Damit ihr nicht suchen müsst: Antrage für Kindergeld und Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von teichlauscher 18.04.11 - 12:39 Uhr

Hier der Link für das Dokument für KINDERGELD (Antrag zum ausfüllen und ausdrucken):

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Vordrucke/A09-Kindergeld/Publikation/V-Kg1-Antrag.pdf

Und hier der Link für das Dokument für ELTERNGELD (Antrag zum ausfüllen und ausdrucken): ACHTUNG: Datei zum herunterladen also nicht erschrecken ;-)

http://www.ms.niedersachsen.de/download/53812

Hoffe ich konnte euch ein wenig helfen #winke

Bea

Beitrag von fienchen007 18.04.11 - 12:42 Uhr

Jetzt mal ne vielleicht dumme Frage: bekommt man beides oder nur entweder oder?

Beitrag von teichlauscher 18.04.11 - 12:44 Uhr

Nee beides ;-)

Kindergeld ja fürs Kind und Elterngeld sozusagen als Betreuungsgeld, weiß allerdings nicht wie das bei Erwerbslosen Eltern ist.

Bei Berufstätigen ist das Elterngeld sogesehen ein Ausgleich für den Lohn (nur leider nicht in voller Höhe) den man ja dann nicht bekommt weil man das Kind betreuut.

Beitrag von fienchen007 18.04.11 - 12:46 Uhr

Danke #danke

ich und mein Mann, wir sind beide voll erwerbstätig - und ich werde dann so zwei Jahre in Elternzeit gehen. Gut zu wissen :-)

Beitrag von teichlauscher 18.04.11 - 12:50 Uhr

Kein Thema gern geschehen

Beitrag von marjatta 18.04.11 - 12:45 Uhr

Elterngeld gibt es in voller Höhe für max. 12 Monate für die Mutter (abzüglich der Zeiten von Mutterschutzgeld und Arbeitgeberzuschuss), also defacto nur 10 Monate / hälftig für 20 Monate.

Kindergeld gibt es ab Geburt unabhängig vom Einkommen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, danach auf Antrag bis zum Ende der Ausbildung, maximal bis zum 25. Lebensjahr des Kindes.

Elterngeld wird regional bei der Kommune beantragt. Kindergeld wird bei der ARGE beantragt.

Gruß
marjatta

Beitrag von anneke86 18.04.11 - 12:44 Uhr

Danke, super Idee!!! #pro#pro#pro

Beitrag von susannea 18.04.11 - 12:45 Uhr

Du hättest aber dazu sagen sollen, dass es nur der Elterngeld-Antrag für Nioedersachen ist, der gilt für die anderne nicht!

Beitrag von teichlauscher 18.04.11 - 12:46 Uhr

Oh entschuldige das hab ich übersehen #zitter

Beitrag von teichlauscher 18.04.11 - 12:47 Uhr

NACHTRAG:

Hier die Seite für Elterngeldanträge für alle Bundesländer:

http://www.elterngeld.net/elterngeldantrag.html

Beitrag von sanne4 18.04.11 - 13:00 Uhr

Boar... super... Danke :-)

#liebdrueck

Beitrag von katibibi 18.04.11 - 13:28 Uhr

danke #winke