Standesamt + Einwohnermeldeamt frage

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von lovesickness 17.04.11 - 09:03 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein Partner und ich wollen diesen Sommer ganz schlicht nur am Standesamt heiraten.

Seine Geburtsurkunde haben wir bereits geholt,nun müssen wir noch meine Besorgen...

Nun zu meinen beiden Fragen,

also man muss ja diese 40€ bezahlen beim Standesamt,muss ich die direkt bezahlen wenn ich den Termin mache,oder geht es auch dan wenn wir heiraten an dem Tag???

Dan müssen wir ja noch zum Einwohnermeldeamt und dort diese Meldebestätigung holen,wie teuer kann das ca sein?!?!

Vielen dank für antworten

lg Lovesickness

Beitrag von fraeulein-pueh 17.04.11 - 09:33 Uhr

Huhu,
die Meldebescheinigung kostet nicht die Welt, ich kann dir allerdings nicht mehr sagen, wie viel wir ausgegeben haben. Vielleicht war sie auch umsonst? #schein

Wir haben allerdings im Vorfeld alles mit der Standesbeamtin besprochen und haben dann nach dem Gespräch und vor der Hochzeit eine Rechnung zugeschickt bekommen, die wir überweisen sollten.

LG Püh

Beitrag von lena84 17.04.11 - 09:48 Uhr

Hallo,

Meldebescheinigung kostet pro Person 8 Euro! Bei uns wurde die direkt beim der Anmeldung mit ausgedruckt.

Wir haben gleich alles bezahlt. 20 Euro kostet die Namensänderung fürs Kind.

Insgesamt haben wir 80 Euro bezahlt, heiraten allerdings in der Woche, fürs WE wärens viel mehr gewesen!

LG
Lena

Beitrag von lachris 17.04.11 - 14:08 Uhr

Hi,

Bei uns kosten die Aufenthaltsbescheinigungen (= Meldebescheinigung mit Angabe zum Familienstand) 8,- EUR (ist aber auch extrem teuer, die meisten anderen Städte nehmen 5,- EUR pro Person).

Die Anmeldung zur Eheschließung kostet 40,- und die Eheschließung selbst auch noch mal 40,-. Eine Heiratsurkunde kostet 10,- jede weitere 5,- EUR. Eine braucht man mindestens als Kopiervorlage.

Also kommt man mindestens auf 5+5+40+40+10= 100,- EUR.

Zu zahlen ist das am Tag der Anmeldung.

Wenn beide Hartz IV bekommen, reduzieren wir den Betrag um die Hälfte, also auf 50,- EUR.

Die Gebühren sind aber nicht einheitlich. Das heißt, Du solltest am Besten bei Euren Standesamt nochmal nachfragen.

VG lachris

Beitrag von la1973 17.04.11 - 16:29 Uhr

Ich arbeite auf dem Standesamt. Die Gebühren sind Ländersache, also sehr unterschiedlich.
Wir verlangen z. Bsp. für eine Meldebescheinigung nichts, wenn das Paar den Wohnsitz im Ort hat, da wir dann selber Zugriff auf die Meldedaten haben.
Grundsätzlich verlangen wir aber alle Gebühren schon bei der Anmeldung und nicht erst am Tag der Eheschließung.
Gruss Jenny

Beitrag von lucymama 17.04.11 - 17:06 Uhr

Heiratet ihr dort wo ihr Wohnt? Also Wohnort/Heiratsort das selbe?

Wen ja Frag mal beim Standesamt ob ihr wirklich etwas bezahlen müsst,Wir waren auch beim Standesamt haben unsere Papiere überprüfen lassen,ob wir wirklich alles haben,und da sagte ich dan zu der Standesbeamtin Die Meldebescheinigung muss ich noch Hohlen und bezahlen.Darauf hin sagte sie mir ne brauchen sie nicht sie wohnen ja hier in R..... das kann ich über de PC machen.

Also bei uns kostet es nicht sondern kann die Standesbeamtin selber machen.

Beitrag von ladyjay 17.04.11 - 23:34 Uhr

Bei uns hat alles zusammen 55 Euro gekostet, das waren 40 Euro für die Anmeldung und 15 Euro für zwei Hochzeitsurkunden.
Für die Meldebescheinigung mussten wir nichts zahlen, da wir in der Stadt heiraten, in der wir wohnen.
Wir mussten direkt zahlen.