mittagschlaf allein , nur abends klappt es nicht (19 Monate alt)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von beth22 17.04.11 - 15:18 Uhr

Hallo zusammen!

Lea (19 Monate) schläft schon ewig Mittags allein ein und auch 3-4 Stunden durch. Nur zur Nacht klappt es nicht, da fängt sie an zu weinen und zu schreien und gibt erst Ruhe wenn sie bei mir im Bett schläft.

Mittags nach den Mittagessen wird sie gewickelt, wir schließen gemeinsam das Rollo, sie bekommt ihr "Schmusi" in den Arm und ihre Trinkflasche. Dann gibts nen Kuß und ich leg sie in ihr Bett und gehe raus und schließe die Tür. Dort schläft sie dann allein und ohne Geschrei ein. 3-4 Stunden macht sie dann Mittagschlaf.

Abends klappt es aber überhaupt nicht :-( . bis zum "Schmusi" und Flasche komme ich und wenn ich sie ins Bett lege und zur Nacht ihr Musiklicht anmache springt sie auf, fänft an zu weinen und zu schreien. Es bringt auch nichts wenn ich mich dann neben ihr Bett setze und sie streichel, dann wird sie richtig wütend und schreit noch lauter. Auch leise erzählen oder vorsingen macht sie nur noch wütender #schmoll .

Ich gehe jetzt immer mit ihr zusammen um 21/21.30 Uhr ins Bett dann gibt es "Schmusi" und Flasche und wir schauen ihr Musiklicht an bis es nach 5 Minuten allein ausgeht. Dann dreht sie sich noch einpaar mal hin und her und schläft ein.
Ich möchte aber auch mal etwas länger aufbleiben #schmoll. Mein fast4 -jähriger wird auch öfter wach nachts und da muß ich sie dann immer in ihr bett bringen, wo sie dann wach wird und weint bis ich wieder da bin.
Bitte gebt mir mal ein paar Tipps.

Warum klappt es mittags und abends nicht?

vielen Dank im voraus für eure Hilfe

LG
Sandra mit Max (9,5 Jahre), Ben (fast 4 Jahre) und Lea (19 Monate)

Beitrag von mrslucie 18.04.11 - 09:51 Uhr

Hallo!

Kann es sein, dass sie den Tag-Nacht-Rhythmus leicht verwechselt? 3-4 Std finde ich unglaublich lang, das ist ja eine komplette Tiefschlafphase mit allen Höhen und Tiefen. Also das, was sie eigentlich abends erstmal schlafen sollten, ehe sie das erste Mal aufwachen. Meine Tochter schlief in dem Alter mittags ca. 1,5 Std!

Was Du versuchen kannst: führe mal ein genaues Schlafprotokoll, d.h. notiere, wann sie einschläft und aufwacht - ganz genau. D.h. Wachzeiten - auch nachts! - beachten. Dann mal ausrechnen, wieviel Schlaf sie braucht (das Mittel aus vielleicht einer Woche). Und dann eventuell versuchen, den Mittagsschlaf zu kürzen - dann ist sie abends wirklich müde und hat auch die Möglichkeit, genügend zu schlafen.

Das ist aber nur eine Idee, ich weiß natürlich nicht, ob es auf Euch passt!

LG Lucie

Beitrag von beth22 18.04.11 - 10:08 Uhr

Ja, den Mittagschlaf finde ich ansich auch zu lange aber sie "braucht" den irgendwie so lange. sie steht um 9.30 Uhr auf, dann geht sie um 12.30/13 Uhr Mittagschlaf machen bis um 15.30/16 Uhr und um 21.30 uhr gehen wir dann schlafen (mit bis zu 5 mal wach werden um zu trinken - bis zu 1,5 Liter in der Nacht ) und ab 6 Uhr schläft sie seelen ruhig in ihrem Bettchen, da ich dann die anderen beiden fertig mache zur Schule und Kiga. (das klappt dann komischerweise mit umlegen in ihr Bett und weiterschlafen bis um 9.30Uhr )

Ich würde sie ja gern Begleiten, aber neben ihrem Bett und dann warten bis sie eingeschlafen ist, aber sie wird ja richtig wütend wenn ich mich nur daneben setze. Sie ist dann nicht zu beruhigen.

Wenn ich sie nach 1 Stunde Mittagschlaf schon wecken würde, müßte ich ja schon um 18.30 Uhr ins Bett gehen , wer macht den die anderen beiden fürs Bett fertig? Ich MUß ja immernoch bis mindestens 21 Uhr wach bleiben weil Ben (fast 4 Jahre) immernoch runter kommt um zu trinken, zu pullern, und was ihm noch so einfällt um nicht schlafen zu müssen

Ach, mensch
ich weiß das es auch an der organisation liegt, aber da steh ich im moment auf dem Schlauch und wüßte nicht wo ich anfangen sollte.

Alle Kinder haben ihr eigenes Zimmer (ich schlafe noch mit Lea in ihrem Zimmer mit drin)

Ben geht um 19.30 Uhr zu Bett (kommt aber unter Umständen noch bis 21 Uhr öfter runter )
Max geht um 20-21 Uhr ins Bett
Lea mit mir um 21.30 Uhr

Ich bin über jeden Tip dankbar