Warum schreit er nur wie am Spieß?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angie-angel 18.04.11 - 11:49 Uhr

Hallöchen,

ich kann bald nicht mehr. Mein Sohn 5 Wochen schreit täglich immer mehr. Gestern Abend 2 Stunden heute Vormittag von 8 bis JETZT :-(. er ist versorgt und ich denke er hat evlt. Bauchweh. Hab aber schon alles gemacht, Wärme, Sab, Fliegergriff, Anis Fenchel Kümmeltee etc.

Er will einfach nicht aufhören zu schreien :-(

Meine Nerven liegen langsam blank. ich bin kurz davor ihn schreien zu lassen und halt nur zu trösten. ich weiss echt nicht was ich noch machen kann :-(

Was meint ihr?

Beitrag von sweetelchen 18.04.11 - 11:54 Uhr

Oh je ich kann dir leider nicht sagen was dein kleiner hat. Meine Tochter ist heute auch 5 Wochen alt und ich muss sagen ich habe sie noch nie richtig schreien gehört...Ich denke du solltest doch vielleicht zum KiA?

Beitrag von lilli1980 18.04.11 - 11:55 Uhr

Hallo du,

wenn er seit heute morgen um 08.00Uhr schreit, dann ist er sicherlich völlig übermüdet. Liegt er denn gerne im Kinderwagen? Kannst du eine Runde mit ihm drehen? Oder vielleicht hilft ja auch ein Tragetuch? (das mag meine Maus allerdings gar nicht).

Und: Wenn deine Nerven blank liegen (was absolut nachvollziehbar ist) dann mach die Türe zu, geh in Ruhe duschen, atme ein paar Mal tief ein und aus und dann gehts auch dir wieder besser und das merkt dein Baby!

#liebdrueck, Lilli

Beitrag von hardcorezicke 18.04.11 - 11:55 Uhr

Hallo

ich denke das dein kind sich in den 5 wochenschub steckt... da sind sie weinerlich... hast du eine trage da? dann pack das kind rein und trag ihn.. dein kind brauch deine nähe.. das brauch in der zeit die kuscheleinheiten... solche phasen kommen noch oft...

LG

Beitrag von esha 18.04.11 - 11:58 Uhr

Hi,
oh das kenn ich..nicht ganz so lang...aber es fing bei Jonathan auch in der 5 Woche an...meine Hebi sagte, der Sxchreihöhepunkt wäre so mit 7 Wochen und ab der 5 Woche kommt ein Wachstumsschub...ich hab auch seit 2 Wochen ein anderes Kind hier zu Hause...vorher war er viel zufriedener...ich denke das legt sich auch wieder...die bekommen ja lauter neue EWindrücke der Welt und können das noch nicht einordnen.
LG esha, die jetzt zu ihrem Brülläffchen muss#verliebt

Beitrag von pye 18.04.11 - 12:01 Uhr

meine tochter hat mit 5 wochen die koliken bekommen, bin dann zum arzt , naja....hab dann ein paar sachen bekommen, nach 3 monaten war der spuk vorbei...:( halt die ohren steif süße...leider ist das keine seltenheit...ansonsten wirklich mal schreien lassen...manchmal hilft was anderes nicht mehr...

Beitrag von maerzschnecke 18.04.11 - 12:33 Uhr

Solche Phasen haben die meisten Kleinen schon mal. Wenn Du ausschließen kannst, dass er krank ist (Fieber hast Du sicher schon gemessen), dann wird er wahrscheinlich in einem Wachstumsschub stecken. Bei uns war es mit 6 Wochen ganz schlimm und dann nochmal in der 9. Woche :-(.

Halt ihn auf dem Arm, wiege ihn, singe für ihn und zeig ihm, dass Du für ihn da bist.

Beitrag von kugelfisch80 18.04.11 - 13:50 Uhr



Hallo,

der steckt grad bestimmt im Wachstumsschub (um die 5. Woche).
Da wollen die Kleinen immer ganz viel getragen werden, und wehe man
legt die dann ab #augen

Meiner war vor einer Woche auch gnarzig, jetzt hat sich das wieder gelegt.
Und siehe da, der Kleine hat sich echt verändert. Guckt ganz viel, passt nicht
mehr in seine Klamotten und sieht mopsig aus.

Ansonsten spazieren gehen, das Wetter ist doch so schön!

LG,
kugelfisch80 mit Mopsi in der Bauchtrage (morgen 7 Wochen)