Alles normal, oder? Wo sind die Spät-Krabbel-Babies? :-)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mel2312 17.04.11 - 14:03 Uhr

Hallöchen,

war jetzt schon länger nicht mehr im Forum, aber bin momentan echt ein bisschen genervt, also hoff ich, ihr könnt mich etwas aufmuntern.

Unsere süße Lia ist jetzt knapp 8,5 Monate alt und:
Mein Gott, sie scheint weit und breit das einzige Kind in dem Alter zu sein, dass noch nicht krabbelt oder wenigstens robbt.
Also, zumindest wenn ich den anderen Müttern vom Pekip glauben soll.#augen

Sie dreht sich um ihre eigene Achse und schiebt sich auch seit Wochen rückwärts, aber halt nicht vorwärts.
Seit einer Woche geht sie jetzt richtig toll in den 4-Füsslerstand und wippt vor und zurück aber das ist halt alles.:-p

Ich merke schon, dass sie gerne möchte, sie ärgert sich auch momentan schnell, wenn sie merkt, dass sie an irgendwas nicht dran kommt.

Aber eigentlich bin ich der Meinung, sie wird das schon irgendwann können, vielleicht übt sie einfach so lang, dass sie das Robben dann direkt ganz weg lässt und gleich los flitzt.#rofl

Mir gehen halt nur die anderen Mamis langsam auf die Nerven, dieses: "Meine/r kann das schon seit sie 6 Monate alt ist.", "Wie, sie kann noch nicht mal robben?":-[

Erzählt doch mal, habt oder hattet ihr auch Spät-Krabbler?
Da ist doch nix dabei, oder?

Viele liebe Grüße,
Melanie mit der süßen Hummel Lia (8,5 Monate alt)#verliebt





Beitrag von witti141282 17.04.11 - 14:24 Uhr

Hiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeer


Jonas ist jetzt auch 8 Monate und macht keine anstalten zu robben, er geht ja noch nicht einmal in den vierfüßlerstand ;-(

LG

Beitrag von lilalaus2000 17.04.11 - 14:29 Uhr

Meine Prinzessin ist 10 Monate und mag sich nicht mal drehen.

Feinmotorisch ist sie super, überragend :-)

Aber Grobmotorik, also Drehen Krabbeln etc - NÖ

Ich soll zur Krankengymnastik um ihr da einen Anreiz zu geben. Naja!


Ich bin NIE gekrabbelt, gleich gelaufen, auch nie gerobbt.

Keine Bange, das kommt alles noch :-)

Beitrag von stefannette 17.04.11 - 14:37 Uhr

Mach Dir da keine Gedanken. Meine Söhne (Nr.3 und 4) waren auch echt spät damit. DAs ist kein Grund zur Sorge, außerdem geht sie doch schon in den Vierfüßlerstand,das ist doch super!!#pro

Beitrag von hardcorezicke 17.04.11 - 14:51 Uhr

Hallo

leonie krabbelt dem seit sie 10 monate alt ist... also spät ist es nicht.eher normal

Beitrag von deenchen 17.04.11 - 15:02 Uhr

Meine Große konnte auch erst mit 9 Monaten krabbeln.
Wenn sich deine schon in den 4-Füßler stellt und hin und her wippt dann ist doch schon mal der Anfang da, irgendwann gehts dann auch los!

Beitrag von ulmerspatz37 17.04.11 - 15:08 Uhr

Hab ich noch nie gehört, dass babies mit 6 monaten krabbeln. alles angebrei.

Beitrag von berry26 17.04.11 - 15:39 Uhr

Stimmt. 6 Monate ist schon extrem früh!

Beitrag von yaisha 17.04.11 - 17:17 Uhr

Mir hat letztlich eine Mama bei der Gymnastik erzählt ihr Baby könnte sich mit 4 Monaten schon völlig alleine hinsetzen. Ja ne is klar #bla

Beitrag von doro229 17.04.11 - 20:10 Uhr

ich musste mir letztens von ner älteren dame erklären lassen, dass ihr sohn (geb. 1963!) mit elf monaten trocken war!!!! #rofl :-D #kratz

das fand ich mal scharf!

lg doro

mit söhnchen, 9 monate, der auch "nur" robbt! aber es sieht zum knuddeln aus! #verliebt

Beitrag von hella10 17.04.11 - 15:36 Uhr

<"Also, zumindest wenn ich den anderen Müttern vom Pekip glauben soll.">

Aber gerade beim PEKiP siehst Du doch perfekt, was die anderen Kinder so können. Und beim PEKiP wird doch sehr darauf geachtet, dass es zu keiner Konkurrenz kommt. Verstehe ich gar nicht, dass Du dort dann so verunsichert wirst.

Und keine Sorge, Dein Kind kann doch sogar schon echt viel!

Beitrag von yaisha 17.04.11 - 17:14 Uhr

Hi!

Ich hab vor ca. 3 Wochen so ziemlich genau die gleichen Text geschrieben, da war meine Kleine ebenfalls 8,5 Monate alt, konnte aber noch nicht mal die Dinge die deine schon kann.. Damit hat sie grad diese Woche erst angefangen und sie ist schon über 9 Monate alt. Und sie schiebt sich jetzt ein bisschen rückwärts, geht in den Vierfüßler (klatscht aber oft sofort wieder zurück auf den Bauch) und wippt manchmal ein bisschen.

Und das macht garnichts, jedes Baby entwickelt sich anders.. Ich hab mir nur zusätzlich etwas Sorgen gemacht weil ich selbst Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen habe und deshalb auch nichts konnte als Baby, was aber leider nicht aufgefallen ist und ich deshalb bis heute Spätfolgen habe. Ansonsten hätte ich mir dabei nichts gedacht, auch wenn bei mir im Pekip die gleichaltrigen auch mindestens robben, einige krabbeln und einer läuft sogar schon (an Dingen entlang, nicht frei).

Also mach dir keine Sorgen, deine Kleine ist gut dabei! Und genieß noch die Zeit wo du nicht jede Sekunde gucken musst wo das Baby grad hin will, das kann auch ganz schön stressig sein, das seh ich nämlich bei den anderen Pekip-Mamis, während ich da locker sitze und mich unterhalte müssen die dauernd durch die Gegend springen weil Taschen ausgeräumt werden, Trinkbecher umgekippt, Steckdosen untersucht, etc. ;-)

LG
Yaisha + nicht-Krabblerin-Clara

Beitrag von yvonnep 17.04.11 - 18:48 Uhr

Mein Sohn ist gestern 10 Monate alt geworden. Seit ca. 2 Wochen schafft er es sich auch vorwärts zu schieben. Ansonsten steht er im Vierfüßlerstand und wippt und bewegt die Arme schon wie beim Krabbeln. Nur das mit den Beinen klappt noch nicht und er landet dann wieder auf dem Bauch. Ich mach mir da keine Gedanken, kann mir aber gut vorstellen, wie sehr das nervt.

Übrigens mein Großer hat auch erst mit 10 Monaten angefangen zu krabbeln, ist heute 2 1/2 Jahre alt und seinen Altersgenossen im motorischen Bereich um längen voraus.

Beitrag von emilylucy05 17.04.11 - 19:52 Uhr

Hm, also meine beiden sind immer sehr schnell gewesen und mit 6-7 Monaten gekrabbelt. Die Kleine meiner Freundin ist nun 15 Monate und hat grad angefangen zu robben. Im grunde ist es doch schnuppe. Meine Tochter ist nun ja auch 15 Monate. Läuft zwar schon aber die Kleine von meiner Freundin kann dafür viel bessere Feinmotorische sachen und so da kann ich nur staunen was die so macht. :-) Meine beiden sind eher fürs grobe.

LG emilylucy

Beitrag von kautzi 17.04.11 - 20:18 Uhr

Hallo!

Manuel wird am Freitag ein Jahr alt und krabbelt noch nicht wirklich. Seit 2 Wochen kommt er gut und sicher in den 4-Füßler und kann sich sicher selber hinsetzten. Er krabbelt mal 20 cm und dann wars das. Aber es wird langsam.

Also seid ihr doch garnicht spät :-p

Beitrag von thalia.81 17.04.11 - 20:23 Uhr

Blöde Frage, ist das wirklich langsam? In meinen Augen ist das völlig normal! Zumindest wenn man Largo und anderen Büchern/angaben glaubt.