Mutterschutz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juliz85 18.04.11 - 09:35 Uhr

Guten morgen!
Hab ne kurze Frage: Wenn das Kind später kommt als ET, hat man doch trotzdem die 8 Wochen Muschu und erst danach beginnt die Elternzeit oder?

Beitrag von solania85 18.04.11 - 09:35 Uhr

ja. der muschu beginnt ab der Geburt.

LG solania

Beitrag von maggirockt 18.04.11 - 09:38 Uhr

Der Mutterschutz beginnt ab sechs Wochen vor dem Geburtstermin und endet acht Wochen nach dem Geburtstermin. Das heißt egal wann dein Kind kommt hast du 14 Wochen Muschutz.
Wenn es eher kommt hast du eben vielleicht nicht sechs Wochen vor Termin sondern nur fünf und dafür dann aber neun Wochen danach.

LG

Beitrag von susi-strolch 18.04.11 - 09:39 Uhr

soweit ich weiss ja

wenn dass kind früher kommt und man erst 2 wochen in muschutz war kann man es ja auch drannhängen;-)

Beitrag von juliz85 18.04.11 - 09:44 Uhr

gut, dann darf er später kommen ;-)

Beitrag von 30052009 18.04.11 - 09:51 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab dann mal eine Frage zum Verständnis. Also Muschu sind immer 14 Wochen.
Ich bin seit 30.03. in Muschu und mein ET ist der 11.05. Also wäre mein Muschu am 06.07. zu Ende. Denn vom 30.03. bis 06.07. sind es ja 14 Wochen.

Wenn man Baby jetzt aber erst am 20.05. kommt ist dann mein Muschu trotzdem nur bis 06.07. oder verlängert der sich dann bis zum 15.07.? Dann wären es ja mehr als 14 wochen.

Einfacher gefragt geht man bei der Zeit der Berechnung vom ET oder vom eigentlichen Geburtsdatum aus?

Ich hoffe ich hab es nicht zu kompliziert gefragt und schonmal Danke für die Antworten.

LG
Nicole 37. SSW

Beitrag von maggirockt 18.04.11 - 09:54 Uhr

Dein Muschu geht trotzdem nur bis zum 6.07. Man hat insgesamt nur 14 Wochen Anspruch darauf. Wenn dein Baby später kommt, hast du ja vorher schon mehr Zeit in Anspruch genommen.
Bei der Berechnung wird immer vom ET ausgegangen. Der genaue Geburtstermin wäre auch gar nicht möglich, dann könntest du den Muschu erst nach der Geburt beantragen und nicht schon vorher....

LG

Beitrag von 30052009 18.04.11 - 09:56 Uhr

Okay, dankeschön.

Beitrag von juliz85 18.04.11 - 10:09 Uhr

hab grad nochmal gegoogelt, das hie rist bisher das einzige was ich gefunden hab (außer, dass in anderen foren auch darüber diskutiert wird)

Der so genannte Mutterschutz umfasst einen Zeitraum von 6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin bis 8 Wochen nach der !!! tatsächlichen Geburt !!! des Kindes. Bei einer Frühgeburt verlängert sich die Schutzfrist nach der Geburt um den Zeitraum, um den sich die Mutterschutzfrist vor der Frühgeburt verkürzt hat. Bei Kindern mit einem Geburtsgewicht unter 2500 g und Mehrlingsgeburten verlängert sich diese Frist auf 12 Wochen.

http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_mutterschutz_87.html

Beitrag von juliz85 18.04.11 - 10:13 Uhr

noch was von der TK (Techniker Kankenkasse, die müssens ja wissen, zahlen ja schließlich das Gedl im Muschu)

Wenn Ihr Kind später zur Welt kommt
Entbinden Sie Ihr Kind erst einige Tage nach dem errechneten Termin, verlängert sich die Schutzfrist vor der Geburt um diese Tage. Nach der Geburt haben Sie trotzdem die regulären acht oder zwölf Wochen Mutterschutz. Das Mutterschaftsgeld erhalten Sie während der gesamten Zeit der Schutzfrist, also ab dem errechneten Geburtstermin. Dazu muss lediglich die ärztliche Bescheinigung über den Entbindungstermin rechtzeitig vor diesem Tag vorgelegen haben.

www.tk.de/centaurus/servlet/content/rechte-und-finanzen/.../138658?...

Beitrag von susannea 18.04.11 - 12:48 Uhr

Ja, die 8 Wochen hat man trotzdem!