Schmerzen an den Fuessen und Knochen nach der SS

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von stella711 17.04.11 - 22:12 Uhr

wer hat das auch ?

Am Anfang hatte ich es am ganzen Koerper diese Schmerzen und jetzt nur noch an den Fuessen echt schlimm alles wird Steif und die Knochen tun verdammt weh wenn ich es alleine nur anfasse.

Rheuma ist ausgeschlossen das hat mein Hausarzt schon ausgeschlossen aber es kann doch nicht sein das niemand( kein Arzt) weiss was das sein kann.

Beitrag von dd70 17.04.11 - 22:18 Uhr

HAllo,

bei wieviel Ärzten warst Du denn?

LG

Beitrag von stella711 17.04.11 - 22:21 Uhr

wohne nicht in Deutschland lauft alles ein bisschen anderst hier also ich war beim Hausarzt und bei der Physio und bei und in der Familie haben wir auch 2 Aertze und auch die wissen nicht was es sein kann.


Hast du das auch ? Oder weisst du was es sein kann?

Beitrag von dd70 17.04.11 - 22:26 Uhr

Nein habe ich nicht. Aber Du sagtest kein Arzt weiß was das ist.....Und deshalb habe ich nachgefragt.
Ich dachte dabei nur an einen Calcium/Magnesiummangel , oder läuft die Lymphe nicht richtig ab? Wurdest Du mal von einer Zecke gebissen? DAs könnte Borreliose sein...,ist nicht immer einfach festzustellen, wäre aber ein Ansatz..


LG

Beitrag von stella711 17.04.11 - 22:38 Uhr

dieser Schmerz habe ich seit ich entbunden habe.

Habe in der ss viel wasser gehapt das kann es eventuell auch sein.
Werde naechte Woche lymphdrainage machen mal schauen ob es dann besser wird.

Ich habe einen Hund laufe immer mit im wo es auch zecken gibt aber ich selber wurde noch nie gebissen schaue immer nach.

Beitrag von dd70 17.04.11 - 22:41 Uhr

Manchmal wird man auch unbemerkt gebissen. Lass es am besten mal Testen.
Aber durch Lymphstau kann man auch richtig Schmerzen haben...das allerdings kenne ich. Habe es durch meinen Job.....
Bin dann regelmäßig walken gegangen und es ging dann immer besser.

LG

Beitrag von kasia4 17.04.11 - 23:21 Uhr

hallo,
ich hatte einige Zeit nach der Entbindung, plötzlich probleme mit den Händen. Ich konnte mein Kind gar nicht hochheben, ging nur auf den Unterarmen. Meine Frauenärztin hat mir dann hochdosiertes Magnesium verschrieben. Das hat dann geholfen. vielleicht ist es bei dir was ähnliches?! Frag doch einen Frauenarzt?!
gruss und gute Besserung
kasia

Beitrag von bluemchen06 17.04.11 - 23:24 Uhr

Hallo,
hier ich auch #winke.
Kenne solche Schmerzen leider auch nur zu gut. Mir konnte/kann leider bislang auch noch kein Arzt helfen.
Meine Zwillinge sind im Juli 2008 geboren und ich bin bis heute noch nicht vollkommen beschwerdefrei. Es ist sehr viel besser geworden. Vor allem die Fuesse bereiten mir immer noch Probleme.
Hatte auch eine schwierige SS mit sehr starker Gestose dementsprechend auch sehr sehr viel Wasseransammlungen.

Du bist nicht allein.

LG Jasmin

Beitrag von schwilis1 18.04.11 - 13:19 Uhr

ne freundin hatte sowas auch. schmerzen in den Beinen in den Armen.... irgendwann in der zunge... bei ihr war es vitaminmangel und mit infusionen ging e schnell wieder besser

Beitrag von darkphoenix 18.04.11 - 19:00 Uhr

Bei mir lags auch am Nährstoffmangel (trotz femibion und wie sie alle hießen)

Beitrag von schnupps22 19.04.11 - 23:27 Uhr

Ich hatte das selbe nach der Entbindung. Ich habe hier bei Urbia was von "Stillrheuma" gelesen und habe danach geoogelt...... und es klingt plausibel.
Es hat übrigens nichts damit zu tun ob man stillt oder nicht. Es heisst nur so.
Bei mir ging es ca 10 Monate nach der Geburt langsam von selber weg.
Eine Freundin hatte das auch und es ging auch von selbst weg.
Google mal nach Stillrheuma......

Beitrag von kleeblatt87 27.04.11 - 20:48 Uhr

Ich hatte auch Schmerzen in Füße und Gelenke mit Einblutungen.Bei mir kam leider raus das ich unter einer Autoimmunerkrankung leide.Hoffe ist bei dir nicht so :-)