Verdacht auf ELSS - was steht mir bevor?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von anrevito 18.04.11 - 10:02 Uhr

Hallo zusammen,

bei mir besteht der Verdacht auf ELSS.
Da ich mich mit diesem Thema bis jetzt noch nicht wirklich befasst habe, stelle ich mir natürlich die Frage, was mir jetzt alles bevorsteht.
Könnt ihr mir hier Aufklärung liefern?

Beitrag von majleen 18.04.11 - 10:12 Uhr

Warst du heute schon dort? Mensch du arme, lass dich ma drücken #liebdrueck

Beitrag von melkeletho 18.04.11 - 10:16 Uhr

Hallo,

Ich hatte letztes Jahr im November eine ELSS die erst ziemlich spät erkannt wurde das sie an einer ganz ungewöhnlichen stelle saß.Ich hatte auch vorher die ganze Zeit bräunliche Blutungen.
Ich wurde am gleichen Tag noch in den OP geschickt dort hat man eine Bauchspiegelung gemacht und die ELSS entfernt.
Dadurch das mein Linker EL sehr stark beschädigt war durch den Komischen sitz der SS musste er mit entfernt werden.
(Ich will Dir hiermit keine Angst machen,es sind halt meine erfahrungen)

Aber schon knapp 2 Monate danach wurde Ich mit nur einem EL ganz normal SS,alles da wo es sein soll.

Wünsche Dir alles gute....#klee

Beitrag von diekleene581 18.04.11 - 10:17 Uhr

Tut mir leid wegen deiner ELSS. Hatte vor 2 Monaten auch gerade die gleiche Situation. Verdacht auf beidseitige ELSS bei 5+2.
Bei mir wurde dann knapp eine Woche der HCG kontrolliert und immer wieder geschallt.
An 5+6 wurde ich dann operiert. HCG stagnierte und bei der Höhe hätte man längst was in der GM sehen müssen. Blut hatte ich auch schon im Bauchraum.
Operiert wurde per BS. Und dank der Narkose merkt man ja von alledem nichts.
Bei mir wurden die EL nur ausgemolken da die SS Früchte noch sehr klein waren. Falls du schon ein bißchen weiter bist kann es auch sein das sie aufgeschnitten oder ggf. auch entfernt werden müssen.
Aber das wird dir der behandelnde Doc ja vorab nochmal erklären...

alles gute für dich #klee

Beitrag von bofohexe 18.04.11 - 10:19 Uhr

Hallo

oooch Mensch, ne ELSS, das ist doch Mist.

Ich hatte vor ziemlich genau 1 dasselbe Problem, ich lag erst eine Woche im KH - dann wurden die Schmerzen so stark und ich wurde operiert. Ich hab aber darauf bestanden, das der EL drin bleibt. Bei mir wurde die ELSS ziemlich früh festgestellt und deshalb war der EL nicht "verletzt"
Die Alternative wären bestimmte Tabletten gewesen, aber die KiWu hat mir von denen abgeraten, da man nach der Tablette mindestens 6 Monate nicht schwanger werden darf.
Ich drück dir die Daumen dass alles gut geht!!!!

vg Heike

Beitrag von anrevito 18.04.11 - 10:30 Uhr

Hallo Heike,

was heißt denn ziemlich früh festgestellt?

Beitrag von ulli2403 18.04.11 - 10:37 Uhr

also bei mir wurde im August die ELSS bereits 5+3 festgestellt.

Ich kam dann in die Klinik und wurde am Tag drauf operiert. Die OP erfolgt wie eine Bauchspiegelung.

Da die ELSS wirklich erst am Anfang war wurde bei mir nur der Eileiter oben aufgeschnitten und das Schwangerschaftsgewebe ausgespült.

Musste dann noch weitere 4 Tage in der Klinik bleiben. Der Eileiter wuchs von alleine wieder zu. Heute habe ich nur noch ab und zu ein Stechen.... aber sonst keine Beschwerden mehr.

Ich wünsch dir alles erdenklich Gute und ganz viel Kraft für die kommende Zeit!!!

Gruß Ulli

Beitrag von anrevito 18.04.11 - 10:49 Uhr

ich wäre jetzt bei 6+1.
Hab ein wahnsinniges Stechen im rechten UL und erst am Donnerstag Termin zur erneuten Blutabnahme.
Weiß ehrlich gesagt nicht ob ich jetzt in der Kiwu Klinik anrufen soll oder nicht. Hab solche Angst, dass ich gleich ins Krankenhaus komme.

Beitrag von diekleene581 18.04.11 - 10:51 Uhr

Ich finde es unverantwortlich das man dich weiter draußen rumlaufen lässt wenn du schon schmerzen hast. Ich war wie gesagt bei 5+2 in der Klinik und die wollten mich nicht wieder gehen lassen. Bin dann auf eigene Verantwortung, aber auch nur weil ich KEINE schmerzen und auch KEINE blutungen hatte.
Der EL kann von einer Sekunde zur nächsten reißen und dann fließt das Blut so schnell in den Bauch das du umgehend Not operiert werden musst.
Je nachdem WO die SS im EL sitzt reißt er immer schneller oder nicht.

Beitrag von majleen 18.04.11 - 10:52 Uhr

Ruf bitte noch vor der Mittagspause an.

Beitrag von ulli2403 18.04.11 - 10:53 Uhr

Wenn du Schmerzen hast solltest du unbedingt umgehend danach schauen lassen.

So eine ELSS ist nicht nicht ungefährlich. Es könnte sein, dass sich das SChwangerschaftsgewebe in einer Vene oder so verwächst und dann könntest du ggf. innerlich verbluten.

Es ist absolut verständlich dass du Angst hast und diesen Befund so lange wie möglich rausschieben willst..... aber dieser Schuss kann auch nach hinten losgehen.....

lass dich bitte untersuchen!!! Bei mir in der Klinik waren se alle mega besorgt um mich.... was ich zu dem Zeitpunkt gar net verstanden hab, weil es mir echt gut ging...... Aber im Nachhinein betrachtet ist Vorsorge besser als Nachsicht.!!!!

Beitrag von bofohexe 18.04.11 - 10:55 Uhr

wie war denn dein letzter BT (HCG)

mit ner ELLS ist halt ned zu spassen...
lieber zu früh ins KH als zu riskieren das der EL in Mitleidenschaft gezogen wird

Beitrag von anrevito 18.04.11 - 11:00 Uhr

Beim BT am 03.04. lag der HCG bei 2,0
Am 15.04. lag er bei 9,8

Beitrag von bofohexe 18.04.11 - 11:03 Uhr

das ist ned wirklich hoch
denke das dann keine solche Eile herrscht....
Die ELSS ist dann so klein und unter Umständen nicht leicht zu finden
Ich würde in der KiWu anrufen und nachfragen, die können dich sicherlich beruhigen und wenn die meinen ins KH dann machs, um ne OP wirst warscheinlich ned rumkommen
Bei mir haben die ne BS gemacht (duch den Nabel und ein kleiner Schnitt an der Seite) war halb so wild, 3 Tage nach OP bin ich wieder heimgegangen

Beitrag von diekleene581 18.04.11 - 11:08 Uhr

Hmm na der Wert ist ja wirklich sehr gering. Meiner lag bei 5+2 bei 1500. Also ich denke das dann "Gefahr" noch nicht so groß ist. Vlt hast du ja auch Glück dsa es ein Tubenabort wird und von alleine abgeht.
ABER auch das sollte durch einen FA beurteilt und überwacht werden!!!!

Beitrag von anrevito 18.04.11 - 11:09 Uhr

ok, vielleicht hab ich ja wirklich Glück!
Verdächtig ist halt nur dieses Ziehen im UL!

Beitrag von bofohexe 18.04.11 - 11:16 Uhr

hmmm wie schreib ich das jetz am besten.....

gefährlich wird es ab einem höheren Wert, dann ist die ELSS auch schon weiter, dicker, größer und dann hast du solche Schmerzen das du nicht mehr überlegst sondern freiwillig ins KH gehst

wenn du "nur" ein ziehen hast (wie beim ES oder Mens) dann wär ich noch nicht beunruhigt

Beitrag von anrevito 18.04.11 - 11:18 Uhr

ok, dann glaubt ihr also ist der heutige Spontantermin beim Doc überflüssig?

Beitrag von bofohexe 18.04.11 - 11:20 Uhr

wenns dich beruhigt, dann geh hin!!!!!!
ansonsten erfährst du eh morgen deinen Blutwert und ihr könnt entscheiden wies weitergeht

Beitrag von wasnun 18.04.11 - 14:15 Uhr

Hallo
Ich will dir ja absolut keine Angst machen -aber nachdem es bei mir schon mal fast schief gegangen ist (Blutdruck war nur noch bei 80/40- mit 2 1/2 Liter Blut im Bauch) möchte ich dir trotzdem nahe legen dich unter genauer Ärztlicher Aufsicht zu begeben.

Bei der 1. ELSS war ich ca. in der 8.SSW es wurde nur ein SChnitt gemacht und das Gewebe entfernt
Bei der 2. Schwangerschaft wurde beim HCG Test ein Wert von 0,01 gemessen - eigentlich nicht schwanger.(Es hat auch weiter keiner mehr kontrolliert von den Ärzten weder Kiwuklinik noch FA) Ich war zwischenzeitlich einige male beim FA und auch in der Kiwuklinik und keiner rechnete nach den HCG Wert mit einer Schwangerschaft. Als ich jedoch sehr starke Bauchschmerzen bekam und schon ständig halb Bewusstlos war bin ich zum Arzt und eine Stunde später lag ich schon zur Notop im Operationssaal..... siehe Klammer oberer Abschnitt) Es war keine ELSS sondern eine Eierstockss. Sie wird noch schlechter festgestellt als eine ELSS. Mir wurde jetzt der bei der 1.SS angeschlitzte Eileiter und ein Eierstock entfernt.
Spaße damit bitte nicht. Auch wenn der Wert so gering ist, heißt es nicht automatisch, dass es nicht weniger gefährlich ist.

lg wasnun - die jetzt bei jedem zwicken im Bauch schon die Krise bekommt.#zitter