Magen gereizt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aline.chen 16.04.11 - 21:08 Uhr

Guten Abend!

Also Emily hat letzten Sonntag Abend angefangen zu brechen und ihr ging es dann auch so schlecht, dass wir zum kinderärztlichen Notdienst gefahren sind und sie an den Tropf kam im Kinderkrankenhaus.

Am Dienstag sind wir dann wieder nach Hause und sollten noch ein wenig Schonkost einhalten...
Da sie gestern (5 Tage nach dem großen Brechen) wieder etwas mehr gegessen hat und auch was anderes wollte als wieder nur Zwieback, Salzstangen, Kartoffel hab ich ihr ihre langersehnte kleine Flasche Milch (1,5%)Abends gegeben. Ja um 2 Uhr heute Nacht hat sie erbrochen!

Meint ihr das kam von der Milch und sie verträgt einfach noch nichts?
War natürlich auch mein Fehler, ich dachte echt, das kleine Fläschchen würde sie vertragen nach den paar Tagen !!

Ansonsten ist sie ja wieder gesund und munter..

Beitrag von babygirl2010 16.04.11 - 22:00 Uhr

Hi du.

War bei Lea auch so. Als sie Magen Darm Grippe hatte (mehr Magengrippe als Darm. :-P ) hat sie auch am ersten Abend um die 12x spucken müssen. :-( Sind dann auch in`s Krankenhaus gefahren.

Und als ich ihr dann am 4. Tag wieder mehr als nur Zwieback und so gegeben habe hat sie Abends auch spucken müssen. Das ging dann noch 2-3 Abende so weiter. Immer nur Abends bzw. Nachts musste sie spucken. Total komisch.

Aber dann war`s wieder weg.

Lg und alles Gute!


Beitrag von piddel 18.04.11 - 12:02 Uhr

oje, mit Magen-Darm haben wir auch gerade zu kämpfen.....

Die Ärtztin meinte, wenn es mind. 3 Tage keine Probleme mit Brechen bzw. Durchfall mehr gabe, dann können wir ganz langsam wieder mit Milch anfangen, aber nur schlückchenweise. z.b. immer mal ein Löffelchen mehr mit in den Brei rühren oder halt mischen. Die Menge dann langsam erhöhen. ich hatte bisher auch abends immer eine Milch (1er) aber jetzt Humana HN auf Arzt-Anraten genommen, das hat er vertragen, werde jetzt anfangen das mit 1er-Milch zu mischen, mal sehen ob das klappt.