keine Betreuungsplätze im kommenden Schuljahr!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von springkavanaugh 16.04.11 - 23:49 Uhr

Gestern rief mich die Schulleiterin an und teilte mir mit dass ich für das kommende Schuljahr keine Plätze in der betreuten Grundschule bekomme, da ich arbeitslos bin. Ich sitze jetzt auf der normalen Warteliste, aber sie macht mir wenig Hoffnung dass die Zahl der angemeldeten Kinder, arbeitender Eltern, sie 150 möglichen Plätze übersteigt.Ich kann die Kinder dann trotzdem bis 13 Uhr in der Schule lassen,aber nicht wie bisher bis 16:30 Uhr.
Da ich aber intensiv einen neuen Job suche, stehe ich jetzt ziemlich beschissen da. Ich bekomme ja nur einen Job wenn die Kinderbetreuung geklärt ist.
Habe ich bis August einen Job komme ich auf die Notliste, aber derzeit sieht es so aus als ob meine Kinder keinen Platz haben.
Noch dazu kommt dass meine Kinder nicht bei uns am Ort in die Schule gehen, wo sie ihre Freunde sehen können, sondern die Freunde 10Km entfernt wohnen und sie sich in der Betreuung immer gesehen haben.

Beitrag von saccy 16.04.11 - 23:58 Uhr

da hilft dir nur so schnell wie möglich eine arbeit zu finden. es ist ja klar das erst einmal die kids in den hort gehen dürfen wo die eltern arbeiten. wenn dann noch platz ist dann rücken die anderen kids nach.

solltest du bis zum schulstart keine arbeit finden dann bleibt dir nur übrig deine kids bis 13 uhr abzuholen und du suchst dir eine halbtagesarbeit.

warum sind deine kids eigentlich jetzt bis 16.30uhr in der schule wenn du zu hause bist? ich finde so etwas immer traurig denn man hat nachmittag keine zeit mit den kids zusammen. die kids kommen dann heim und kurz danach gibt es abendbrot und dann geht es ins bett. gerade wenn man zu hause ist kann man doch den nachmittag mit den kids zusammen verbringen.

LG saccy

Beitrag von springkavanaugh 17.04.11 - 00:07 Uhr

Weil ich im laufenden Jahr zu. 1.2.2011 arbeitslos wurde!

Ja ich finde es auch schade dass wir so wenig Zeit verbringen, was halt auch sehr schade ist sie haben halt ihre Freunde auch nicht mehr jeden Tag nachmittags sehen können.

Beitrag von sohnemann_max 17.04.11 - 07:00 Uhr

Hi,

schnell wieder Arbeit finden, die Du vorweisen kannst.

Ansonsten einen Teilzeitjob suchen - von 8 bis 12.30 Uhr oder 13 Uhr - vorerst eben.

Wenn Du arbeitslos bist bzw. geworden bist - würde ich Dir jetzt auch nicht unbedingt einen Betreuungsplatz bis 16.30 Uhr anbieten. Warum auch.

Ich kenne viele, die sind beide berufstätig, Kind kommt in die Erste Klasse. Es sind einfach keine freien Betreuungsplätze da. Die müssen sich auch einen ausgeklügelten Plan einfallen lassen, dass das alles tagtäglich funktioniert.

Musst Du dann auch machen, wenn es hart auf hart kommt.

LG
Caro mit Max 6,5 Jahre und Lara 23 Monate

Beitrag von arienne41 17.04.11 - 07:22 Uhr

Hallo

Wie alt sind deine Kinder?

Wieso hast du jetzt einen Betreuungsplatz und nächstes Schuljahr nicht mehr?

Beitrag von tabea33 17.04.11 - 07:42 Uhr

Hallo,

irgendeine Arbeit findet sich sicher. Eine Bekannte ist übergangsweise für drei Monate putzen gegangen, es gibt Agenturen, die immer Leute suchen. Es ist für deine Kinder, also versuch es. Kündigen kann man dann immer noch....

Grüße Tabea

Beitrag von siomi 17.04.11 - 11:28 Uhr


Ist doch logisch das die Kinder arbeitender Eltern bevorzugt werden. Such dir so schnell wie mögich einen Übergangsjob, Hauptsache du kannst den Platz behalten, wechseln kannst du immer.

Siomi

Beitrag von arienne41 17.04.11 - 12:06 Uhr

Hallo

Nein ist eben nicht logisch.
Wie soll ich mir arbeit suchen wo ich meist wenige Tage nach dem Vorstellungsgespäch anfangen kann wenn ich keine Kinderbetreuung habe?
Das geht nämlich nicht so schnell.

Beitrag von manavgat 17.04.11 - 13:06 Uhr

Wieso wissen die, dass Du arbeitslos bist?

Gruß

Manavgat

Beitrag von luka22 17.04.11 - 14:49 Uhr

Bei uns werden die Eltern im Kindergarten (Betreuung der "unter 3jährigen") auch über die Arbeitsverhältnisse abgefragt. Erst vor 3 Wochen startete die Leiterin einen Rundruf und hat allen Eltern, die mit einem festen Platz gerechnet haben, gesagt, dass dieser nur steht, wenn sie (die Mamas halt) arbeiten. Da es bei uns in der GEgend sehr wenige dieser Plätze gibt, werden arbeitende Mütter und HArtz 4- Empfängerinnen bervorzugt behandelt.

Grüße
Luka

Beitrag von itsmyday 17.04.11 - 16:59 Uhr

Hä? Wieso werden Hartz4-Empfänger bevorzugt?? #kratz

Die sind doch zu Hause, oder?! #hicks

LG

Beitrag von marion2 17.04.11 - 18:03 Uhr

Hallo,

für ALGII-Empfänger ist es "dringender" in Arbeit zu kommen.

Gruß Marion

Beitrag von manavgat 17.04.11 - 21:09 Uhr

Das heißt: wird der Vater arbeitslos, dann wird auch der Betreuungsplatz entzogen?


Na?


Falls nicht: Anwältin und Klage wegen offensichtlicher Diskriminierung.

Im übrigen musst Du eine Betreuung nachweisen, damit Du ALG1 bekommst.

Gruß

Manavgat

Beitrag von marion2 18.04.11 - 08:39 Uhr

Hallo,

hier läuft es so, dass sobald einer arbeitslos wird, auch die Betreuungszeit auf ein Minimum reduziert wird. Dass das auch bei Männern passiert ist relativ "neu" - vor knapp 10 Jahren war das noch anders.

Für ALGI reicht es, dass im Falle einer Arbeitsaufnahme die Stunden erhöht werden können.

Blöd nur, dass die Vorstellungsgespräche oft außerhalb der Betreuungszeiten laufen.

Gruß Marion

Beitrag von fairie76 20.04.11 - 14:29 Uhr

Hallo,
ich bin in einer änlichen Situation wie Du.
Habe keinen Betreuungsplatz bekommen weil ich nicht arbeite.
Ich finde es nicht O.K das man als nicht arbeitende/ oder arbeitslose so benachteiligt wird.
Viele Arbeitgeber sehen es lieber wenn das Kind betreut wird.Auch bei Vorstellungsgespräche kommt immer wieder dieses Thema auf.

Habe nun vor das nützliche mit dem wichtigen zu verbinden: Als Tagesmutter werde ich nun auch Grundschüler aufnehmen, auch von Eltern die nicht arbeiten.....

Vielleicht hast du ja eine liebe Freundin die dich unterstützen kann?
Oma oder Opa?
Gruß aus H#winkeessen

Beitrag von springkavanaugh 20.04.11 - 22:58 Uhr

Hey Du!

Die liebe Oma und den Opa habe ich ja, aber die kann ich nicht jeden Tag einspannen, sind halt auch schon Rentner!

Ich finde es auch nicht OK, dass man da benachteiligt wird, genau wie Du sagst sehen es die potentiellen Arbeitgeber lieber wenn die Kinder betreut sind, bisher war das auch geklärt, aber jetzt zusagen, ja wenn sie jetzt eine Bescheinigung vorlegen kommen sie auf die Notliste und was das heißt weiß jeder, keine Plätze, zumal meine Große 3 Jahre in der Betreuung war und meine zwei Kleinen das letzte Jahr. Ihr Freunde dort hingehen und sie wenn ich sie um 13 Uhr holen muss sie Ihre Freunde kaum sehen können, da Grundschule 10 Km entfernt!!!

Aber gut ich füge mich nun auch wenn ich es nicht Ok finde.

Komme auch aus Hessen, Da-Di!