4.Fehlgeburt, Ärzte haben mich aufgegeben.. Hinnehmen??

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von clautschy86 18.04.11 - 09:18 Uhr

Hallo!

Ich habe schon öfter in diesem Forum geschrieben, weil ich schon 4 Fehlgeburten hatte.
Immer wieder bekam ich durch euch neue Ideen was ich noch testen lassen könnte..
Habe am Donnerstag positiv getestet und 3 Tage später schon wieder heftige Blutungen..
Mein Arzt hat mir Folsäure, Utrogest verschrieben und ab heute hätte ich Heparin spritzen sollen. Ich war jedes Mal aufs Neue positiv bei der Sache, hatte keine Angst und blieb optimistisch und nie wurde ich dafür belohnt..
Ich weiß nicht mehr weiter.. Ich will nicht mehr schwanger werden.. Aber mein Babywunsch vergeht halt auch nicht.
Hatte meine erste Fehlgeburt vor 6 Jahren und die anderen 3 in dem letzten Jahr.. Immer mit Ausschabung.

Ich habe von Schilddrüse, bis Antikörper, bis Genetik alles testen lassen. Vor 4 Wochen sogar eine Gebärmutterspiegelung da Verdacht auf geteilte Gebärmutter bestand.. Alles negativ

Ich habe jedes Mal in der 5. SSW also 4+1 braunen Ausfluss und danach Blutungen bekommen.. Jedes Mal am gleichen Tag. Das kann doch kein Zufall sein..

Hat jemand noch Rat?

Ich wäre sehr dankbar..

Alles Liebe
Claudia

Beitrag von mausi031 18.04.11 - 09:27 Uhr

Och nein .....:-(
Das tut mir so leid.... #liebdrueck
Ich wünsche Dir viel Kraft und viel Liebe....

Du musstest schon so viel schlechtes Erleben...:-(

Wünsche Dir alles Gute #liebdrueck

*DrückDichGanzFest* Ramona mit #stern-chen tief im Herzen

Beitrag von louisa1978 18.04.11 - 09:32 Uhr

Liebe Claudia,

hat es vielleicht was mit den Hormonen zu tun?

Denn wenn du so früh schon Blutungen bekommst, hast du vielleicht eine Einnistungsstörung??

Beitrag von clautschy86 18.04.11 - 09:34 Uhr

Hormone auch gecheckt. Alles in Ordnung.
Kam auch schon mal bis zur 9.SSW, aber halt immer mit Blutungen ab 4+1,
deswegen keine Einnistungsstörung
Werde auch sehr schnell schwanger
hm :/

Beitrag von louisa1978 18.04.11 - 09:43 Uhr

Würde dir gern helfen, hatte leider selbst 3 FGs bis jetzt und kenne den wirklich Grund nicht :-(

Wirst du von einer Kinderwunsch-Klinik betreut.

Hast du die Immunologie testen lassen?

Beitrag von clautschy86 18.04.11 - 09:56 Uhr

Hast du denn schon Kinder?
Ja bin seit Jahren in einer KiWu Klinik..

Immunologie sind die Antikörper oder?

Beitrag von louisa1978 18.04.11 - 09:59 Uhr

Nein leider nicht, deswegen isses ja so schlimm, wenn man nix findet und es trotzdem ned klappt :-(

Ja genau. Man kann entweder die aktive oder passive Immunisierung machen lassen. Die aktive vor der Schwangerschaft mit dem aufbereiteten Blut deines Partners und die passive während der nächsten Schwangerschaft mit Immunglobulinen.

Denn oft stößt der Körper den Embryo einfach ab und das kann helfen, dass er es nicht tut.

Beitrag von clautschy86 18.04.11 - 10:04 Uhr

Also noch so ein Opfer der Ohnmacht?
Ich hab echt alles testen lassen..
Antikörper auch, deswegen fällt die Immunisierung weg.

Hatte grad erst die Spiegelung mit heftigen Blutungen und Vollnarkose vor 3 Wochen.Dann schwanger und nach 3 Tagen fängt der ganze (SORRY) Scheiß wieder an..
Ich hätte mal gern 1 Monat wo alles gut läuft.. nicht mal kurze Zeit darf man sich freuen..

Hattest du auch immer Blutungen bevor es abging?
Was hast du schon alles testen lassen?

Beitrag von louisa1978 18.04.11 - 10:12 Uhr

Ja leider :-(

1. SS war eine MA mit AS in der 9. SSW ohne Blutungen oder irgendwelche Anzeichen
2. SS MA mit AS wieder in der 9. SSW hatte aber ab der 6. SSW SB, trotzdem lief alles gut und normal weiter, dann hat das Herzchen wieder aufgehört zu schlagen
3. SS, HCG stieg schon nicht richtig, SB von Anfang an und dann natürlicher Abgang in der 6. SSW

Wir haben auch schon alles testen lassen.
Haben jetzt am 09.05. nen Termin in der Kiwu-Klinik, mal schauen, ob denen noch was einfällt :-(

Beitrag von clautschy86 18.04.11 - 10:20 Uhr

Ich muss heute nochmal ins Krankenhaus nachschauen lassen ob es jetzt entgültig weg ist..
Aber meine Tempi ist im Keller und ich hatte immer zuerst braunen Ausfluss, wie auch heute in der Nacht und dann nach 2-3 Wochen spätestens war der Herzschlag weg.. Ich hab echt keine Lust drauf, wieder die ganze Zeit zu liegen und mir den Kopf zu zerbrechen und zu hoffen und dann ist wieder alles umsonst..

Deine Geschichte klingt ja alles sehr nach mir..
Vl haben wir das Gleiche?!

Ich bin seit Jahren in einer KiWu Klinik und wir haben echt alles durch. Mein Arzt ist einer der besten auf seinem Gebiet, er war 20 Jahrelang Chef von unserem Säuglings und Geburtskrankenhaus.. Und selbst der kann mir nichts mehr raten.. Mein Freund hat ihn heute angerufen, da ich einfach nicht konnte und sagte ihm was los ist und er sagt wie immer: Braune SB muss nichts bedeuten.. Aber wenn es 3 Mal davor gleich angefangen hat, dann weiß man was noch kommen wird..

Es tut mir auch sehr sehr leid für dich, was dir alles widerfahren ist..
Hast du den Embryo mal einschicken lassen? Das werde ich bei der nächsten Curretage, falls ich wieder eine haben sollte, das 1. Mal mit Sicherheit machen lassen!

Ich hatte auch immer von Anfang an SB. Schon 10 Tage nach Eisprung fing es oft an.. Da wissen viele noch nicht mal das sie schwanger sind und bei mir ist alles schon wieder vorbei..

Beitrag von louisa1978 18.04.11 - 10:31 Uhr

OH Mann das ist echt zum Kotzen, sorry für den Ausdruck, aber mehr fällt mir nicht dazu sein.

Nimmst du denn ab Eisprung schon immer Utrogest??

Bei der 2. AS wurde der Embryo untersucht, es wurde nix gefunden. Also keine Chromsomenstörung oder so.

Bin auch ratlos, aber vielleicht solltest dir auch noch eine zweite Meinung einholen und das mit der Immunisierung doch nochmal ins Auge fassen.

Vielleicht bringt es was #liebdrueck

Beitrag von clautschy86 18.04.11 - 10:37 Uhr

Mein erstes Baby vor 7 Jahren, war nicht von meinem jetzigen Mann und da hatte ich den gleichen Mist.. auch in der 5.SSW Blutungen..

Ich nimm Utrogest nicht immer nach dem Eisprung sondern dann wenn ich weiß ich bin schwanger. Da ich keine Gelbkörperhormonschwäche habe und immer schnell schwanger werde.. Bringt halt auch nichts, wenns nicht länger als 1 Woche hält..

Beitrag von louisa1978 18.04.11 - 10:41 Uhr

Ja es kann aber dein eigenes immunologisches Problem sein.
das muss nix mit deinem Mann zu tun haben.

Wo wohnst du denn?

Ich würde es nochmal testen lassen, kostet ja nix und dich über eine Behandlung informieren.
Man soll ja alles versuchen...

Beitrag von clautschy86 18.04.11 - 10:47 Uhr

Wo/wie kann ich das testen lassen?ich komme aus österreich..

Beitrag von louisa1978 18.04.11 - 10:52 Uhr

Oh hmmm, also ich hab es in der Uniklinik in München testen lassen.

In Österreich weiß ich das leider nicht :-(

Beitrag von louisa1978 18.04.11 - 10:53 Uhr

http://www.fehlgeburt.at/kontakt.html

Schau hab ich gefunden, vielleicht kann dir da jemand weiterhelfen.

Beitrag von clautschy86 18.04.11 - 12:04 Uhr

Das sind leider alles Kliniken die mindestens 5 Stunden von mir weg sind..
Aber ich frag morgen meinen Arzt nochmal!
Also ich muss fragen ob er mein Immunsystem checken kann?
Wird das auch mit dem Blut ermittelt?

Beitrag von louisa1978 19.04.11 - 08:42 Uhr

Ja mit deinem und dem deines Partners am Besten.

Bei der Auswertung stand bei mir JEG 3-Test.

Ich hoffe, die kennen sich aus.

Wo genau wohnst du denn?

Beitrag von clautschy86 19.04.11 - 11:56 Uhr


Also meinem Partner haben sie damals in der KiWu Klinik schon Blut abgenommen und die haben gesagt das wir zusammen passen würde.
War das vl schon der Test?!

Ich wohne in Kärnten =)

Beitrag von louisa1978 19.04.11 - 12:50 Uhr

Das kann sein, aber das könnte ich dir jetzt ned mit Sicherheit sagen

Beitrag von francie_und_marc 18.04.11 - 09:50 Uhr

Liebe Claudia!

Mir fehlen die Worte. #liebdrueck#liebdrueck

Liebe Grüße Franca

Beitrag von clautschy86 18.04.11 - 09:57 Uhr

mhm.. mir auch seit Jahren..

Beitrag von annalena36 18.04.11 - 10:27 Uhr

Liebe Claudia,

das tut mir natürlich auch leid für dich /euch.
Manchmal hat man alle Wege ergründet und es gibt keine Erklärung. Ich habe auch 5 Sternchen (davon ein Frühchen ) , und 2 gesunde große Kinder.
meine beiden großen sind nicht von meinem jetzigen Mann....... diese Schwangerschaften waren komplikationslos. Ich war damals 18 und 24. Jetzt bin ich 38.
Alle Untersuchungen waren ohne Befund. Es ist jetzt so , dass ich mit meinem heutigen Parten keine Kinder zusammen bekommen kann /werde. Etwas in meinem Immunsystem erkennt alle Embryos , die aus unserer gemeisamen "Produktion" entstehen als Fremdkörper an und versucht immer sie zu beseitigen.
Das ist wohl sehr selten , aber es kommt vor.
Somit ist es quasi unmöglich......

Ich weiß , es ist schlimm,wir sind auch traurig. Mein letztes Sternchen bekam ich am 0
6.04. in der 10. SSW.
Es klappt nicht.

Vielleicht ist es bei euch auch so?? Ich wünsche dir trotzdem viel Mut und ganz viel Glück , das es och noch klappt..


Anna

Beitrag von clautschy86 18.04.11 - 10:30 Uhr

Hallo!

Das tut mir sehr leid für dich!
Ich weiß zwar nicht ganz wie du dich fühlst, von deinem jetzigen Mann keine Kinder mehr bekommen zu können, aber ich weiß wie weh es tut, seine Kinder immer wieder gehen zu lassen!

Wir wurden beide sehr genau untersucht, und das mein Körper es als Fremdkörper ansieht, wurde auch getestet und komplett ausgeschlossen..
Meine erste SS vor 7 Jahren, war auch nicht von meinem jetzigen Mann und die verlief genauso bescheiden..

LG

Beitrag von annalena36 18.04.11 - 10:41 Uhr

naja , es macht einen ohnmächtig. Weißt...
ich kenn meinen Körper so gut , weiß jedes Detail zu deuten und ich kann oder wir können nichts machen.

An deines Stelle würde ich es weiterhin versuchen. Vielleicht lässt du dir noch ein Weilchen Zeit, es muss doch eine Möglichkeit geben??

LG#liebdrueck

  • 1
  • 2