Paul steht nicht so auf Spielzeug !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jazzy412 18.04.11 - 11:21 Uhr

warum mag mein jetzt 5,5 Jahre junger kleiner Mann kein Spielzeug?
Alsop zumindest hab ich den Eindruck.

Es liegt z. B. ein kleiner Ball und ein auto in seinem Laufgitter. Aber er macht keine anstalten es sich genauer zu betrachten.

Wenn ich reinschau dann freut er sich. Klar, nur man muß auch mal was anderes machen.

Beitrag von maerzschnecke 18.04.11 - 11:28 Uhr

Ich hoffe mal, dass er erst 5,5 Monate ist und nicht 5,5 Jahre :-p.

Emilia ist erst 11,5 Wochen alt und so langsam steigt ihr Interesse an Gegenständen. ABER: ich achte auch darauf, dass das Spielzeug interessant ist (Geräusche macht, viele unterschiedliche Tastbereiche hat). Wir haben z. B. einen Ball, in dem versteckt eine Rassel ist. Die ersten paar Tage hat sie der gar nicht interessiert. Ich habe den Ball immer genommen und damit gerasselt. Nach ein paar Tagen hat sie versucht, den Ball selbst zu bewegen, damit er Rasselgeräusche macht.

Es nützt meistens nicht, den Kindern das Spielzeug einfach nur reinzulegen. Man muss sie oft regelrecht darauf 'anstupsen' und ihnen mal vormachen, was das Spielzeug alles kann.

Beitrag von pye 18.04.11 - 11:38 Uhr

gib ihm vielleicht mal nen holzkochlöffel, oder nen schneebesen wo du nen tennisball zwischen packst. felina fand normale spielzeug total sch**** ,als wir im pekip waren, haben wir tolle anregungen bekommen zum selber basteln....fisherprice und co findet sie nun langweilig. wir haben sehr viel holzspielzeug, findet sie megadoof...alles was schlicht ist und für uns uninteressant aussieht findet felina toll. auch ihre cousine liebt es :) werd vielleicht selber kreativ

Beitrag von jazzy412 18.04.11 - 11:50 Uhr

Das mit dem Kochlöffel hab ich auch schon probiert.....fand er ganz interessant.
Und der schneebesen war auch toll.....aber er hat einen stahlgriff, ist das denn so schön in den mund zu nehmen?

Beitrag von pye 18.04.11 - 12:04 Uhr

ja felina liebt es vor allem, weils kühl ist :D und schlicht aussieht. meistens kaufen wir eltern ja sachen, weil wir selber es so schön finden, seit wir beim pekip sind, haben wir viele tolle sachen aus den einfachsten dingen selber gemacht.
kaugummidosen mit reis drin oder nudeln die zugeklebt wurden findet felina auch klasse...dabei sind die dosen schneeweiß und klappern nur. sie hat rasseln aus plüsch, holz und plastik die findet sie alle doof, vielleicht einfach selber mal kreativ werden :)
wir haben uns so viel geld dadurch eingespart.
achja und sie spielt immer noch nicht mit dem normalen spielzeug und sie ist nun 14 monate alt :)

Beitrag von alicepeppo 18.04.11 - 11:39 Uhr

oh das kenn ich... :-D

meine kleine ist nun 5 monate alt und sie hat spielzeug ohne ende... trotzdem mag sie nur mit ganz bestimmten spielzeug spielen. also aus ihren geschätzten 100 ( ;-) ) verschiedenen spieldingen, sucht sie sich nur höchstens zwei raus mit denen sie tatsächlich spielen möchte. diese nimmt sie dann auch immer wieder. alles andere schaut sie nicht einmal an.

das wird aber auch noch kommen. ich denke einfach, dass sie mit einigen dingen noch nicht wirklich viel anfangen können, egal ob altergerecht oder nicht.

am besten findet sie es sowieso einfach eine zeitung zu zerreißen, klammerkorb umzuwerfen oder auf einem holzkochlöffel rumzubatschen. #rofl
meist ist das interessanter als das tollste spielzeug auf der welt.

liebe grüße
alice mit bella caprice #winke

Beitrag von sunberl 18.04.11 - 11:51 Uhr

Also erst mal raus aus dem Laufgitter. Krabbeln kann er ja wohl noch nicht. Babies brauchen Platz und das Laufgitter ist dann zu benutzen, wenn er krabbelt und Du den Raum verlässt.

Also Decke auf den Boden und dann durchwühl mal Deine Küche. Große Kochlöffel (Holz oder Plastik) kannst Du ihm geben, wenn er auf dem Rücken liegt (sonst bitte nicht). Plastikschüsseln in allen Größen/Farben und kleine Tupperdosen (fest verschlossen) mit Knöpfen drin. Der Renner ist Brot- bzw. Backpapier etwas zerknittern und mit Wasser gefüllte Gefriertüten. Da brauch man kein Spielzeug. Die Welt entdecken heißt es noch. Autos kommen später. Leg ihn auf den Bauch und 2-3 Sachen um ihn herrum. So kann er auch schön die Muskeln trainieren. Die einfachsten Sachen sind meistens am interessantesten. Probier es aus.#freu

Ach ja. Keine Reizüberflutung. Also nicht so viel auf einmal. Und bleib erst mal dabei. Das alleine Spielen fält erst Mal leichter wenn Mama oder Papa dabei ist.