hormonspirale

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von nitojeem 17.04.11 - 12:33 Uhr

hallo

ich weiß hat nix mit schwangerschaft zu tun eher danach.

aber ich wollt gern mal wissen wer von euch schonmal eine hormonspirale hatte oder nach der ss eine haben will??

die die schonmal eine hatten wie ging es euch mit einer ??
und die sie nach der ss haben wollen warum??


ich hab am 15.05 mein nachsorge termin beim arzt und ich wollt dan gleich wegen verhütung fragen pille wollt ich jetzt nicht nehmen weil ich werd sie bestimmt öfters mal vergessen. deswegen hab ich überlegt ne spirla setzen zu lassen.

danke für euere antworten.

nitojeem mit emily und jennifer an der hand beide 1 1/2 jahre alt und elias 32 tage alt / jung

Beitrag von bruclinscay 17.04.11 - 12:37 Uhr

huhu,

ich habe da auch schon drüber nachgedacht die nach der SS einsetzen zu lassen, aber ich lasse es lieber sein...
Die ganzen Nebenweikungen sind nicht so mein Fall... :-(
Musste darüber nen Referat machen und das ist echt nicht das schönste...
Aber das muss jeder selber wissen...
Sicher sein soll die sehr, solange diese richtig liegt und nicht verrutscht oder bei der nächsten Mens mit rausrutscht, kann alles vorkommen..

Lg

Bruclinscay

Beitrag von nitojeem 17.04.11 - 12:43 Uhr

ja hatte ich auch gelesen mit denn nebenwirkungen und so und das sie vielleicht sogar rausrutschen kann.

wollt deswegen ja fragen ob das wirklich so schlimm ist mit denn ganzen nebenwirkungen

Beitrag von bruclinscay 17.04.11 - 12:47 Uhr

Also meine Biolehrerin ist das passiert...
Ihr ist die Spirale rausgerutscht bei der Mens, und sie hat es nicht mitbekommen...
Ich meine das ist bei jeder Frau anders aber passieren kann es alles...

Beitrag von trinitie 17.04.11 - 12:43 Uhr

Huhu,
ich hatte vor meiner SS ne Hormonspirale ("Mirena"). Hab sie von Juli 2007 bis Juni 2010 getragen weil ich mit der Pille nicht klar kam. Vertrage einige Nahrungsmittel nicht und dadurch ist die Wirkung der Pille eingeschränkt. Außerdem hatte ich ständig Depris und starke Stimmungsschwankungen. Hab mehrere Sorten an Pillen probiert und mich dann von meiner FÄ auf die Mirena beraten lassen. Und ich muss sagen: bis auf das schmerzhafte reinsetzen in die Gebärmutter finde ich sie super und werde sie nach der Stillzeit auch wieder einsetzen lassen. Ich hab nix von Nebenwirkungen bemerkt, meine Depris waren weg, Stimmungsschwankungen ebenfalls und mein Mann war wieder glücklicher mit mir. Und genau deshalb ist der Grund weshalb ich sie wieder nehmen werde.
Auf die ganzen Horrorgeschichten im Netz gebe ich nix da fast nur Leute, die Probleme mit irgendwas haben, diese wiedergeben. Zufriedene Leute halten eher ihren Mund. Zudem liest man im Netz häufig, dass man 1 Jahr oder länger braucht um danach schwanger zu werden und das hat mir dann Angst gemacht. Aber siehe da: im 4. ÜZ hats bei mir schon geschnaggelt :-D
Aber jeder muss am besten selber seine Erfahrungen machen :-)

LG,
Trini (29+2)

Beitrag von nitojeem 17.04.11 - 12:50 Uhr

danke für deine antwort

bei uns ist die kinderplanung abgeschlossen da ich aber für eine sterilisation
noch zu jung bin hab ich was gesucht was längerfristig ist. gibt es nur diese eine sorte von hormonspirale oder auch andere marken weil bis jetzt hab ich im netz nur über die eine was gelesen Mirena weil die so gut sein soll

Beitrag von schorti 17.04.11 - 13:02 Uhr

Hallo

Ich habe mir im Dezember 2008 nach der Geburt meiner Tochter eine Hormonspirale einsetzen lassen.
Eigentlich war ich sehr gut damit zufrieden. Bis auf die ersten Wochen habe ich nie wieder meine Tage bekommen. Das war schon schön.;-)
Habe sie mir dann im August letzen Jahres wieder entnehmen lassen und habe auch nur 4Zk gebraucht bis ich ss wurde.

Der einzige Nachteil, warum ich sie mir dieses Mal nach der ss nicht sofort einsetzen lassen werde war, das ich überhaupt nicht abgenommen habe. Es hieß beim einsetzen das eine Nebenwirkung sein könnte, das man Gewicht zunimmt, bzw nicht verliert. Habe regelmäßig Sport gemacht und WW aber irgendwie alles ohne Erfolg.
Ende vom Lied war, dass ich in diese SS mit dem Endgewicht der letzen gestartet bin. Leider. Hätte gerne mal wieder Größe 36 gehabt und nicht 40/42 #schmoll

Dieses Mal werd ich erst soweit abnehmen bis ich mein Wunschgewicht erreicht habe und dann aber trotzdem wieder die Spirale einsetzen lassen.

LG Schorti#winke

Beitrag von pumagirl101 17.04.11 - 13:22 Uhr

Hallo

Also ich hab grad noch eine drinne wird aber am dienstag entfernt
Den ich bin ab heute in der 16ssw
naja also bei mir hat die ja nicht verhütet.
hab sie mir 3 monate nach der geburt meiner Tochter einsetzten lassen.
sie ist jetzte 9 Monate.
Und letzte woche hab ich erfahren das ich in der 15ssw bin.

naja nun ist es so aber dem ding vertrau ich nichtmehr
hab 365€ aus fenster geworfen.

lg

Beitrag von shine1982 17.04.11 - 13:42 Uhr

Hallo,
also ich hatte die Mirena Hormonspirale und war das erste halbe Jahr sehr zufrieden. dann fingen leider die Nebenwirkungen an. Riesen Zysten an den Eierstöcken, stimmungsschwankungen, Gelenk und Glieder Schmerzen, Müdigkeit bis hin zu Depressionen. habe mir die spirale nach 10 Monaten wieder ziehen lassen.

wenn man sie verträgt, ist es ne super Sache, aber wenn nicht- rausgeschmissenes Geld- mein Privat- sowie Berufsleben hat total darunter gelitten.

Beitrag von nitojeem 17.04.11 - 21:33 Uhr

danke leute nochmal für eure antworten.

ich werd mal meinen fa fragen mal sehen was er sagt.

vielen lieben dank für die infos.