Welche Bettdecke bloß???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tigerentenbine 17.04.11 - 13:49 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir brauchen für unseren Großen eine neue Bettdecke! Er hatte bisher entweder Schlafsack oder seine 1,00mx1,35m Bettdecke und Beides ist einfach zu klein inzwischen. Wir haben testweise mal unser Gästebettdeck für ein paar Tage probiert und das klappt gut.

Nun soll er eine eigene Bettdecke bekommen und ich habe null Ahnung, auf was ich achten muss! Brauche ich für Sommer/Winter zwei verschiedene (möchte ich aus Platzgründen nicht unbedingt!) oder gibt es was für Beides? Was gibt es für Möglichkeiten und was ist besser: Daunen, Microfaser, Steppbett, Kassettenbett???? Habe schon unter Stiftung Warentest geschaut und da gibt es "sehr gut" getestete Bettdecken für 20 € und für 200 €, das iriitiert mich schon etwas und die sind ja auch nicht speziell für Kinder getestet in der Größe!

Also was habt ihr, was könnt ihr empfehlen, was eher nicht??

LG, Bine mit Lukas (*Januar 2008)

Beitrag von lenimelina 17.04.11 - 13:54 Uhr

WAs habt ihr denn auf eurem Bett?
Wir haben da gar nicht so einen Aufwand betrieben, es gab die damals bei Aldi, und die hatb unser Sohn dann bekommen (ach so, eine Ganzjahresdecke)

LG

Beitrag von tigerentenbine 17.04.11 - 13:57 Uhr

Unterschiedlich, ich habe Daunen und mein Mann Microfaser ;-). Lukas hat jetzt zur Probe auch ne ganz billige und recht dünne von Tchibo, aber die wäre im Winter definitiv zu kalt! Ich persönlich finde Microfaser nicht schön zum Schlafen, mein Mann würde unter Daunen ersticken- so seine Aussage ;-). Was soll man da bloß für den Sohnemann nehmen???

Beitrag von lenimelina 17.04.11 - 14:02 Uhr

Hm, okay....
Nee, Mocrofaser finde ich auch nicht so schön,unser Sohn hat so ein ganz normales Steppbett,keine Daunen.Sonst mußt du echt mal sehen und evtl doch fün den Winter eine dickere kaufen?

Beitrag von tigerentenbine 17.04.11 - 14:11 Uhr

Hab grad gesehen, dass es seine kleine Bettdecke auch in groß gibt und damit waren wir sehr zufrieden :-D. Ist auch "sehr gut" getestet und aus 100 % Naturfaser. Man kann sie problemlos waschen und die ist auch nicht so schwer! Es gibt sie als mittelwarme Decke für 79 € und als 4 Jahreszeitendecke für 179 €, da ist jetzt guter Rat teuer #schwitz! Ich tendiere allerdings zur mittelwarmen Decke aufgrund des Preises und ziehe ihm dann im Winter zur Not nen dickeren Schlafanzug an. Da er sich öfters mal aufdeckt, ist es eh nie so super kalt im Kinderzimmer ;-).

Ja, ich glaub, so mache ich das, trotzdem #danke für deine Tipps #liebdrueck.

Bine

Beitrag von zaubertroll1972 17.04.11 - 14:15 Uhr

Wir haben alle 4 Jahreszeiten Steppdecken. Die sind praktisch und man kann sie einfach waschen und trocknen. Teuer sind sie auch nicht.

LG z.

Beitrag von tempranillo70 17.04.11 - 15:19 Uhr

Ich würde nur eine nehmen, die man auch bei hohen Temperaturen waschen kann, wenn doch mal was "daneben" geht.
Meine hat zum Beispiel bei fast jedem Infekt auch Erbrechen.
Wir haben eins für Sommer und eins für den Winter. Aber das ist auch nicht unbedingt nötig, hängt auch davon ab, wie das KiZi im Winter geheizt wird/ werden kann.
Gruß, I.