Jobsuche??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xboxmami 18.04.11 - 09:15 Uhr

Hallo!
Ich bin Hartz 4empfängerin und hab eine frage ist wichtig!
Man muss sich ja eigentlich einmal im Monat beim Jobcenter sehen lassen ausser man ist krankgeschrieben nur meine FÄ meinte sie kann mich jeweils nur für 2 wochen krankschreiben und dann auch nicht immer mit dem selben Grund letztes mal war es das mir total übel war jetzt nur noch manchmal *gott sei dank*. Aber das kann sie ja jetzt auch bald nicht mehr schreiben. Ich bin jetzt 12+3ssw. Sie meinte ich sollte mal fragen was die bräuchten Artest oder so? Weiss das zufällig jemand bzw war jemand in der Situation?

Danke für eure Antworten!

Gruss Michaela

Beitrag von blair1304 18.04.11 - 09:21 Uhr

Hallo,

aber wo ist denn das Problem, sich da zu melden, wenn Du halt nicht krank bist?

Ich mein, Du bekommst Leistungen vom Staat, dann bitte komme auch den damit verbundenen Verpflichtungen nach. Ist nun echt nicht die Welt.

Spätestens, wenn Du geld für die Erstausstattung brauchst, musst Du dort eh hin.

Alles Gute für die SS,

Kathrin

Beitrag von solania85 18.04.11 - 09:26 Uhr

Wenn du schon geld vom Amt bekommst geh den leistungen nach- ist ja wohl nicht zu viel verlangt sich alle 4 wochen da zu melden.

Stell dir vor, die meisten verlassen täglich das Haus um zu arbeiten.....

tz

Beitrag von susi-strolch 18.04.11 - 09:28 Uhr

#pro seh ich auch so
die werden dich doch eh net doll belästigen, wnn du ssw bist

Beitrag von arelien 18.04.11 - 09:26 Uhr

Moin ,

Naja..Du musst es mal anders sehen...
Es ist deine Aufgabe als Arbeitslose (irgendwie schreckliches Wort) dich regelmäßig zu melden und dich zu bewerben.

Das einzigste was dich davon freistellt ist ein Berufsverbot.

Ich war in meiner letzten SS auch Arbeitslos und hätte normal mich weiter bewerben müssen bzw in eine Maßnahme gemusst allerdings hatte ich eine höllische SS und habe ein BV bekommen. Habe mich trotzdem weiter beworben denn ich möchte meinen Kind ja auch was bieten. Das heisst das BV stellt dich frei von Maßnahmen aber es nimmt dir nicht die Pflicht dich weiter zu bemühen dich zu bewerben denn das kannst du von zuhause aus und es kostet nun wirklich nicht viel anstrenung.

Naja..Muss jeder selber wissen.

Beitrag von fantimenta 18.04.11 - 09:32 Uhr

Wo liegt denn da das prob?!
Du bist eh den ganzen Tag zuhause da wird ja kein Problem sein 1 mal im Monat da vorstellig zu werden oder?!
Ich hab zwar noch von keinem hartz 4ler gehört das die da jeden Monat hin müssen aber ok.
Überdenk das lieber mal immerhin bekommst du Geld fürs nix tun da wird es ja nicht zuviel verlangt sein da hin zu gehen.

Beitrag von sweet-dreamy 18.04.11 - 09:35 Uhr

Weiß auch nicht wo das Prob ist... ich muss jeden Tag, auch Sonn- und Feiertags immer wieder auf die Arbeit fahren... Bock hab ich auch net jeden Tag, aber da kriege ich das her was ich zum Leben brauche... und du musst nur 1x im Monat dahin...
Vielleicht hast du ja auch in einer der Maßnahmen Glück und die übernehmen dich trotzdem du schwanger bist?!?!?!

Beitrag von gruene-hexe 18.04.11 - 09:40 Uhr

Ich denke auch, dass alle 4 Wochen melden, nun wirklich kein großer Akt ist.

Weiß denn dein SB bescheid, dass du schwanger bist? Der wird wahrscheinlich deinen Mutterpass sehen wollen, damit er weiß, ab wann du nicht mehr zur Vermittlung bereit stehst. Also den ET wird er haben wollen für die Berechnung.

Beitrag von lia.maus 18.04.11 - 09:42 Uhr

Mir gehts im Moment genauso, das ich arbeitslos bin (LEIDER)
hab meine Ausbildung abgeschlossen und mein damaliger Arbeitgeber hat mich nicht übernommen
ich hab mich wirklich bemüht etwas neues zu bekommen für jetzt, hab aber nix bekommen, weil kein Arbeitgeber gerne eine Schwangere einstellt :(
ich werd anfang Juli entbinden und hab die möglichkeit, ab Oktober erstmal Teilzeit zu arbeiten und die möglichkeit werd ich auch nutzen ..

ich persönlich finde Deine Einstellung total scheiße. Wenn jemand die möglichkeit hat, vom Staat Hilfe zu bekommen, dann sollte man ja auch den damit verbundenen verpflichtungen nachgehen.
ganz ehrlich .. sowas sind so richtige Hartzler, die nix dafür tun, damit ihre Situation sich ändert und erstmal rumscheißen, weil sie sich im Arbeitsamt ein mal im Monat vorstellen müssen.. so nach dem motto: "nein mann, ich will noch ein bisschen hartzeln, ich beweg meinen arsch nirgendwohin" ..
sorry, aber für sowas fehlt mir da das verständnis....
Du sitzt den ganzen Tag zu Hause und da wirds wohl nicht so schwer sein, EIN MAL im Monat (ist ja nicht zu viel verlangt!) deinen arsch zu heben und dort hinzufahren. Des dauert ja grad ne stunde nehm ich mal an. Leute, die eine Arbeit haben, müssen JEDEN TAG aufstehen und erstmal 10 stunden schuften gehen, manchmal auch am Wochenende .. also komm schon .

ah ja .. & theoretisch ist es doch egal, was deine FÄ dir auf deine krankmeldung drauf schreibt .. vorallem weil du ja schwanger bist und es doch normal sein kann, das man ständig irgendwelche beschwerden hat ..

Lia, mit Bauchbewohnerin, 30ssw #verliebt

Beitrag von xboxmami 18.04.11 - 10:19 Uhr

Hi!
ich bin eigentlich nicht zu faul dort hinzugehen, aber da ich schon 4 kids habe ist das mit den terminen immer scheisse da muss ich dann schon überlegen was geht und was nicht. Alles unter einem hut zubekommen ist manchmal nicht einfach besonders wenn ein kind krank ist oder ich termine habe in der schule oder so!
Und in dieser SS geht es mir echt schlecht so schlecht ging es mir bei keiner! Wie gesagt ich bin Risikoschwangere und hatte auch schon eine fehlgeburt da ist es dann nicht mehr zum lachen. Das soll jetzt keeine ausrede sein oder so, aber ist halt so!
Mein Mann geht ja arbeiten und das wir trotzdem Hartz4 bekommen dafür können wir doch nichts oder?

Gruss Michaela

Beitrag von lia.maus 18.04.11 - 10:26 Uhr

Ja gut, aber Du hast es auch so geschrieben, als ob Du eben kein bock hättest, und Deine FÄ nicht mehr weiß, was sie in die Krankmeldung schreiben soll.
aber die Kinder werden bestimmt vormittags mal in der schule sein oder im Kindergarten ??
vielleicht kann sich ja jemand anders dann um die kinder kümmern solange du sowas machen musst..
ich mein, es ist verdammt wichtig, dorthinzugehen.. ich denk mal nicht, das du dein leben lang hartz vier beziehen möchtest..
Die helfen einem dort weiter, eine Arbeit zu finden . sowas ist doch wichtig find ich .. da sollte man schon versuchen, dort aufzukreuzen.
und des kannst Du übrigends denen dort erzählen, das die Termine immer so blöd sind wegen Deinen Kindern . Die lassen sich da was einfallen. meistens kümmern die sich dann darum, das die Kinder, solange Du den Termin dort hast, versorgt sind oder in einigen Fällen schicken sie persönlich jemanden vorbei bei Dir zu Hause, dann wird es von zu Hause aus besprochen usw. ist zwar bisschen aufwendiger für die, aber die möglichkeit besteht.. nur etwas ehrlich sein und nicht mit krankmeldungen bescheißen .
lg

Beitrag von fienchen007 18.04.11 - 10:31 Uhr

Sorry, sei mir nicht böse. Aber du bekommst Leistungen vom Staat. Hast schon 4 Kinder und das 5. ist unterwegs.

Dein Mann arbeitet, aber scheinbar nicht genug, sodass du noch Hartz4 bekommst.

Ich gehöre zu den "vernünftig" denkenden Leuten. Viele Kinder sind toll - ohne Frage. Aber wenn ich schon Geld vom Staat beziehen muss, warum muss ich dann noch mehr Kinder bekommen? Noch dazu, wenn es ohnehin eine Risikoschwangerschaft ist? Muss ich mir das Risiko antun?

Und, Risikoschwangerschaft hin oder her. Du versorgst nebenbei 4 andere Kinder. Die haben aber nicht jeden Tag nen Termin in der Schule. Und zu einem Arzttermin musst du auch "Zeit finden". Da ist der Termin auf dem Amt doch kein großer Unterschied. Und letztendlich kann dein Mann im Zweifelsfall auch nen Tag Urlaub nehmen, wenn es mal gar nicht anders geht.

Versteh mich nicht falsch - ich will dich nicht beschimpfen oder verurteilen. Aber dein Gesamtverhalten verstehe ich einfach nicht. Das alles klingt für mich wie der Stoff einer dieser Nachmittags-Talkshows.

Beitrag von solania85 18.04.11 - 12:15 Uhr

man leute wie du echt......

geh am besten auch gleich zum FA und mach nen termin für ne sterilisation. 5 kinder sind ja wohl mehr wie genug.....

Wir hier fütten dich durch und du bekommst deinen arsch nicht hoch. Genau wegen leuten wie dir haben hartz4ler so nen ruf.

Geh zu mitten im leben :) würde wieder ein tolles thema geben.

Beitrag von lia.maus 18.04.11 - 12:49 Uhr

#rofl

Beitrag von sandrinchen85 18.04.11 - 10:13 Uhr

tja,dann würde ich mal sagen,ruf und sag denen: "ich habe keine lust jeden monat hier bei Ihnen aufzukreuzen und bleibe daher zuhause.die leistungen möchte ich aber trotzdem beziehen!"

ach und vergiss nicht die erstausstattung und den mehrbedarf für schwangere zu beantragen obwohl du deinen pflichten nicht nachkommen willst.

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaargh,menschen wie dich machen mich wirklich wütend!!