wo Beratung, wenn man Job hat?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von palesun 17.04.11 - 10:54 Uhr

Guten Morgen!

Ich habe einen Job, bei dem ich so viel verdiene, dass ich gerade keinen Zuschuss vom Staat bekomme. Das wollte ich verhindern.
Komme aber hinten und vorne nicht klar, wegen hoher Fahrtkosten.

Seit Jahren suche ich schon (in meinem Beruf schwierig) eine neue Stelle... ohne Erfolg.
Bei der Arge war ich schon, wollte Beratung. Würde ja auch was ganz anderes machen.. aber weil ich eine Stelle habe, bekomme ich dort keine Hilfe. Verstehe ich ja auch.

Nur, wo kann man sich informieren, wenn man sich verändern möchte????


Danke für jeden netten Tipp.:-)

palesun

Beitrag von viva-la-florida 17.04.11 - 11:55 Uhr

Du kannst Dich bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend melden.
Da wirst Du auch beraten.
Es gibt z.B. mittlerweile auch eine "Lernbörse", wo Du Zuhause am PC quasi eine Weiterbildung/Auffrischung machen kannst.

LG
Katie

Beitrag von manavgat 17.04.11 - 13:15 Uhr

beantrage ergänzendes ALG2 und gut ist.

Gruß

Manavgat

Beitrag von palesun 17.04.11 - 21:11 Uhr

danke.
kann ich irgendwo selbst nachrechnen, ob es mir zusteht?

wohngeld bekomme ich nämlich nicht, wurde abgelehnt.

und wenn ich kein alg2 bekomme, habe ich auch noch immer keine beratung..

Gruß
palesun

Beitrag von manavgat 18.04.11 - 08:28 Uhr

Kuckstu Google: ALG2 Rechner.

Es gibt Freibeträge aus Arbeit, Alleinerziehendenzusschlag sowie diverse Vergünstigungen (das ist regional unterschiedlich). Somit macht es Sinn ALG2 zu beziehen, auch wenn es nur ein Euro ist. Bildungspaket(chen) für die Kinder ist auch zu haben.

Vielleicht wurde das Wohngeld auch abgelehnt, weil Du zu wenig Einkommen hast.

Gruß

Manavgat