Wie Immunsystem wieder aufbauen??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von trinibaby 17.04.11 - 18:13 Uhr

Hallo!

Ich bin seit fast 1,5 Jahren dauerkrank.
Ich habe stndig Aphten im Mund (eiternde Stellen), ständig Pilzinfektionen, bin häufig erkältet und meistens schlägt es dann auf die Mandeln.

Ich bin letztes Jahr im November deswegen bei einer Homöopathin gewesen. Diagnose: angeblich passt etwas im Dickdarm nicht.
Habe daraufhin die empfohlnenen Medikamente genommen (über 200 Euro), aber geholfen hat nichts!

Früher, also vor der Schwangerschaft mit meiner Tochter, wasr ich ab und zu mal karnk, also nichts aussergewöhnliches.

Zugegeben, die Schwangerschaft war der Horror, musste bis zum 8. Monat jeden Tag brechen, hatte in der 15. SSW nur noch 43kg, aber das ist ja nun 3 Jahre her.

So langsam müsste sich der Körper doch mal wieder regeneriert haben, oder nicht??

Bin für alle Tipps dankbar, denn ich weiss wirklich nicht mehr weiter!!
LG
Corinna

Beitrag von loddlluis2007 17.04.11 - 20:46 Uhr

Hi!

Othomol Immun.

Billig ist es nicht und man sollte es auch einige Zeit nehmen bis es wirkt.

Wir waren auch dauerkrank, von Lungenentzündung über Angina haben wir 2 Jahre lang alles mitgenommen was nur ging.
Seit Oktober 2010 nehmen wir es nun und hatten seit November NICHTS mehr!
Und skeptisch war ich immer ob es was bringt. Über Weihnachten hatte die gedamte Family Bronchitis und Grippe. Wir nicht......:-p

Wünsch dir alles gute!