Weicher Gebärmutterhals!Achtung laaaaang....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von das-urbilinchen 17.04.11 - 14:15 Uhr

Mahlzeit ihr lieben!

Hab den Beitrag mit dem Meinungszeichen statt mit Frage eingestellt.Aber hab ja Fragen.Vielleicht kann der andere Beitrag irgendwie gelöscht werden?

SORRY SORRY SORRY

Aaalso:

Hatte seit Mittwoch Immer UL Schmerzen,also auch wenn ich gelegen hab oder Nachts.Bin dann Donnerstag Abend in die Wanne,danach wars wirklich besser.Freitag das wieder mit erbrechen zu tun gehabt und sowieso flach gelegen,also net so drauf geachtet ob was weh tat oder nicht.

Habe es auch schon seit vielen Wochen das die Gebärmutter immer wieder hart wird.Mal öfter,mal seltener.War für mich normal!Übungswehen halt...Und die Schmerzen halt wegen dem wachsen

Naja,gestern dann kurz in der Stadt gewesen und da fing es dann an das ich rechts so starke Schmerzen hatte die bis ins Bein gezogen sind.Dann noch bissl weiter die restlichen Besorgungen gemacht und ab nachhause aufs Sofa.Hab 20 min gelegen und in der Zeit ist die Gebärmutter wieder 3-4 mal hart geworden,aber echt knüppelhart.Und es tat weh,dachte mir wieder nur:hmmm....wächst halt alles...
Bin dann nochmal in den Babyladen um die Ecke weil ich wegen Stillkissen gucken wollte,aber dann wurden die Schmerzen rechts so doll das ich nicht mehr laufen konnte...hmmm...aua

Menne und ich uns also entschlossen ins KH zu fahren,gucken schadet ja nicht.

Wir also hin,ich Schmerzen geschildert.Er dann US gemacht,festgestellt das der Bauch meiner kleinen nicht so weit ist wie alles andere.FW und alles andere super.Gewicht bei 1010g.

Dann fing er an mit Blasenentzündung,dann hat er meine Nieren geschallt und festgestellt das ich rechts einen Nierenstau Grad 2 habe.
"Ja Frau... da bleiben sie mal schön 5 Tage hier".(tzzzz,von wegen)

Dann hat er noch von Vaginal geschallt und festgestellt das mein Gebärmuttehals total weich ist,der MUMU ist aber noch zu!!!!!Der GBMH ist auch nicht verkürzt.
Wieder gleiche Diskussion,stationärer Aufenthalt,intravenös Antibiotika.Ich ihn dann gefragt ob das denn wirklich nötig ist,schonen kann ich mich daheim auch und Antibiotika kann man auch oral nehmen.
Er dann Pipi und Blut genommen um zu schauen ob eine Entzündung oder so da ist.(war natürlich keine da,ich denke ich hätte es gemerkt wenn ich ne Blasenentzündung hätte,oder?)

Also ab ans CTG ne Stunde lang,hatte 2-3 ganz schwache Kontraktionen.

Dann wieder die Diskussion wegen da bleiben,denn meine Meinung war/ist: hab ich keine Entzündung brauch ich auch keine Antibiotika!!!
Er meinte dann halt das er mich von Gesetzes Wegen dabehalten müsste weil ich halt diese Wehen und den weichen GBMH hab,es aber nix weiter gamacht werden würde als beobachten und das ich halt liege(was ich auch daheim tun kann)

Durfte dann halt nach 3,5!!!!! Std auf eigene Gefahr gehen.(mit Unterschrift)
Er hat mir dann n Zäpfchen gegen die Wehen,Scheidentabletten und ne Valium mitgegeben.
Auf die Frage nach den Schmerzen,die ich ja nun mal hab sagte er dann halt:ja das wächst halt alles....nöööt,mein reden

Soll auf jedenfall morgen zu meiner FÄ damit nochmal n CTG gemacht wird und das Bäuchlein von der kleinen soll jetzt auch besonders beobachtet werden.Und ich soll mich schonen...

Jetzt ist meine Frage(n) an Euch:
-hat eine auch nen weichen Gebärmutterhals?
-Wie kommt das?
-Was bedeutet das jetzt?
Hab dadrauf gestern irgendwie keine Antwort gekriegt.
Und genau der Nierenstau.
-Muss ich da jetzt was machen?Ausser noch mehr trinken?

Is weiß is lang,aber vielleicht hat wer ne Antwort.

Lg

Beitrag von ladyphoenix 17.04.11 - 14:38 Uhr

Huhu
sag mal, du brennst doch oder???
Der Arzt sagt dir, was los ist und das du schon aus gesetzes Gründen da bleiben musst und du bockst rum wie son kleines Kind nur um uns (wir sind keine Ärzte und haben dich nicht untersucht) zu fragen was du hast, woher das kommt und was du nun machen sollst???!!!
Meinst du nicht, dass es verantwortungsvoller dir und deinem Krümel gegenüber gewesen wäre, wärst du einfach zur Beobachtung da geblieben??? Du hast so weit ich weiß keine Kinder zu Hause, die du betreuen musst, dein Mann kann auch für sich alleine kochen, warum also bist du nicht da geblieben??? Zumal du ja sowieso noch Fragen hast und im Grunde genommen gar nicht genau weißt, wie du dich jetzt verhalten sollst #kratz
Also mein Rat an dich und wärst du meine Tochter/Partenerin/what ever, wäre das eine klare Angsage: Sieh zu dass du ins KH kommst und bleib gefälligst da und lass dich versorgen und beobachten!!!

Liebe Grüße
LadyPhoenix mit Lechen anner Hand und Püppi im Bauch 27. Ssw

Beitrag von schorti 17.04.11 - 14:41 Uhr

#pro

Beitrag von teichlauscher 17.04.11 - 14:45 Uhr

#pro seh ich genauso

Beitrag von das-urbilinchen 17.04.11 - 14:50 Uhr

Hallo,
die würden mich ja wirklich nur ins Bett packen,er sagte ja das er es halt wenn ich daheim bin nicht kontrollieren kann ob ich mich schone!
Machen würden die ja nix.
Und wieso zu dem Nierenstau nix gesagt wurde.Scheint ja wie ich mit Google rausgefunden habe "normal" zu sein in der SS....
Klar werd ich wenn meine FÄ morgen sagt ich solle besser ins KH ohne wenn und aber dahin.
Aber das war mir einfach zu wischi waschi gestern,sollte 5 tage mit iv antibiotika da bleiben wegen blasenenzündung.die hab ich aber nunmal nicht....
finde mich nicht kindisch,wenn keine therapiemaßnahmen durchgeführt werden müssen seh ich einfach keinen grund dort zu bleiben...

Lg#winke#winke#winke

Beitrag von maigloeckchen83 17.04.11 - 15:01 Uhr

Ist ja schön, dass du keinen Grund dazu siehst, im KH zu bleiben. Aber solltest du einem medizinisch ausgebildeten Arzt nicht vertrauen, wenn ER einen Grund dazu sieht???

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass man sich im KH mehr schont, als zu Hause. Was du übrigens schon selbst beantwortet hast. Hast Schmerzen, kannst kaum laufen, fährst aber noch in der Weltgeschichte rum um zu shoppen.

Ich finde es fahrlässig, aber nun gut... Immerhin haben sie sich im KH abgesichert mit deiner Unterschrift. Auch sehr bezeichnend...

Hoffe, dass alles gut geht bei dir...

Beitrag von das-urbilinchen 17.04.11 - 15:08 Uhr

Sorry,aber als ausgebildeter (Assistenz)Arzt gibt man ner schwangeren doch kein Diazepam oder ähnliches ohne überhaupt den Blutdruck gemessen zu haben...
wie gesagt fand mich in dem moment nicht ut aufgehoben...wischi waschi halt...

Beitrag von schorti 17.04.11 - 15:05 Uhr

Also ich kann dich trotzdem nicht verstehen.
Ich habe in der 18ssw wegen vorzeitige Wehen auch vier Tage im KH verbracht. Mir gefiel das ganz und garnicht, weil ich auch noch meine Tochter zuhause hab.
Trotzdem war es mir lieber das es meinem Baby gut geht und ich wusste ja das mein Mann sich zuhause um alles kümmert.
Ich musste auch nur liegen und habe einen Magnesiumtropf bekommen.
Aber ich muss sagen zuhause schont man sich bei weitem nicht so viel als im KH. Ich durfte wirklich NUR zum Klo aufstehen. Und ganz ehrlich du kannst mir nicht erzählen, das wenn du durst hast oder hunger du nicht aufstehst und in die Küche gehst.

Aber wenn du meinst das Leben deines Babys aufs Spiel zu setzen ist es deine Sache, traurig nur ums Baby.

Beitrag von malibienchen 17.04.11 - 15:31 Uhr

Hallo???? Muss man hier jetzt so austicken???
Ist doch ihre Sache ob sie dort bleibt oder nitt.
Ich war auch letzte Woche 5 Tage stationär und die Ärzte wollten mich dort behalten. Da ich keine Infusionen mehr bekam und alles nur in Tablettenform habe ich auch auf meine Entlassung gedrängt.
UND ICH HABE MICH ZUHAUSE GENAUSO GESCHONT WIE IM KH!!!!!!!!!!
Alles Organisationssache. Meine Mutter ist zu mir gekommen und kümmert sich um den Kleinen (16 Monate) und mein Mann kümmert sich um Haushalt und stellt mir alles morgens parat, dass ich nitt aufstehen muss.
Ich finde es unmöglich, dass man hier so auf die Leute losgeht. Meine Güte und dann noch Angst machen mit Sprüchen wie: Ich hoffe dass bei Dir alles gut geht. Da hört man ja schon den Unterton raus.

@urbilinchen:
Wichtig ist, dass Du morgen als erstes zu Deinem FA gehst und alles checken lässt. Dann sieht man weiter.
Ich kann Dich verstehen. Habe auch kein Vertrauen zu Assistenzärzten!!!!!!

Beitrag von ladyphoenix 17.04.11 - 16:47 Uhr

Man hört einen Unterton raus?? Mäusschen, genau das ist im Forum auch das Problem: Es gibt keinen Ton der dir verrät ob ein Tipp gut gemeint ist oder ob die aufbauenden Worte auch wirklich nett gemeint sind ;-)
Ich verstand nur die Logik nicht: Sie hat Beschwerden, weiß nicht wie sie sich verhalten soll aber im KH bleiben, wo man sie hätte auch im Notfall sofort betreuen könnte, will sie auch nicht #kratz
Als Mutter kann ich das nur einfach nicht nachvollziehen. Es gibt eine Menge Gründe warum sie hätte im KH bleiben müssen aber KEINEN einzigen, warum sie heim gegangen ist #licht

Liebe Grüße
LadyPhoenix mit Lechen anner Hand und Püppi im Bauch 27. Ssw