Schwangerschaftsdiabetes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sannymaus32 18.04.11 - 10:15 Uhr

Es ist überall Zucker drin was macht ihr mit essen?? ich verzweifel bald....Was soll ich tun?
Danke für die Antworten

Beitrag von miau2 18.04.11 - 10:28 Uhr

Hi,
versuche, eine kompetente Ernährungsberatung zu bekommen.

Schwangerschaftsdiabetes bedeutet nicht, komplett alle Kohlenhydrate wegzulassen.

Es bedeutet, gleichmäßig über den Tag verteilt bestimmte Mengen "guter" kohlenhydrate zu sich zu nehmen - so sollte der Diätplan aussehen.

"Zucker" - gleichzusetzen mit Haushaltszucker und anderen Zuckerzusätzen - ist natürlich nicht überall drin. Wer frisch kocht und auf Fertigprodukte weitestgehend verzichtet kann das problemlos vermeiden.

Kohlenhydrate sind in sehr vielen Lebensmitteln drin. da ist halt zu unterscheiden zwischen denen, die eher unbedenklich sind (der natürliche Kohlenhydratgehalt von gemüse kann meistens vernachlässigt werden), denen, die in Maßen gesund sind (Vollkornprodukte, viele Obstsorten am Stück) und denen, die man besser vermeiden sollte (Weißmehlprodukte, Säfte, Süßigkeiten...).

Ansonsten hilft nur probieren - nicht jeder verträgt Kartoffeln, manche vertragen keine Vollkornnudeln...da hilft nur testen.

Und wenn mit Diätplan die Einstellung nicht gelingt sollte die Konsequenz nicht die immer weitere Reduzierung der KE sein, sondern die einstellung mit Insulin.

Ich habe zwei Schwangerschaften mit g-Diabetes hinter mir, in beiden Super WErte gehabt (einmal mit Insulinunterstützung, einmal ohne), und in beiden eine ausgewogene, gesunde und sicher nicht langweilige Ernährung...meine ernärhungsberaterin hatte mir sehr umfangreiche Listen mitgegeben mit Lebensmitteln und was jeweils zu beachten und anzurechnen war. Damit konnte ich prima kochen.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von mikale09 18.04.11 - 10:39 Uhr

Hey!

Du darfst Zucker essen! Halt nur in Maßen!
Kohlenhydrate sind hauptsächlich BZ steigernd!

Ich hab auch nen ssdiab. und versuche einfach den Zucker zu reduzieren und so wenig wie möglich Kohlenhydrate zu essen.

Ich esse viel Gemüse und immer nur eine Kartoffel dazu, usw.
Beim Einkaufen achte ich auch mehr auf Kh, als auf Zucker, da ich Süßstoff nicht so gut vertrage und daher nicht alles auf Süßstoff umstellen kann.

Wenn ich Heißhunger auf Süßes habe reicht mir auch mal ein Glas Fanta Zero, ist vom Geschmack gar nicht so schlecht...

Du musst es halt ausprobieren! Ich muss z.Zt. 2x pro Woche meinen BZ kontrolieren, wenn ich aber das Gefühl habe etwas viel gegessen zu haben oder mal was "außergewöhnliches", messe ich halt zwischendurch nochmal!
Bis jetzt war immer alles im Normbereich!

Jeder Mensch reagiert anders auf die verschiedenen Lebensmittel, dass muss man halt wirklich testen!!

LG mikale

Beitrag von sasa271 18.04.11 - 10:58 Uhr

Huhu.
Ich kann mich den anderen nur anschließen. Du musst nicht auf alles verzichten, es ist halt ein Ausprobieren.
Ich achte darauf viel Gemüse zu essen und möglichst wenig Kohlenhydrate. Also bei mir klappt das super, Werte passen immer.
Glg Sabrina