Tip: günstige FENSTER-Sicherungen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von muffin357 18.04.11 - 13:04 Uhr

Hallo -

bei uns sind die Fenstergriffe gut zu erreichen und das wird bei unserem Klettermaxe sehr gefährlich.

Ich habe mal rumgekuckt: solche Schraubdinger sind teuer oder passen nicht und diese extra abschliessbaren Fenstergriffe sind sowas von teuer, dass man sich das fast nicht leisten kann:

Super Idee eines Bekannten:
Man schraube einen WINKEL nur mit einer Schraube oben an der Laibung ganz am Rand des Fensters fest -- das ist dann eine "Fensterbremse" ... Das Fenster geht je nach Winkel nur noch ca 5cm auf oder ist kipp-bar.

Wenn man mal das Fenster ganz aufmachen will, dann greift man einfach hoch zum Winkel und dreht ihn auf die Seite ....

Hihi : günstig und sau-effektiv!

Das wollt ich euch wissen lassen...

#winke Tanja

Beitrag von arielle11 18.04.11 - 13:14 Uhr

Hallo!

Wir haben hier an allen Fenstern, wo die Kinder auch mal alleine in den betreffenden Räumen sind, abschließbare Fenstergriffe.

Ich finde die nicht im Ansatz zu teuer und nicht zu leisten.

Zumal ich mit diesen Griffen keine baulichen Veränderungen an den Fenstern und dem Rahmen vornehmen muß. Bei Auszug werden einfach die alten Griffen angeschraubt.

Ich kann meine Fenster auch problemlos auf Kipp stellen, schließe die Sicherung und nix passiert.

Meine Kinder kommen nicht mal in Versuchung sich eine Klettermöglichkeit zu bauen um einen popeligen Winkel zu erreichen.

Sorry, aber so klasse ist die Idee echt nicht.

arielle

Beitrag von maryam1410 18.04.11 - 13:17 Uhr

bei max bahr kosten abschließbare fenstergriffe 7,99 euro - und einfach anzubringen sind sie auch.

Beitrag von fernweh123 18.04.11 - 13:20 Uhr

Hi,

wenn es für euch ok ist, ist es ja gut.
Wir bauen gerade und in den Kizi kommen def.!!! abschliessbare Fenstergriffe.
Ich habe die bereits beim Bauunternehmer "bestellt".
Wir haben auch kein Geld wie Heu, aber da ist mir auch egal, was die kosten. Das will ich gescheit geregelt haben. Würde mir ewig Vorwürfe machen, wenn...

fernweh123

Beitrag von miau2 18.04.11 - 13:20 Uhr

Hi,
wir hatten in unserer alten Mietwohnung abschließbare Fenstergriffe für 5 Euro pro Stück. In unserem Neubau (sehr dicke Fensterrahmen, alles halt energiesparend) passen die leider nicht, da mussten die teuren her. Ist uns aber bisher das erste Mal im Leben passiert, dass die billigen nicht passen.

Aber wenn es nicht gerade eigentum und einem egal ist (mir wäre es nicht egal, auch nicht bei den eigenen Fenstern) sollte man vielleicht besser nicht an den Fenstern herumbohren - sonst kommt die extra dicke Rechnung, wenn man irgendwann mal auszieht.

Viele grüße
Miau2


Beitrag von zwiebelchen1977 18.04.11 - 13:30 Uhr

Hallo

FAlls du in einer Mietwohnung wohnst, kann es passieren, wenn du die Fenster beschädigt hast, das du diese ersetzten must.

Du kannst nicht einfach Löcher in die Fenster oder Rahmen bohren

BIanca

Beitrag von butler 18.04.11 - 13:33 Uhr

Wo sind abschließbare Fenstergriffe teuer???
Im Baumarkt(OBI, TOOM, Hellwig....) abschließbare Fenstergriffe 2 Stück für unter 5,-€ . Und ob diese nun braun, weiß oder grau sind, ist mir egal
Übrigens mein Vermieter würde sich bedanken Löcher in die Rahmen zu bohren gehört nun nicht zur Toleranz
? Wie lang sind den dann die Schrauben um Sicherheit zu geben?

LG

Beitrag von susasummer 18.04.11 - 15:05 Uhr

Bei uns funktionieren die abschliessbaren Griffe nicht,die wir gekauft haben.das waren welche für 5euro.Jetzt holen wir mal welche für 10 und schauen,ob die passen.
Wir benötigen das auf jeden Fall,da bei uns die fenster sehr tief sind.
lg Julia

Beitrag von zahnweh 18.04.11 - 16:55 Uhr

Hallo,

für Schränke eine gute Idee. Bei meiner Kletter-Springmaus würde so ein Winkel die Fenster nur noch interessanter machen. Zu meinem Schrecken hat sie schon raus, wie sie an die Fenster oben rankommt (stand eines Tages auf dem Fenstersims #schock). Ich Schrei losgelassen und seither geht es, aber zu 100% würde ich mich nicht drauf verlassen.

Wir haben abschließbare Griffe. Die von Lidl waren günstig und sind super. Musste nur der Bolzen ein bisschen gekürzt werden, weil wir ältere Fenster haben. Der Durchmesser passt. Nach dem ersten Test, haben wir die Kiste leer gekauft. Ich meine 5 Euro pro Stück oder so. AUf jeden Fall leistbar und haben schon seeeeeeeeeeeeehr guten Dienst erwiesen!

Beitrag von linchen-2007 18.04.11 - 17:17 Uhr

Für die Sicherheit meiner Kinder ist mir nix, aber auch gar nix zu teuer!
Wenn nämlich mal was passiert macht man sich Vorwürfe das man doch lieber ein paar Euro mehr ausgegeben hätte.;-)

liebe Grüße linchen-2007

Beitrag von muffin357 18.04.11 - 19:50 Uhr

hi --

dann haben wir wohl andere Fenster, -- die ausm Baumarkt passen nicht und beim Fensterbauer kosten die pro STÜCK 120 EURO !!! ... deshalb fand ich den Tip lohnenswert...

na dann kann ich euch einfach nur beglückwünschen, dass ihr die "richtigen" Fenster habt.

#winke Tanja

Beitrag von doreensch 18.04.11 - 20:33 Uhr

Bau einem Griff ab, miss die Länge und Dicke des Bolzens und dann geh los abschließbare Fenstergriffe zu kaufen. 120 Euro ist Wucher und muss echt nicht sein, mag angehen das ihr teurere benötigt die so 20 Euro kosten aber 120 will halt euer Fensterbauer haben, woanders werdet ihr die günstiger bekommen.

Beitrag von frau_e_aus_b 18.04.11 - 20:19 Uhr

...ist mein Kind einzigartig, dass es noch nie, auch nur ansatzweise, versucht hat ein Fenster zu öffnen oder auf die Fensterbank zu klettern? #gruebel

Also wir haben die Fenster nicht gesichert *duck und weg*

Haben meine Eltern auch nie gemacht (haben im 4.OG gewohnt) und meine Schwester und ich sind auch nie an die Fenster gegangen #kratz

Gruß Steffi, die weder Fenster, Türen oder Schränke gesichert hat (nur die Steckdosen wurde "gesichert")

Beitrag von kawu84 18.04.11 - 20:22 Uhr

#pro

Habe ich mir auch gerade gedacht!

Beitrag von arielle11 18.04.11 - 21:05 Uhr

Hallo!

Ich wohne in der 7. Etage und ich warte nicht auf den Tag, andem eines meiner Kinder auf derartige Ideen kommt.

arielle

Beitrag von butler 18.04.11 - 21:20 Uhr

Nein dein Kind ist nicht einzigartig.
habe am WE ein süßes Kind kennengelernt welches im 11. Stock wohnt und noch nie geklettert ist .
Da mein Enkel ja irgendwann auch mal da bleiben wird(bei seinem Papa) und der Knabe ständig überall raufklettert, vor allem um rauszuschauen, kommen da abschließbare ran und wenn ich die kaufe.
Er würde sich auch irgendwas an das Fenster ziehen um raussehen zu können( Kisten, Stuhl.....
Aber die Sicherheit ist mir da wichtig. Da nützt ein " Na hätten wir mal andere Griffe gehabt nix"
Unser Kinderzimmerfenster waren auch gesichert mit Vorhängeschloß und Riegel (DDR) an den Schlüssel kamen wir nicht ran.

lg

Beitrag von miau2 19.04.11 - 08:56 Uhr

Hi,
meine haben das auch noch nie gemacht. Hat immerhin knapp 5 Jahre funktioniert.

Das Problem ist, dass auch nur ein einziges Mal, wo etwas derartig "neues" ausprobiert wird vollkommen ausreicht, um am nächsten Tag eine der viel zu häufigen traurigen Schlagzeilen in der Zeitung zu sein.

Mein großer hat übrigens auch noch nie in eine Steckdose gefasst, und trotzdem sind die schon immer gesichert und waren das auch schon bevor der kleine Bruder kam.

Dinge, die lebensgefährlich sind gehören bei uns im Haus abgesichert. Und dazu gehören Fenster, zumindest ab dem 1. Stock aufwärts. Ansichtssache, ich habe halt keine Lust auf diesem Wege herauszufinden ob mein Kind zu den vielen gehört, wo es immer gut geht, oder zu den wenigen, wo es schiefgeht. Lernen aus Erfahrung ist bei diesem Thema halt irgendwie nicht angebracht.

Viele Grüße
miau2