Zykluslänge diesmal ungewöhnlich lang

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von absentia 18.04.11 - 13:04 Uhr

Hi Mädels,

nun bin ich mal wieder in Fragelaune.
Ich weiß eigentlich das es durchaus sein kann aber mir kommt es trotzdem sehr komisch vor.Habe im letzten Jahr im Januar bereits die Pille abgesetzt und seitdem versuchen wir nun schwanger zu werden. Periode ist bisher immer gekommen. Sie pendelt sich von Anfang an seit absetzen zwischen 28-32 Tagen ein. Nun habe ich gerade meine Mens. bekommen aber eine Zykluslänge von 41 Tagen. Mensch und ich habe innerlich schon gehofft und bin letzten Do bei FA gewesen. NEGATIV. Mit gesenktem Kopf und leicht deprimiert nach Hause zu Männlein der sich schon fast darauf vorbereitet hatte eine pos. Nachricht zu bekommen.
Vom FA hab ich vor drei Monaten Agnus Castus bekommen und nehme sie auch brav mit Folsäure.
War das bei euch auch so? Ich finde es echt seltsam das sie mit großer Verspätung gekommen ist und hinterfrage warum...

Beitrag von saskia33 18.04.11 - 13:07 Uhr

Warum nimmst du denn Möpf,dein ZK ist doch völlig i.O ???#gruebel
Möpf kann den ZK auch verlängern,sieht man ja bei dir ( 41 ZT)

Wenn du sonst keine Probleme hast würde ich Möpf nicht weiter nehmen!


lg sas #stern

Beitrag von absentia 18.04.11 - 13:16 Uhr

Der FA meinte das er die Fruchtbarkeit erhöhen würde. Ich nehm es jetzt schon seit Dezember aber hatte bisher keinerlei Probleme mit dem Zyklus. Aber diesmal bin ich wirklich irritiert, weil ich das nicht kenne. 41 Tage Zyklus ist schon lange. Normal hab ich 28-30. Leider noch nicht ganz perfekt aber immerhin.

Beitrag von saskia33 18.04.11 - 13:31 Uhr

Dein ZK ist völlig i.O,Schwankungen sind normal!

Versteh immer nicht warum man in dem Hormonhaushalt eingreifen muß wenn doch alles ok ist!
Anscheinend tut dir Möpf nicht mehr so gut,ich würde es nicht mehr nehmen!

Ich wäre froh wenn ich so eine Zykluslänge hätte!!!!!

Beitrag von dia111 18.04.11 - 13:47 Uhr

Kenne ich zu gut.

Als wir versuchen SS zu werden (bei meiner Großen) hatte ich Zk, die gabs gar nicht. Mal 32Tage dann wieder 50Tage und so immer wieder, hin und her.
Habe damals auch Mönchspfeffer genommen und nach einem Monat hat sich alles auf 32Tage eingependelt, dank dem Zeug und bin auch schnell SS geworden (hatten es davor 2Jahre probiert)

Jetzt Okt 09 Implanon raus, regl. ZK, dann zwei FG immer noch war der ZK regelmäßig, doch jetzt nach der Stillen Geburt von unserer Tochter im Dez,ist es wieder so wie früher eingetroffen.
Wird wieder ein langer langer ZK werden, da ich immer noch keinen ES hatte und wir sind jetzt bei ZK 23...

Oh man wie ich das hasse

Drück dich, und hoffe das er sich dann jetzt einpendelt

LG
Diana