Frage MuSchu-Geld/Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwerg2011 17.04.11 - 12:55 Uhr

Stehe schon wieder mal aufm Schlauch... Ich rechne gerade mal so ein wenig hin und her, wie es finanziell aussähe, wenn mein Freund die zwei Partnermonate Elternzeit nimmt.

Er würde gerne einen Monat nach der Geburt nehmen und einen Monat nach einem Jahr.

Nun meine Frage zum ersten Monat (nach der Geburt): er bekäme dann ja Elterngeld (65% max. 1800,00 EUR) und ich bekomme dann ja noch kein Elterngeld, da ich ja acht Wochen nach der Geburt Mutterschutz habe. Das wiederrum bedeutet doch, dass ich da das Gehalt "normal" bekomme, was ich vorher hatte, oder? Oder bekomme ich da auch einen Durchschnittssatz der letzten 12 Gehälter oder so? Hatte nämlich im letzten Jahr eine gute Gehaltserhöhung und Durchschnittswert wäre da irgendwie doof.

Mit welchen Beträgen muss ich jetzt für diesen ersten Monat rechnen, wenn ich unser Budget plane?

Und wenn ich eh gerade bei dem Thema bin -> ich habe am 06.05. meinen letzten Arbeitstag, bevor ich in MuSchu gehe. Muss ich bezüglich des MuSchu-Geldes noch irgendwas machen oder macht das alles der Arbeitgeber mit der Krankenkasse? Von wem bekomme ich in der MuSchu-Zeit das Geld - Arbeitgeber oder Krankenkasse? #kratz

Danke für eure Antworten #winke

Beitrag von a.kaletha 17.04.11 - 12:58 Uhr

Hallo,

Du bekommst acht Wochen lang Dein "normales" Gehalt. D.h. Du rechnest bei Dir mit dem Gehalt und bei Deinem Freund mit 65 %.

Du musst frühestens 7 Wochen vor ET das Geld bei der Krankenkasse beantragen. Dafür bekommst Du vom FA eine Bescheinigung. Die gibts aber wie gesagt erst frühestens 7 Wochen vorher.

Alles Gute #winke
ak mit Louis inside 33. ssw


Beitrag von windsbraut69 17.04.11 - 13:34 Uhr

Der AG-Zuschuß zum Mutterschaftsgeld der Krankenkasse (13 Euro/Tag) berechnet sich aus dem Durchschnittseinkommen der letzten 13 Wochen vor Mutterschutzbeginn.

LG