Probezeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chrissi2306 18.04.11 - 10:21 Uhr

Hallo an alle,

also blöde Frage:
Und zwar haben wir (Natürlich mein Mann und ich) seit November einen Kinderwunsch und fleißig geübt. Alles schien perfekt. Wir waren frisch verheiratet, hatten beide nen super Job und "BAM" im Februar kriege ich doch glatt die Kündigung! Naja bin ja so ein kleines Stehaufmännchen und habe Gott sei Dank schnell was Neues gefunden. Und jetzt, wo ich seit knapp über eine Woche arbeite ist der SSTest positiv. Jetzt zu meiner Frage:
Habe einen befristeten Zwei-Jahres Vertrag mit Sechs Monaten Probezeit. Muss ich jetzt um meinen Job zittern????

Beitrag von -veronika- 18.04.11 - 10:23 Uhr

Nein, du musst nicht zittern... Du bist auch in der Probezeit "unkündbar"

LG
Veronika

Beitrag von winter10 18.04.11 - 10:26 Uhr

bei einer "normalen" probezeitvereinbarung darf dir nicht gekündigt werden. solltest du allerdings eine befristete probezeit haben, sieht es, glaube ich, anders aus. aber zu 100% weiss ich es nicht.
ABER erstmal HERLZLICHEN GLÜCKWUNSCH zur SS.
Ich war heute beim Arzt und habe mir 5+1 bestätigen lassen ;-)

Beitrag von -veronika- 18.04.11 - 10:29 Uhr

auch in einem befristeten Vertrag darf nicht gekündigt werden

LG

Beitrag von winter10 18.04.11 - 10:32 Uhr

ach was? echt? mir wurde gerade ein solcher arbeitsvertrag angeboten in dem mir ausdrücklich erklärt wurde, dass ich im falle einer ss bei einer befristeten probezeit gekündigt werden darf.
ich denke mal, es ist dann so, dass sie mich nach den 6 monaten probezeit kündigen kann, bzw. das arbeitsverhältnis nicht verlängert nach der befristigung.
wäre um aufklärung dankbar.

Beitrag von -veronika- 18.04.11 - 10:43 Uhr

Ich bin auch in einem befristeten Vertrag (1 Jahr) und wurde noch in der Probezeit schwanger... Ab da habe ich von meinem Arbeitgeber ein BV bekommen, bekomme aber meinen "Lohn" weiterhin...
Natürlich wird (wahrscheinlich ;-) ) der befristete Vertrag nach Ablauf nicht verlängert, aber vor dem Ablauf deines Vertrages darf nicht gekündigt werden...

Allerdings weiß ich nicht wie es in deinem Fall wäre, vorausgesetzt es steht tatsächlich so im Vertrag, dass du gekündigt werden darfst #gruebel

LG

Beitrag von sinuris 18.04.11 - 10:45 Uhr

Also soweit ich weiß ist das ziemlich komisch geregelt. Es kommt auf den Wortlaut in deinem Vertrag an. Sollte im Vertrag stehen, dass du nach einer Probezeit von z.B. 3 Monaten ohne weiteres in einen befristeten Arbeitvertrag über gehst besteht Kündigungsschutz. Ansonsten müsste dein Arbeitgeber nach der Probezeit einen richtigen Arbeitsvertrag ausstellen, denn sonst ist die Probezeit befristet und du bist jederzeit kündbar. Hoffe das war irgendwie verständlich.

Beitrag von winter10 18.04.11 - 10:50 Uhr

danke!
bei mir ist es so, dass ich bei meinem alten arbeitgeber noch nicht gekündigt habe. ss bin ich erst 5+1.
als ich meinen neuen arbeitsvertrag unterschrieben habe, mit der befristeten probezeit, wusste ich noch nicht, dass ich ss bin.
nun werde ich meinen "neuen" arbeitgeber davon in kenntnis setzen und um aufhebung des vertrages bitten.
denn mein alter arbeitsplatz ist mir ja sicher.
alles etwas wirr.

Beitrag von chrissi2306 18.04.11 - 10:35 Uhr

Was meinst du mit befristeter Probezeit?

Beitrag von winter10 18.04.11 - 10:39 Uhr

so weit ich das verstanden habe, ist es so, dass die probezeit auf z.b. 6 monate befristet wird. nach ablauf geht es nicht selbstverständlich weiter, sondern es muss erst ein neuer vertrag gemacht werden mit dem das "normale" arbeitsverhältnis beginnt. oder so. aber zu 100% bin ich mir da jetzt auch nicht sicher. google sonst lieber nochmal.

Beitrag von chrissi2306 18.04.11 - 10:42 Uhr

Achso. Nee also bei mir geht das ganz normal nach diesen sechs Monaten weiter ohne einen neuen Vertrag oder so. Ja also das googlen ist gar nicht mal so einfach lol. Weil jeder was anderes sagt.

Beitrag von winter10 18.04.11 - 10:46 Uhr

http://www.ra-kotz.de/mutterschutz2.htm

schau mal, da steht es recht gut und übersichtlich