kaiserschnitt narbe

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von lena2311 17.04.11 - 10:13 Uhr

Hallo ihr lieben!


ich bin jetzt in der 7 ssw und habe vor 1 jahr meinen sohn per notkaiserschnitt entbunden

jetzt wollte ich mal fragen die selbst schon mit einen kaiserschnitt entbunden haben wie es euch mit der narbe ergangen ist?

hattet ihr probleme?

danke für eure hilfe

Beitrag von ichbinstolz 17.04.11 - 13:18 Uhr

Hey du!

Also ich wurde wieder schwanger da war unser Sohn 9 1/2 Monate alt.Ich hatte bei ihm einen ungeplanten KS nach missglückter Einleitung.
Also ich muss sagen , dass ich die ersten Monate gar keine Schwierigkeiten hatte.Das kam erst so im 8. Monat , dass ich ziemlich starke Narbenschmerzen hatte.
Deswegen hatte ich bei meiner Tochter dann einen geplanten KS.
Es kann passieren das du Narbenschmerzen bekommst aber es muss nicht sein.Also von meinen Bekannten die KS hatte keine Narbenschmerzen beim zweiten Kind.
Mach dir erstmal keine Gedanken, lass es auf dich zukommen.
Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft

LG ichbinstolz mit Sohenmann 21Mon und Tochter 6Mon
#winke

Beitrag von hsi 17.04.11 - 14:44 Uhr

Hallo,

ich habe drei Kinder und alle drei sind per KS zur Welt gekommen. Bei den zwei Grossen hatte ich einen sehr geringen Abstand. Ich habe zwei KS innerhalb von einem Jahr. Ich hatte in der zweiten SS keine Probleme gehabt mit der Narbe, hätte meinen Sohn sogar spontan entbinden dürfen wenn er nicht in QL gelegen wäre. In der dritten SS hatte ich auch keine Probleme, sie lief den umständen entsprechen gut. Es lag nicht an der Narbe, sondern an anderen Faktoren das mein zweiten Soh früher zur Welt kam als geplant.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 1 M.

Beitrag von amaia 17.04.11 - 17:00 Uhr

Zwischen meinen beiden Kaiserschnitten liegen ca. 20 Monate. Ich hatte während der ganzen Schwangerschaft keine Probleme mit der Narbe.

Gruß
Amaia

Beitrag von cybille 17.04.11 - 17:00 Uhr

hallo,
ich glaube das ist immer unterschiedlich und sehr vom operateur abhängig. Ich habe meine Tochter vor 7 jahren per kaiserschnitt entbunden und überhaupt keine schwierigkeiten mit der narbe gehabt. ich habe von zwei anderen operationen narben und die sind sehr schlecht verheilt aber die narbe ist super gut verheilt und heute kaum noch sichtbar.
LG

Beitrag von mondwaechterin 17.04.11 - 20:27 Uhr

Hallo Lena!

Unser erstes Mädchen kam 2009 per Not-KS zur Welt!
Im Mai 2010 wurde ich wieder schwanger und hatte keinerlei Probleme mit der Narbe. Vor 6 Wochen kam unsere zweite Prinzessin völlig ohne Probleme spontan zur Welt und das obwohl uns mehrere Ärzte zu einem geplanten KS drängen wollten, wg. Größe, Gewicht und vorhergehendem KS!

Lieber Gruß Dorothee

Beitrag von marleni 17.04.11 - 22:22 Uhr

Bei mir war der ungeplante KS fast drei Jahre her.

Während der Schwangerschaft hatte ich keine Probleme mit der Narbe.
Aber bei der Geburt riss die Narbe leider unter der Wucht der Wehen. Es wurde nicht sofort bemerkt und wir schafften es beide, Mutter und Kind, mit viel Glück ohne bleibende Schäden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas passiert, liegt bei ungefähr 2 Prozent.

Will Dir keine Angst machen, aber es kann halt passieren und 2 von 100 Frauen, das ist jetzt gar nicht soooo wenig.

Alles Liebe
M.

Beitrag von querulantin123 18.04.11 - 10:19 Uhr

Es sind 0,2 %