Mit 9 Wochen noch immer so viele Schlafphasen am Tag?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wattewolke7 17.04.11 - 15:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte mal gerne eine kleine Umfrage starten, wie oft und viel eure Babys mit ca. 9 Wochen schlafen bzw. geschlafen haben. Unser kleiner Liam ist jetzt so alt und hat noch immer unheimlich wenige Wachphasen tagsüber. Ich vergleiche ihn natürlich automatisch mit seiner Schwester, die in diesem Alter schon total wach in die Welt geschaut hat und aktiver war.

Er dagegen ist nach wie vor hauptsächlich zum stillen wach. Lege ich ihn mal unter seinen Spielbogen oder neben mich auf die Couch ist er schnell unzufrieden und fängt doch gleich wieder an, nach der "Milchbar" zu suchen, beim Stillen schläft er seelig ein und bleibt am liebsten auf meinem Arm oder Bauch im Halbschlaf liegen. Dann bloß nicht ablegen, sonst meckert er bis zum Weinen. Nicht falsch verstehen, ich genieße die Nähe genauso wie er, möchte aber auch, dass er mal Zeit hat, uns ein erstes Lächeln zu schenken, z.B., dazu kommt er ja vor lauter Schlafen gar nicht...

So versuche ich eben, ihn wach zu halten, indem ich mit ihm erzähle, ihm die ersten Spielsachen zeige, mit ihm seine Krabbeldecke mit Spielbogen erkunde, nix hat mehr als 10 Minuten Erfolg, bis er wieder unzufrieden wird.

Erzählt ihr mal, wie die Wachphasen bei euren Stöpseln so aussehen, und wie ihr die Kleinen in der Zeit beschäftigt? Wir sind eben durch die größere Schwester auch viel unterwegs zu Freunden und Aktivitäten, und beim Schaukeln im Auto und Kinderwagen schläft es sich wohl soooo gut...

Ach ja, die längste wache Phase ist bisher immer abends von 20 bis mind. 23 Uhr gewesen, aber seit 4 Tagen schläft Junior um 9 Uhr in seinem Bett ein und wacht zwischen 1 und 3 mal nachts auf zum Stillen.

Danke schonmal fürs Lesen!
LG, #winke
Watte

Beitrag von ulmerspatz37 17.04.11 - 15:28 Uhr

er ist neun wochen alt - und keine 9 monate. babies in diesem alter brauchen in dieser phase keine große action. essen schlafen ausscheiden - damit haben sie genug zu tun, um es mal verkürzt zu sagen.

die wachphasen mit länger werdenden aufmerksamkeitsdauer kommen schon noch - dann wünschst du dir, dass er doch endlich mal schlafen sollte :-)

Viel spass euch beiden! Vor allem, wenn er das erste mal lächelt, wird es dich völlig umhauen

Beitrag von nadine1013 17.04.11 - 15:31 Uhr

Hallo,

also mein Kleiner ist morgen genau 8 Wochen alt und er schläft tagsüber eigentlich nicht mehr sonderlich viel. Er nickt mal für ne halbe Stunde ein und ist dann wieder 2-3 Stunden wach. Außer im Kinderwagen, da schläft er natürlich auch länger. Ansonsten wird er abends dann wirklich müde - je nachdem, wann er seine Flasche trinkt, schläft er ab 19/20 Uhr wirklich fest, wird dann nachts um 3 Uhr ca. nochmal wach zum trinken und wird dann ab 6/7 Uhr wieder munterer, lässt sich aber zum Glück meist noch ein bißchen "einlullen" - die Große Schwester schläft ja lieber etwas länger. Die war übrigens auch schon früh recht aufgeweckt.

Im Moment z.B. liegt er hier neben mir auf der Couch, guckt mir zu und lacht einfach zuckersüß vor sich hin #verliebt

LG, Nadine mit Helena (20 Monate) + Raffael (morgen 8 Wochen)

Beitrag von connie36 17.04.11 - 16:12 Uhr

hi
meiner wird in 2 tagen 12 wochen alt. aber seine schlaf/wachphasen sind seit wochen gleich.
er schläft morgens bis 8 oder 9 uhr. ist dann bis um 10 oder halb 12 wach...kommt immer auf die zeit an, die er morgens wach wird.
dann schläft er bis 15 oder 16 uhr. bleibt dann wach bis 19 uhr. ist allerdings um 18 uhr schon recht müde. wir halten ihn dann aber wach, bis kurz vor 19 uhr. dann schläft er, ich hole ihn um 23.15 nochmal zum füttern raus, dann schläft er bis morgens durch.
lg conny

Beitrag von babygirlalicia 17.04.11 - 16:39 Uhr

mein sohn war schon nach ner woche sehr munter meine tochter hat bis sie so 4 monate war fast nur geschlafen.

Beitrag von maerzschnecke 17.04.11 - 17:30 Uhr

Ich denke, da ist jedes Kind anders und vorallem ändern sich die Phasen auch immer wieder.

Emilia hat einen ca. 2,5-Stunden-Rhythmus tagsüber. Aufstehen ist bei uns meistens zwischen 8 und 9 Uhr, dann wird gestillt, gewickelt, gestrampelt. Nach ca. 1,5 Stunden wird sie müde und schläft. Wenn es gut läuft 1 Stunde, wenn nicht ist sie auch mal nach 30 Minuten wieder wach. Dann das selbe Spiel von vorne. Im Moment hat sie etwas längere Wachphasen und kürzere Schlafphasen - ich denke, wir sind im 12-Wochen-Schub. Mittwoch und Donnerstag hat sie dagegen viel mehr geschlafen als sonst. Abends gehen wir zwischen 22 Uhr und 23:30 Uhr ins Bett - das hängt von Emilia ab. (ich selbst würde liebend gerne früher ins Bett, aber das Fräulein Tochter ist scheinbar ein Nachtmensch).

Beitrag von wattewolke7 17.04.11 - 22:03 Uhr

Hallo Maerzschnecke,

das ist ja interessant, dass ihr auch so lange aufbleiben müsst, wegen der Kurzen. Unser Kleiner hat bis letzte Woche auch oft bis 23 oder 24 Uhr hellwach in meinen Armen gelegen und "Lagerfeuerstillen" betrieben. Ich saß immer halb schlafend vor dem Fernseher währenddessen. Ich wollte nun mal nicht stundenlang im abgedunkelten Kinderzimmer sitzen und ihn in den Schlaf begleiten, so ein paar Bedürfnisse hat man ja als Mama auch (mal ein paar Takte mit dem eigenen Mann quatschen, z.B. ;-)). Irgendwie scheint er aber nun doch früher müde zu werden, jetzt kann ich ihn nämlich abends nach dem Stillen in sein Bett legen und er schläft ein. Wie man sieht, stimmt es was Babys angeht: Das einzig sichere ist, dass nichts sicher ist.

LG und viel Spaß mit eurer Emilia!
Watte