Windschutz am Balkon ... Selber zahlen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von janinechen 17.04.11 - 21:17 Uhr

Halloooo... :-)

wir sind vor kurzem in eine tolle Wohnung im zweiten Stock gezogen mit großem Balkon. Wir sind hier richtig glücklich und sitzen gerne draußen nur gibt es da einen Haken: in unserer Gegend gibt es Nachmittags häufig starke Seitenwinde und dann wird es auf dem Balkon ziemlich ungemütlich. Wir dachten nun daran an die offene Seite vom Balkon einen Windschutz machen zu lassen. Nun ist die Frage ob wir das alles selbst bezahlen müssen oder ob sich da evtl der Vermieter beteiligt.
Was meint ihr? Soll ich ihn mal fragen?

LG Janinechen

Beitrag von arienne41 17.04.11 - 21:30 Uhr

Hallo

Der kann sich beteidigen aber es auch lassen. Wer fragt bekommt ne Antwort.

Die Frage ist ob es erlaubt ist :-)

Beitrag von sassi31 17.04.11 - 22:04 Uhr

***Die Frage ist ob es erlaubt ist ***

Richtig. Der Vermieter kann das auch verbieten.

Beitrag von ichbins04 18.04.11 - 06:35 Uhr

hallo,

frag deinen vermieter, ob ihr das dürft. und fragt ihn dann auch , ober er sich an den kosten beteiligt..

gruß

Beitrag von werner1 18.04.11 - 09:30 Uhr

Hallo,

ist das eine Eigentumswohnung ?

freundliche Grüsse Werner