Ein Tipp für Babys, die Probleme mit dem Einschlafen haben

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunshine.85 18.04.11 - 08:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich wollte hier mal was loswerden.
Unser Kleiner hatte von Anfang an Probleme mit dem Einschlafen, vor allem Abends. Er hat immer so viel mit seinen Händchen gefuchtelt, dass er kaum zur Ruhe kam, meist dauerte es min. 1 Stunde bis er schlief. Pucken half anfangs, aber später bekam er regelrecht Panik.
Nun bin ich im Internet auf Cosyme gestoßen (http://www.cosyme.com/) und alles hörte sich vielversprechend an, belegt durch Studien etc... Wir dachten, probieren wir das auch noch, damit wir später sagen können, wir haben alles versucht. Wir haben keine Wunder erwartet, als wir den Schlafsack den ersten Abend benutzten. Aber ich muss euch sagen, es war echt ein Wunder, Jonas schlief innerhalb von 5 Minuten. Erst dachten wir, das wäre Zufall, aber tatsächlich schläft er seitdem in kürzester Zeit ein und schläft auch tgl. bis 3:00 durch (vorher wachte er alle 2 Stunden auf) und ist tagsüber viel ausgeglichener.
Ich kann euch diesen Schlafsack wirklich nur empfehlen, die 69 Euro sind es allemal wert!!!

Viele liebe Grüße

Beitrag von marleni 18.04.11 - 08:43 Uhr

Hallo,

wenn jemand einen (in hellblau) haben möchte, ich verkaufe ihn (nur ein Mal ausprobiert) gerne für den halben Preis ;-)

Leider taugt er für uns nicht. Ich kann den Zwerg, wenn er darin liegt, nicht zum Stillen (stille im Liegen im Familienbett) auf die Seite drehen, ohne dass die Gefahr besteht, dass er auf den Bauch rollt. Ich schlafe nämlich oft ein beim Stillen, was auch beabsichtigt ist.

Schade, ich fand das Ding echt gut und hübsch ...

LG
M.

Beitrag von olrece 18.04.11 - 09:52 Uhr

hört sich vielversprechend an:-D - ein versuch ist es wert.

bei meinem lütten würde es aber nie funktionieren weil er nie auf dem rücken einschlafen würde. :-Dich muss ihn zum schlafen immer auf die seite legen.

haben ein wenig mit ihm gekämpft bis wir es herausgefunden haben.
also machen wir das jetzt immer so :-D

auf die seite legen - sichern (so das er sicher nicht wegkullern kann) und schon schläft er friedlich ein#huepf

pucken mag er bei uns gar nicht (obwohl er noch so klein ist)

lg, olrece mit nevio (der in 5 tagen 1 monat alt ist#freu)