Wie oft guckt ihr nach euren Kleinen?Wenn sie nicht im selben Raum

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marika333 16.04.11 - 19:59 Uhr

Also ich meine wenn ihr in Wozi seit,Babyphone an und ihr tüdelt da rum...
Geht ihr NUR gucken wenn Baby zb weint oder macht ihr regelmässig n Kontrollgang?:-)

Mal abgesehen,dass ich eh alle paar Minuten gucken könnte#zitter alle 20 Minuten guck ich mal rein ins Zimmer...
JA-ich weiß man kann es auch übertreiben vielleicht aber ich fühl mich dann besser...

Wie oft guckt ihr nach?!

Lg m#winke

Beitrag von dominiksmami 16.04.11 - 20:05 Uhr

Huhu,

wenn die Kleine schläft? Gar nicht, oder vielleicht mal wenn ich selber auch schlafen gehe.

Ist sie wach, dann ist sie meist bei mir, da muß ich dann auch nicht gucken gehen.

Ab und zu kommt sie mal in den Laufstall, aber wenn ich in die KÜche gehe, dann nehme ich den auch mit und wenn ich ansonsten im Haus unterwegs bin dann sicher nicht mehr als 3 oder 4 Minuten, dauerts länger nehme ich sie wieder mit.

Die einzige Gelegenheit zu der sie mal alleine in ihrem Zimmer "spielt" ist die das ich dusche, wenn ich das z.B. nicht geschafft habe so lange mein Mann morgens im Haus ist. Dann lasse ich aber Die Zimmerüren offen so das wir Hörkontakt haben.

lg

Andrea

Beitrag von marika333 16.04.11 - 20:21 Uhr

Ja wenn das Kind schläft.allein im Zimmer da Eltern noch wach und Kind kann aufgrund von Lärm etc nicht das schlafen und ist deshkab schon oben oder so...

Ich hab immer das Gefühl ich Küste in regelmässigen Abständen mal gucken ob alles ok ist:-)

am Tag handhabe ich das genauso wie ihr...

Lg

Beitrag von dominiksmami 16.04.11 - 20:45 Uhr

also Laura hat knapp 3 Monate immer in meiner Nähe geschlafen, tagsüber hier unten im Laufstall ( höher eingestellt mit Matratze) und nachts sowiso bei uns im Zimmer.

Als sie anfing von den normales Umgebungsgeräuschen wach zu werden habe ich angefangen sie tagsüber in ihr Zimmer zu bringen wenn sie schlafen wollte.

Zur Kontrolle ins Zimmer gegangen bin ich allerdings nur höchst selten, eigentlich nur wenn mir so ein Vormittags- oder Mittagsschlaf sehr lang vorkam ( die kleine Schlafmütze macht auch schonmal 4 Stunden Mittagsschlaf).
Ansonsten vertraue ich aufs Babyphone oder lausche mal im Flur.

lg

Andrea

Beitrag von emmy06 16.04.11 - 20:07 Uhr

im säuglings-, baby- und frühen kleinkindalter schlafen unsere kids nachts bei uns im familienbett.
tagsüber werden schläfchen dort gemacht wo ich mich aufhalte, im kinderwagen oder direkt kuschelnd auf mir drauf...

ergo stellt sich eine solche frage bei uns erst ab dem alter, in dem unsere kinder im eigenen zimmer schlafen. beim großen war das mit 2 jahren der fall. nach ihm geschaut haben wir nur dann, wenn ich ein ungutes gefühl hatte - er zum beispiel außergewöhnlich lang schlief, durchschlief usw....



lg

Beitrag von marika333 16.04.11 - 20:40 Uhr

Nachts schläft Muppi auch bei uns im Babybay.
Sie pennt schon immer vor uns oben,weils unten wohl zu "laut"ist und sie im Ruhigen besser abschalten kann.

Also ist sie oben und wir unten-ich bin "noch"etwas unentspannt auf der Couch.Könnte voll oft gucken was sie macht bzw ob's ihr gut geht...weiß-sie schläft, aber ist alles noch so neu:-)

lg

Beitrag von tosse10 16.04.11 - 20:17 Uhr

Hallo,

tagsüber habe ich den Kleinen im Wohnbereich im Erdgeschoss oder halt im Kinderwagen dabei. Vielleicht ist er mal im Nebenraum, aber dann sind die Türen offen und ich hab dann meist eh da zu tun wo er ist.
Abends lege ich ihn in sein Beistellbett, da schläft er von ca. 20 Uhr bis ich ins Bett komme dann alleine. Ich schaue nur nach wenn ich was durchs Babyphone höre.
Beim Großen habe ich mittlerweile die Türe zu und das Babyphone aus. Da gehe ich nur rein wenn er weint (er hat einen leichten Schlaf und würde sich durch reinschauen wahrscheinlich gestört fühlen).
Öfter gucke ich nur wenn ein Kind krank ist, aber dann schläft z.B. auch der Große meist bei uns.


LG

Beitrag von electronical 16.04.11 - 20:20 Uhr

Also wenn Ben schläft gehe ich gar nicht rein.
Nur wenn ich selbst auch ins Bett gehe, dann schaue ich nochmal nach ihm.
Oder halt wenn er schreit....
Aber sonst lasse ich ihn in Ruhe schlafen und entspanne mich auch ein wenig....

LG Jule mit Ben (5,5 Monate)

Beitrag von mss.fatty 16.04.11 - 20:27 Uhr

hey,

also bei uns stellt sich die frage nicht.

mein kleiner (7m) ist eigendlich immer da wo ich auch bin, wenn er tagsüber schläft, schläft er auch immer in meiner nähe....das ist schon immer so und ihn stören umgebungsgeräusche nicht.
Nachst schläft er neben mir in meinem bett.

Ich hatte zur geburt ein babyfon geschenkt bekommen und bis heute hat es keine verwendung gefunden (wobei ich es gut finde eins zu haben)

lg anna

Beitrag von marika333 16.04.11 - 20:44 Uhr

Bei uns klappt's am Tag auch mit den Geräuschen-nur abends nicht also HOCH.

Und Mami sitzt nervös auf der Couch:-)

Ich weiß sie pennt ja,aber ich denke immer hoffentlich spukt sie nicht oder so...
Blöd!

Lg

Beitrag von mimilotta1976 16.04.11 - 21:08 Uhr

Huhu,
also, wenn unsere Maus im Schlafzimmer schläft
und wir noch im Wohnzimmer sind, habe ich zwar
das Babyphone an, gehe aber trotzdem jede
Stunde einmal gucken.
Tagsüber habe ich sie immer im Blickfeld, da sie
sich gerade überall hochzieht #verliebt
LG
Mimi

Beitrag von marika333 16.04.11 - 21:16 Uhr

Ja babyphone haben wir auch an,aber da das alles noch neu ist mit "so weit weg"schlafen "muss"ich desöfteren hoch schleichen und gucken:"na-alles ok?!"

Und wenn's im BP kruschelt dann Schreck ich auch hoch und hab den Drang zu gucken...

Naja-wird sicher irgendwann besser bzw entspannter:-)

lg

Beitrag von mimilotta1976 16.04.11 - 21:21 Uhr

Das mache ich immer noch;-)
Es gruschelt und ich spring schon auf#hicks
Mein Mann ist da auch entspannter und sagt, daß sie
sich bestimmt nur umgedreht hat oder träumt.
Aber ich gehe trotzdem gucken#verliebt
LG

Beitrag von syrki 16.04.11 - 22:10 Uhr

hi

als charlotte so klein war hab ich auch STÄNDIG nach ihr geguckt. jetzt ist sie 6,5 monate und ich bin viel entspannter. das nimmt ab, wenn du so langsam merkst, dass ihr nichts passiert. ich habe so oft meine hand in panik auf ihre brust gelegt um zu sehen ob sie noch atmet.

also sieh nach ihr, wenn du das brauchst! sie störts bestimmt nicht :)

#winke

Beitrag von stella711 16.04.11 - 22:24 Uhr

nie denn sie ist immer wo ich bin ;-)

Jetzt bin ich im wohnzimmer und sie schlaeft im Laufstall und Tagsueber ist es auch so. Erst wenn ich ins Bett gehen dann nehme ich sie mit.
Und liegt dann bei mir im Zimmer neben mir in ihre Wiege.
Habe auch ein Babyphone mit Kamera aber der ist noch schoen eingepackt hihihihi

Zum Glueck schlaeft sie ueberall bis jetzt #sonne

Beitrag von kiki-2010 16.04.11 - 23:45 Uhr

Beim ersten Kind: Alles 20 Minuten ("Atmet er noch??")

Jetzt, beim zweiten: 1x (ich war gerade) alle 3 Stunden ;-)

Man ist beim ersten Kind wohl noch etwas "aufgeregter" :-)