Welchen NMT rechnet ihr?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von saho84 18.04.11 - 11:02 Uhr

Hallo,
ich habe mal eine Frage.
Wie berechnet ihr den NMT? Benutzt ihr die Rechnung von Urbia, die im Zyklusblatt angegeben wird, oder rechnet ihr euren Zyklus immer nach der Anzahl der Tage im letzten Zyklus?

Hier mal mein Problem:
Mein erster Zyklus war 27 Tage lang, obwohl Urbia 30 ausgerechnet hat.

Dieser Zyklus sollte laut Urbia 23 Tage lang sein (der ES war sehr früh, 10 ZT) Ich sollte daher am Sonntag meine Mens bekommen. Die sind aber nicht da. der 27te Tag wäre am Donnerstag. Soll ich noch bis dahin abwarten????

Irgendwie alles verwirrend!!!!

Der SS Test war heute morgen negativ.... :-(

Bitte helft mir!

LG S

Beitrag von reuas 18.04.11 - 11:05 Uhr

Hi,

ich würde definitiv noch bis Do./Fr. weiterhibbeln und dann erst nochmal testen!!

LG Katja mit Luisa(2) an der Hand

Beitrag von unipsycho 18.04.11 - 11:12 Uhr

Das Urbia-Zb ist ziemlich.... blöd.
nur anhand der Temperatur kann man keinen Eisprung erkennen. Es gibt Menschen, bei denen die Temperatur erst 4 Tage nach dem Eisprung ansteigt und es gibt Menschen, bei denen der Eisprung erst nach dem Temperaturanstieg statt findet.
Das ganze nennt sich ja auch SYMPTO-thermale Methode.
Zum Eisprung gehören nämlich noch Symptome, wie Zervixschleimqualität, Mittelschmerz, Muttermundbeschaffenheit.

Ich hab jetzt seit einiger Zeit mein ZB bei mynfp. Ist zwar kostenpflichtig, aber halbwegs genau.
Am besten ist immer noch die Handauswertung... Kann man am besten erlernen, wenn man Bücher zu dem Thema liest. Die infos im Internet finde ich ziemlich verwirrend. #kratz

Seit ich mich damit intensiv auseinander gesetzt habe, kann ich meinen ES ganz gut bestimmen und weiß dann auch, wann mein NMT sein sollte.

Beitrag von saho84 18.04.11 - 11:14 Uhr

ich habe den ES noch mit den Ovus bestimmt, und Anhand der Schmerzen.
Der war also Def. am 10ten Zyklustag.
Wie berechnest du denn dann den NMT? 10+14?

Beitrag von unipsycho 18.04.11 - 11:17 Uhr

ovus trau ich nicht.

wie gesagt: zeig mal das ZB.

Beitrag von unipsycho 18.04.11 - 11:12 Uhr

achja: zeig das ZB doch mal :-)
und das vom Vormonat gleich mit.

Beitrag von saho84 18.04.11 - 11:18 Uhr

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/948418/578180
das ist dieser Monat- habe mit dem Messen aufgehört, weil ich so krank war...

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/948418/574270
das ist der Monat davor

Danke!!!

Beitrag von unipsycho 18.04.11 - 11:32 Uhr

schau: du hast nach der Mens noch ne hohe Temperatur. Das hattest du beim ersten ZB ja auch. Deine Temperatur ist dann vor dem Eisprung gesunken. und danach wieder gestiegen. (36,5°C) Du hattest deine CL bei 36,3°C/36,2°C.

Im 2. ZB liegt deine CL bei 36,5°C, das macht mich misstrauisch, weil das der Hochlage im vorigen Zyklus entspricht.
Wie gesagt, Ovus trau ich nicht. Ein LH anstieg kann schon mal vorkommen und der Körper nimmt "Anlauf" für einen Eisprung, es findet aber keiner statt.
ein positiver Ovu ist kein Garant für einen stattgefundenen Eisprung.
Spar dir die Dinger.

Die Balken sind auf Grund deiner Erkältung gekommen.
Die Werte von ZT11 bis 14 sind daher ungültig.
Die Temperatur nach dem Eisprung hätte in Hochlage bleiben müssen. Hat sie aber nicht getan, sondern ist auf 36,4°C gesunken. Vermutlich hat dein Eisprung am kurz vor, oder am Wochenende stattgefunden. Also musst du jetzt 2 wochen Hibbeln ranhängen.
Fang mal wieder an mit Messen, dann kann man es besser sagen, ob der ES stattgefunden hat.

Du scheinst arg unregelmäßige Zyklen zu haben. Ich leg dir daher ans Herz dich über Bücher über NFP zu informieren, oder, wenn du das schaffst, aufhören zu hibbeln und zu schauen, was kommt.

Beitrag von saho84 18.04.11 - 11:39 Uhr

WOW! Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort.

Ich habe noch vergessen zu sagen, dass ich im 1ten Zyklus unter der Zunge und im 2ten Zyklus Vaginal gemessen habe. Habe das mal verglichen...die Tempi vaginal ist bei mir def. höher!

Ich habe mit dem messen wg. der Erkältung aufgehört. Ich dachte mir, dass dadurch wahrscheinlich sämtliche Werte verfälscht sind. UNd habe mich nur auf den Ovu verlassen.
Wahrscheinlich sollte ich gar nichts mehr tun, und einfach mal abwarten :-) , wenn das nicht so schwer wäre.

Welches Wochenende meinst du denn? Dieses?

Beitrag von unipsycho 18.04.11 - 11:55 Uhr

nee, vergangenes, also grad, wo du nciht gemessen hast.

ja, das mit dem abwarten #schwitz hab ich aufgegeben.
dann lieber infos #schein

die ersten paar ZBs kann man eh meist in die tonne treten ;-) Probier dich aus. Dauert ne Weile, bis man sich eingefuchst hat...

Beitrag von saho84 18.04.11 - 12:02 Uhr

Hmmm...., dann muss ich wohl wirklich ewig warten! Und die Chancen für das Wochenende sind ehhh nicht gut! Außer es wäre am Montag ein Kampfschwimmer dabei gewesen! #rofl
Vlt. setzte ich dann heute lieber ein Bienchen nach! :-)

Wirklich, vielen Lieben Dank für deine Tipps! Ich werde mich auf jeden Fall mal nach einem Buch umschauen!

Oder ich mache gar nichts, genieße das Semester und die Sonne UND vor allem in Ruhe abwarten!

Danke
LG S

Beitrag von unipsycho 18.04.11 - 12:19 Uhr

was studierst du denn?