Wie Pferdewiese am günstigsten einzäunen?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mausmadam 17.04.11 - 23:23 Uhr

Wir müssen unsere Wiese neu einzäunen. Es muss auf jeden Fall ein fester Zaun sein, also nur Stromlitzen reichen nicht.

Jetzt gibts Holz, Metall, dieser Maschendraht etc

Was ist denn gut UND günstig?


Ich rechne und rechne aber komm da nicht auf einen Nenner... #schwitz


Daher hoffe ich auf eure Erfahrungen!!!!! ;-)

Beitrag von asira 18.04.11 - 08:40 Uhr

Hallo!
Soll der Zaun für Pferde sein? Ich hab zwar noch keine Weide gesehen, die komplett mit Maschendrahtzaun eingezäunt ist, aber wenn der Zaun hoch genug und die Maschen klein genug sind, könnte das wohl gehen! Vor allem muss der gut gespannt werden, damit die Pferde den Kopf nicht untendrunter durch schieben oder den Zaun runter drücken können! Wird aber bestimmt auch einiges kosten!
Ich würde komplett mit Holz einzäunen und dann zusätzlich an die Holzlatten noch eine Weidelitze mit Strom, damit das Holz nicht angeknabbert wird! Vielleicht mal in einer Sägerein nachfragen, ob die nicht günstig Latten oder Pfähle abzugeben haben!
Aber so richtig, richtig günstig kann man wohl keine Weide gut einzäunen...
Jedenfalls haben wir noch keine Methode dafür gefunden #schwitz
LG
asira

Beitrag von risala 18.04.11 - 08:41 Uhr

Hi,

hier hast Du schonmal gefragt (habe mich an den Wortlaut erinnert - deshalb nur die diskussion hier reinkopiert - dann muss ich nicht nochmal schreiben ;-))

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=3058144&pid=19358155&bid=34

Aber ich muss trotzdem nochmal fragen: Warum reicht Litze nicht? Und darfst Du überhaupt einen festen Zaun ziehen? Bei uns darf man das nicht überall!

Liebe Grüße
Kim

Beitrag von mausmadam 18.04.11 - 09:40 Uhr

Ja, richtig, da waren es noch allgemeinere Fragen.
Winzer und Obstbauern haben wir hier nicht, ich schaue schon seit damals bei Ebay, aber selbst da gehen die gebrauchten Eichenpfähle, welche in unserer Nähe sind, für richtig gutes Geld weg.
Daher dachte ich, ob noch jemand einen Tip hat.

Wir hatten damals eine Wiese nur mit Stromlitzen, und als dann mal die Jäger da waren (und ich wusste nicht, dass sie an dem Tag jagen würden) sind die Pferde alle durch den Zaun durchgerast und haben - und das trotz Strom - alles niedergetrampelt, weil sie Panik hatten.

Beitrag von risala 18.04.11 - 10:29 Uhr

Hi,

das hat aber weniger mit dem stromzaun zu tun, als damit, dass die Jäger "Idioten" waren. Bei uns werden jagden angekündigt und Pferde-/Tierhalter informiert, damit man die Tiere ggfs. auf eine andere Wiede bringen kann. Und in Panik nutzt Dir auch ein Holzzaun nichts - da gehen die blind durch und die Verletzungegefahr ist deutlich höher.

Wir sind damals für die Pfähle ca. 100km einfache Strecke gefahren - und das hat sich trotzdem noch gerechnet. Für 5-6cm Pfähle haben wir 1,50€ bezahlt und für die 10/12cm Pfähle 2,50€.

Die dicken Pfähle habe wir an den Ecken und ja nach Weide alle 16-24m gesetzt. Dazwischen nur die dünnen. Alternativ kann man die dünnen auch durch die Plastikpfähle ersetzen.

Alternativ gibt es auch diese hier: http://www.recyclingpfaehle.de/40265.html - und die sind richtig gut.
Einzäunen würde ich nur mit Litze + Aludraht. Holz nur, wenn es wie bei uns Hengste sind und eine Hauptstraße "direkt" dahinter ist.

LG
Kim

Beitrag von mausmadam 18.04.11 - 10:39 Uhr

Danke für den Link, werd ich mir direkt gleich mal ansehen.

Ich denke aber, zumindest ein Holzbrett kommt in den Zaun, haben mehrere vielbefahrene Strassen in der Nähe der Wiese, da ist mir das einfach zu gefährlich.

Auf der letzten Wiese wurden sie mit Steinen geschmissen, da hatten wir Eichenpfähle + fester Eisenzaun + Strom - und die haben es platt getrampelt....

Aber ich denke trotzdem, dass ein Holzquerbalken mehr Sicherheit bringt.


Machendrahtzaun kostet für die Wiese knapp 4000 € #schwitz#zitter

Beitrag von risala 18.04.11 - 11:04 Uhr

Hi,

Maschendraht ist auch nicht pferdegerecht - Litze brauchst du dann auf jeden Fall zusätzlich.

Evtl. kannst Du auch an Förderband kommen - das ist optisch sehr auffallend für die Pferde und sehr stabil. Hab allerdings keine Ahnung,w as das kostet.

Gruß
Kim