Dachboden über Mietwohnung

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von sylke1980 17.04.11 - 11:09 Uhr

Hallo, vielleicht hat ja jemand eine Idee!:) (Ich hoffe!:) )

Wir bewohnen eine Wohnung in der obersten Etage eines Mehrfamilienhauses. Die Eigentümer wohnen selbst auch im Haus. Über unserer Wohnung befindet sich nur der Speicher, der nur von wenigen Parteien genutzt wird. Da uns der Platz in der Wohnung langsam aber sicher aus geht, hatte ich die Idee einen Teil des Speichers "mit zu mieten". Wir könnten in der Küche einen Durchbruch nach oben in den hinteren Teil des Speichers machen und den Speicher zur hälfte Teilen. So bliebe die eine Seite immernoch frei zugänglich für den Rest der Bewohner zur freien Nutzung und wir hätten einen direkten Zugang nach oben durch unsere Wohnung, mit einer Raumspartreppe.
Meine Vermieterin fand die Idee zwar nicht schlecht, meint aber dazu bräuchten wir sicher eine Genehmigung, die wir bestimmt nicht bekämen, wegen des Brandschutzes. Was mir ein Rätsel ist, was da so genau der Brandschutz soll. Aber gut.
Hat sich mit sowas schonmal irgendjemand hier befasst? Ich wäre für jede Info dankbar!:)
Wir hatten übrigens angeboten alle anfallenen Kosten und Arbeiten selbst zu machen und nach beendigung unseres Mietverhältnisses (falls es je dazu käme;-)) sowas wie eine "Abtrittserklärung" zu machen.

Liebe Grüße #sonne
Sylke

Beitrag von nobility 17.04.11 - 11:24 Uhr

Ja. Eine Idee hätte ich. Geh einfach Googeln.

Wer nicht sucht, der findet nicht.

Aber...

" Wer suchet, der findet "

Beitrag von sylke1980 17.04.11 - 11:32 Uhr

Prima Idee, mache ich seit zwei Stunden.#aerger Finde aber keine vergleichbaren Einträge. Das Meiste bezieht sich auf Eigentum und nicht auf Miete. Oder aber es bezieht sich auf Mietwohnungen, in denen der Eigentümer zur EIGENNUTZUNG soetwas vorhat, aber nicht für den Mieter.

Beitrag von ivik 17.04.11 - 18:18 Uhr

Wem gehört denn das Haus? Ist euer Vermieter der Eigentümer des ganzen Hauses? Dann bräuchte man "nur" die Baugenehmigung, Brandschutzabnahme oder wie das heißt und ein paar behötdliche DInge; inklusive Statik und Bauabnahme. Es müssen weitere Flichtwege angelegt werden usw.
Gehört das Haus meheren Eigentümern dann wird es erst richtig kompliziert. Dann gehört der Dachboden allen und es muss gekauft werden.

lg ivik

Beitrag von werner1 17.04.11 - 20:17 Uhr

Hallo,

vergiss den Dachbodenausbau, das wird nichts.
Es ist viel zu aufwändig, und bringt zuviel Streit mit sich.

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von milka700 18.04.11 - 07:15 Uhr

Wenn euch der Platz ausgeht, Würde ich zunächst Platz in der Wohnung schaffen und mal ausmisten.
Vieles steht als Staubfänger herum und manche Leute haben mehr Klamotten im Schrank, als sie in ihrem ganzen Leben anziehen werden.