Für alle die verzweifelt sind

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von diana-und-john 17.04.11 - 23:49 Uhr

Hallo,
Kurz zu mir ich bin 23 Jahre alt seit 2008 selbstständig als Tänzerin und mein Leben bestand aus Party und die Nacht zum Tag machen.
Ich habe es geliebt so zu leben.
Voriges Jahr im Juni bleib meine Regel weg,ich dachte mir nichts weiter weil sie immer unregelmäßig kam.Naja nach 2 Wochen dachte ich hm??? bist du etwa Schwanger???Ich wartete noch eine Woche und kaufte mir dann einen Test...Ich wünschte mir das er Positiv ist und siehe da sofort war Er positiv ich musste nicht mal warten.Aber die Schwangerschaft war ungeplant ich schenkte mein Freund kleine Schühchen Er hat sich riesig gefreut.Im Verlauf der SS hatte ich Depressionen nun ist das schöne Leben vorbei nichts mehr mit Party,Tanzen,spontan sein...Ich habe öfter Tagelang geheult und lag nur im Bett rum.Ich hatte doch so viele träume.
Manchmal habe ich den klein auch richtig gehasst.
Nun ist er 8Wochen alt und ich liebe ihn über alles,ich hatte eine lange Geburt und ich bin mir sicher sie war so lang damit ich jetzt wirklich verstehe das ich ein Kind bekomme...
Mit dem Klein habe ich jetzt die Chance genutzt much Beruflich weiter zu entwickeln.Ich tanze im Moment nicht,dafür lass ich tanzen...
Was ich eigentlich sagen möchte geb euch und euren Zwerg im Bauchi ne Chance das Leben wird noch wunderbarer sein als je zuvor und man muss auch nicht wirklich verzichten man bekommt etwas was dabei hilft zu leben und noch besser seine Ziele zu verwirklichen...
Wenn Ihr Interesse habt hier mein Geburtsbericht.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=43&tid=3048311

Lieben Gruß Diana mit Johni und Gordon...#winke

Beitrag von ajl138 18.04.11 - 11:08 Uhr

Ich glaube,dass ist nicht wirklich das,was die Jenigen die hier verzweifelt reinschreiben,lesen wollen.
Schon gar keinen Geburtsbericht.

Beitrag von ps.alm-139 18.04.11 - 18:53 Uhr

Hallo, doch genau das sollten verzweifelte Frauen lesen ( den Geburtsbericht vielleicht nicht) aber das Du viel aufgegeben hast, mit Dir und deiner Entscheidung gekämpft hast und alles gut geworden ist.
Es lohnt sich immer,sich für das Kind zu entscheiden.
Das Leben hört mit dem Muttersein nicht auf. Es wird anders.
Ich wünsch Dir weiter alles Gute und hoffe, dass viele Frauen durch Deinen Bericht ermutigt sind.#blume