die 5 Euro brauch ich nicht zum Fenster rasuzuschmeißen, ich merk doch, dass es nicht geklappt haben kann... #rofl

Ich drücke dir sooo die Daumen! #pro #pro #pro #klee

Ich musste mich auch länger gedulden und weiß, wie das ist...

LG

Beitrag von sephora 16.04.11 - 19:09 Uhr

also es bei mir geklappt hatte, hatte ich überhaupt keine Anzeichen. Weder Brustziehen, Übelkeit, noch mensartiges Ziehen. Ich hatte nur an einem Abend ein komisches Bauchgefühl. Das war der Tag der Einnistung und da war ich mir sicher: Es hat geklappt!
Beim ersten Kind hatte ich auch null Anzeichen!

Brustspannen und so kam wirklich erst später. Ich denke, man sollte sich nicht verrückt machen und dieses ständige Testen lassen. Das ist nur Geldverschwendung und davon wir man ja nicht schneller schwanger.
Warte doch mal bis NMT und dann mache einen zuverlässigen Test.

lg und viel erfolg

Beitrag von bloodymary2905 16.04.11 - 19:40 Uhr

Hey!
Ich wollte Dir was zu der leichten rosa linie sagen!
Die hatte ich auch und zwar einige Tage lang! Ich hab ja täglich getestet, weil ich so verwirrt war, dass es geklappt hat! Mein Eisprung war einfach später in meinem letzen Zyklus und deshalb hatte ich auch nur so schattenlinie, da dass HCG einfach noch hicht in der Konzentration vorhanden war um die Linie eindeutig einzufärben ... Heute bin ich in der 9 ten SSW und überglücklich :-)

Viel glück Dir !!!

Beitrag von monsterlein 16.04.11 - 19:51 Uhr

Also erst mal Finger raus!!!!

Dann solltest Du Dich nicht verrückt machen, ich weis ist leichter gesagt als getan. Aber je mehr man macht ( Ovu´s, Temperatur, ...) desto mehr versteift man sich und desto weniger klappt es!

Bei meiner 1. Tochter haben wir 1 Jahr lang geübt, immer wieder negativ. Dann hatte ich eine neue Arbeit bekommen und wir haben uns gesagt, vielleicht soll ich nicht schwanger werden und haben gar nichts mehr gemacht - 1 Monat später war ich schwanger.

Jetzt bin ich wieder SS und wir haben 4 Monate geübt, nichts. Dann ist leider mein Opa gestorben und wir hatten gar keinen Kopf für Kinderwunsch, in dem Monat hatten wir genau 1mal Sex - und ich bin schwanger!

Die Anzeichen sind halt am Anfang die der Mens recht gleich, man kann viel reininterpretieren. ALs es geklappt hat, hatte ich die gleichen Anzeichen wie bei der Mens, sie kam aber nicht.

Ich wünsch Dir viel Glück und viel Ruhe und Geduld!!

Beitrag von nordstern80 18.04.11 - 08:48 Uhr

Hallo Jessi,

seit letzten Jahr Oktober nach einer Schilddrüsenoperation versuchen wir schwanger zu werden. Ich weiß keine lange Probierzeit. Habe mich aber auch total darauf versteift, weil ich nicht lange warten wollte bis es klappt. Und das halbe Jahr vor Oktober hatte ich Zyklen von 30 - 65 Tagen. Und deshalb wollte ich mit Kiwu-Tee und Ovu´s nachhelfen bzw. kontrollieren. Hat alles nicht funktioniert- nur das mein Zyklus sich auf 28 Tage eingependelt hat. SS-Anzeichen habe ich mir jedes mal eingebildet - Übelkeit, Bauchziehen).
Jetzt habe ich mir ein Aquarium zugelegt um mich abzulenken und mich auch intensiv um den Geburtstag meines Sohnes gekümmert und siehe da trotz 1x Sex hat es ausgerechnet diesen Monat geklappt. Ich habe eine Woche später gemerkt, das eigentlich meine Mens hätte kommen sollen. Aber habe dann noch 2 Tage gewartet - weil ich mich auch nicht getraut habe zu testen. Und dann habe ich 3 x getestet um sicherzugehen, das ich mir das nicht einbilde.

Letzten Monat habe ich keinen ZS kontrolliert und habe somit keine Vergleichswerte.

Mein Tipp von mir, warte noch 2 Tage und wenn bis dahin nicht deine Mens da ist, dann mache einen Test.

Grüße

Anja