Knallrote Wangen, Kinn und Nasenspitze??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lula16 16.04.11 - 21:57 Uhr

Hallo,

meine Tochter 3,5 Jahre hat seit heute abend ganz plötzlich knallrote
Wangen, Kinn und eine rote Nasenspitze, was könnte das sein? Dazu noch ein bißchen Durchfall, sonst ist alles normal , sie hat kein Fieber ist auch nicht quengelig oder ähnliches...

Hat jemand ne Idee, was das sein könnte?

LG Lula

Beitrag von felix0907 16.04.11 - 22:59 Uhr

.. NICHTS SCHLIMMES:... SONST WÄRE SIE QUENGELIG!!!!!!

Meine Kinder hatten das beide auch öfters.. am nächsten Tag war alles weg...........

KEINE AHNUNG!"!!!!

Beitrag von lula16 16.04.11 - 23:08 Uhr

Hi,

naja dann wollen wir mal bis morgen abwarten, sie schläft ganz ruhig...


LG

Beitrag von lisasimpson 16.04.11 - 23:03 Uhr

mein großer hatte vor kurzem so knallrote wangen. nen tag später nen ausschlag auf den armen.

waren dann die ringelröteln- wär ich im leben nicht drauf gekommen

lisasimpson

Beitrag von lula16 16.04.11 - 23:09 Uhr

Hi,

es war halt ganz plötzlich wirklich feuerrot, mal gucken wie es morgen ist.

LG

Beitrag von lisasimpson 16.04.11 - 23:16 Uhr

ja bei uns auch.
war aber auch sehr warm an dem tag, daher dachte ich an Hitze/ sonnebrand o.ä.
auch beim ausschlag habe ich zuerst hitzepickelchen vermutet..
wars dann wohl doch nicht:)

lisasimpson

Beitrag von lula16 16.04.11 - 23:20 Uhr

Ja,

es sieht aus wie Sonnenbrand würd ich sagen...

Wollen dann mal sehen...

LG

Beitrag von rotten 16.04.11 - 23:08 Uhr

Nabend!

Wenn morgen girlandenförmiger Ausschlag dazukommt sind es die Ringelröteln. Die haben meist keinerlei andere Symptome als den Ausschlag...den Kindern geht es gut.


Gruß, rotten

Beitrag von lula16 16.04.11 - 23:12 Uhr

Hi,

naja dann werde ich mal bis morgen warten... Falls es so sein sollte,
sollte ich dann morgen zum Arzt?
Oder reicht auch bis Montag warten...

LG

Beitrag von rotten 16.04.11 - 23:47 Uhr

Sollten es wirklich die Ringelröteln sein ist das Schlimmste bei Auftreten des Ausschlags vorbei. Die Kinder sind dann nicht mehr ansteckend.

In der Regel verlaufen die Ringelröteln so harmlos, dass ausser dem Ausschlag nichts weiter passiert. Der Arzt kann eh nix tun, da es sich um eine Viruserkrankung handelt.

Ich würde zu Hause bleiben...wozu zum Arzt? Geht von alleine weg.

Beitrag von schachti2005 17.04.11 - 00:14 Uhr

Hallo!


Sollte dein Kind in den Kindergarten gehen würde ich schon einen Arzt draufschauen lassen um die Ringelröteln bestätigen zu lassen!
Somit müsstest du dies dann auch dem Kindergarten melden!
Dein Kind wäre zwar nicht mehr ansteckend, aber im Kindergarten hätte er sicher schon einige Kinder angesteckt.
Und für Muttis welche evtl. schwanger sind kann dies schon gefährlich werden! (Also für die Babys bei Ansteckung)

Anfürsich eine harmlose Erkrankung.
Aber bei Erstansteckung einer Schwangeren gefährlich!



LG Sandy